Skip to main content
main-content

Aktuelle Leitthemen

01.03.2021

Knie Journal 1/2021

Das kindliche Knie

Die korrekte Diagnostik und Therapie kindlicher Kniegelenkspathologien kann im Alltag eine Herausforderung darstellen. Patienten im Wachstumsalter lassen sich nicht immer einfach untersuchen, anatomische Besonderheiten im Kindesalter, aber auch wachstumsbedingte Veränderungen müssen beachtet werden.

01.11.2020

Ausgabe 4/2020

Neues aus der Endoprothetik

In nur wenigen Bereichen der Medizin sind technologischer Fortschritt und Digitalisierung so eng mit der operativen Therapie verknüpft wie in der Knieendoprothetik. Im Lauf der letzten Jahrzehnte haben sich Innovationen und technische Weiterentwicklungen hier daher besonders gezeigt.

01.09.2020

Ausgabe 3/2020

Periphere Instabilitäten

Periphere Bandinstabilitäten des Kniegelenkes sind in den letzten Jahren stark in den Fokus der klinischen Forschung geraten. Insbesondere bei der Therapie von vorderen oder hinteren Kreuzbandverletzungen spielen sie als Begleitverletzungen oft eine große Rolle.

Suche in dieser Zeitschrift

CME

Neueste CME-Kurse aus dieser Zeitschrift

14.03.2021 | Verletzungen des Kniegelenks | CME-Kurs | Kurs

Prävention von Knieverletzungen – Diagnose und Intervention bei modifizierbaren Risikofaktoren

Eine strukturelle Schädigung des Knies stellt nach wie vor eine der schwersten Sportverletzungen dar, verbunden mit einer langen Ausfallzeit. Mit mit gezieltem neuromuskulärem Training kann das Risiko für diese Schädigungen zu verringert werden. Der CME-Kurs fasst aktuelles Wissen zur Prävention von Knieverletzungen zusammen – zur Weitergabe an Sportler und Patienten.

04.11.2020 | Orthesen | CME-Kurs | Kurs

Orthesen bei unikondylärer Gonarthrose

Orthesen können fester Bestandteil der konservativen Arthrosetherapie sein oder aktivitätsbezogen bei Bedarf eingesetzt werden. Der CME-Kurs erläutert das Wirkprinzip entlastender Knie- und Unterschenkelorthesen, welche Patienten mit Orthesen gut behandelbar sind und mit welchen Problemen in der Anwendung zu rechnen ist.

14.09.2020 | Retropatellares Schmerzsyndrom | CME-Kurs | Kurs

Das patellofemorale Schmerzsyndrom

Das patellofemorale Schmerzsyndrom (PFPS) ist eine der häufigsten Diagnosen in der orthopädischen Praxis. In diesem Kurs lernen Sie patellofemorale Schmerzen zu identifizieren. Sie erfahren, wie eine differenzierte Therapie einzuleiten ist und können Sie Ihre Patienten bei patellofemoralen Schmerzen suffizient beraten.

14.06.2020 | Chirurgische Infektionslehre | CME-Kurs | Kurs

Implantatassoziierte Infektionen

Nach diesem CME-Kurs können Sie „sichere“ und „unsichere“ klinische Zeichen einer implantatassoziierten Infektion in der modernen Kniechirurgie benennen und
sind in der Lage, die erhobenen Befunde zuverlässig zu interpretieren. 
Das Vorliegen von mikrobiologischen und histologischen Befunden hinsichtlich der Diagnose einer implantatassoziierten Infektion könne Sie einordnen und Sie leiten mit Kenntnis der zugrunde liegenden Pathologie die richtige Therapie ab.

Handlungsempfehlungen

Handlungsalgorithmen aus dem Knie Journal

08.01.2021 | Gonarthrose | Operative Techniken: Standards | Ausgabe 1/2021

Medialer unikondylärer Gelenkersatz mit fixer Plattform

Das Ziel der Implantation einer medialen Schlittenprothese mit fixer Plattform ist die anatomische Rekonstruktion des medialen Gelenkkompartimentes. Nach Festlegung der korrekten Rotation, Höhe und medialen Inklination wird die arthrotische …

18.12.2020 | Gonarthrose | Handlungsalgorithmen | Ausgabe 1/2021

Handlungsalgorithmus: Therapie der akuten VKB-Ruptur

Der Handlungsalgorithmus kann als Leitfaden für die Behandlung von Patienten mit akuter VKB-Ruptur dienen. Die vorgeschlagenen Entscheidungswege sind durch wissenschaftliche Daten sowie durch Expertenkonsensus abgesichert.

30.09.2020 | Knieluxation | Handlungsalgorithmen | Ausgabe 4/2020

Handlungsalgorithmus: Akute Knieluxation

Der Handlungsalgorithmus zeigt das schrittweise Vorgehen bei Verdacht auf akute Knieluxation bis zur Rehabilitation.

22.09.2020 | PLC | Operative Techniken: Standards | Ausgabe 4/2020

Offene Rekonstruktion der posterolateralen Ecke

Zur operativen Rekonstruktion lateraler und posterolateraler (Rotations‑)Instabilitäten bei Verletzungen der posterolateralen Ecke, Popliteussehne (PLT), popliteofibulares Ligament (PFL), laterales Kollateralband (LCL), sind nichtanatomische und …

Shopping Cart Zeitschrift testen

Sie haben Interesse an dieser Zeitschrift? Bestellen Sie hier ein Test-Abonnement!

Knie Journal OnlineFirst articles

15.04.2021 | Schmerzsyndrome | Leitthema

Companion patella – eine digitale Therapielösung zur Behandlung des vorderen Knieschmerzes

Eine „App auf Rezept“ entwickelt mit Experten der Deutschen Kniegesellschaft

Der vordere Knieschmerz stellt ein häufiges Problem in der täglichen Praxis dar und geht mit einer hohen Morbidität und Chronifizierungsrate einher. Der Gesetzgeber hat durch das Digitale-Versorgung-Gesetz eine Grundlage für die Verwendung …

08.04.2021 | Lappenplastik | Kasuistiken

Frühzeitige Revision mit Inlaywechsel und Deckung mittels freier fasziokutaner Lappenplastik bei Wundheilungsstörung nach Knieendoprothese

Es wird ein Fall vorgestellt, bei dem es nach Implantation einer bicondylären Knieendoprothese zu einer frühen Wundheilungsstörung mit vollschichtigen Nekrosen und verlängerter Sekretion gekommen war. Ein spannungsfreier Wundverschluss war …

19.03.2021 | Handlungsalgorithmen

Handlungsalgorithmus: Chronische periprothetische Infektion Knie

Sekundärheilung oder Revision nach Indexoperation? Zeitabstand ≥ 4 Wochen nach OP Symptomdauer ≥ 3 Wochen Chronische Schmerzen Abb. 1 Handlungsalgorithmus bei Verdacht auf chronische Knieprotheseninfektion ( V.   a. Verdacht auf, PE Biopsie, CRP …

19.03.2021 | Handlungsalgorithmen

Handlungsalgorithmus: Akute periprothetische Infektion Knie

Früh-postoperativ: Zeitabstand < 4 Wochen nach OP Meist exogene Ursache (z. B. Staphylococcus aureus ) Häufig gestörte Wundheilung nach der Operation Spät-postoperativ: Zeitabstand > 4 Wochen nach OP Postoperativ beschwerdefreier Patient mit …

09.03.2021 | Operative Techniken: Standards

Quadrizepssehnenentnahme zur VKB-Rekonstruktion

Die Quadrizepssehne als Transplantat für VKB(vorderes Kreuzband)-Rekonstruktionen gelangt in den letzten Jahren mehr in den Fokus. Vorteile des Quadrizepstransplantates sind die geringere Entnahmemorbidität sowie sehr gute Stabilitäts- und …

Fragezeichen
Unser Serviceteam für Ihre Fragen

Bei Fragen zu Ihrem Abo oder zur Nutzung der Website hilft Ihnen unser Kundenservice gerne weiter.

Kundenservice kontaktieren
Info Icon
Alle Informationen zur Zeitschrift
Infos anzeigen
Contact Icon
Ihr Feedback zur Redaktion

Unsere Redakteure freuen sich über Ihre Anregungen und Kommentare. Schreiben Sie uns.

Redaktion kontaktieren

Aktuelle Ausgaben

Über diese Zeitschrift

Zielsetzung der Zeitschrift

Knie Journal dient der Fortbildung von niedergelassenen und in der Klinik tätigen Unfallchirurgen, Endoprothetikern, Sporttraumatologen, Sportmedizinern, Physiotherapeuten und Wissenschaftlern und deckt inhaltlich alle Themengebiete rund um das Kniegelenk und den periartikulären Bewegungsapparat ab. Im Vordergrund stehen diagnostische Vorgehensweisen, moderne chirurgische und konservative Therapiestrategien, Prävention und Komplikationsmanagement.

Praxisorientierte Übersichtsarbeiten zu einem ausgewählten Schwerpunktthema sind das Kernstück jeder Ausgabe, sie bieten dem Leser eine Zusammenstellung aktueller Erkenntnisse. Neben der Vermittlung von relevantem Hintergrundwissen liegt der Fokus dabei auf der Bewertung wissenschaftlicher Ergebnisse unter Berücksichtigung praktischer Erfahrung. Der Leser erhält konkrete Handlungsempfehlungen.

Beiträge der Rubrik „CME Zertifizierte Fortbildung“ bieten gesicherte Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung und machen ärztliche Erfahrung für die tägliche Praxis nutzbar. Nach Lektüre der Beiträge kann der Leser sein erworbenes Wissen überprüfen und online CME-Punkte erhalten. Die Rubrik orientiert sich an der Weiterbildungsordnung des Fachgebiets.

Aims & Scope

Knie Journal offers up-to-date information for trauma and endoprosthetics surgeons, sports traumatologists, sports physicians, physiotherapists and scientists working in private practice and in clinics. It covers all topics around the knee joint and the periarticular musculoskeletal system. The focus is on diagnostic procedures, modern surgical and conservative therapy strategies, prevention and complication management.

Practically-oriented reviews on selected topics are the core of each issue and offer the reader a compilation of current findings. In addition to relevant background knowledge, the focus is on evaluating scientific results while taking practical experience into account. The reader receives concrete recommendations for action.

Articles in the section ‘CME Zertifizierte Fortbildung’ (Continuing Medical Education) provide reliable results of scientific research and make medical experience available for daily practice. After reading the articles, the reader may verify his acquired knowledge and collect CME credits online. This section is based on the continuing education regulations of the subject area.

Review
Articles to be published in Knie Journal undergo a peer review process.

Weitere Informationen

Arthropedia

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise