Skip to main content
main-content

Knochentumoren

Empfehlungen der Redaktion

15.06.2019 | Knochentumoren | Prisma | Ausgabe 3/2019

Überraschender Nebenbefund bei 13-Jährigem nach Sporttrauma

Ein 13-jähriger Junge stellte sich in der Praxis vor. Ursprünglich war der Termin wegen seit einem Jahr bestehender Beschwerden im Bereich des linken Kniegelenkes vereinbart worden. Ein Unfallereignis habe zuvor nicht stattgefunden. Am Vortag seines Termins sei er dann aber beim Fußballspielen „mit dem linken Knie weggeknickt“. Wie lautet Ihre Diagnose?

10.12.2018 | Gonarthrose | Prisma | Ausgabe 6/2018

Überraschender Röntgenbefund bei bekannter Gonarthrose

Eine 68-jährige Frau stellt sich wegen Beschwerden im rechten Kniegelenk vor. Sie berichtet, dass die Beschwerden schon seit Jahren bestünden, aber in letzter Zeit zugenommen hätten. Die Patientin hinkt auffällig. Wie lautet Ihre Diagnose?

22.01.2019 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 2/2019

CME: Warnzeichen für Leukämien & Co. nicht übersehen

Bei welchen Symptomen sollten die Warnglocken klingeln und eine rasche Diagnostik in der pädiatrischen Onkologie eingeleitet werden? Wann ist eine präsymptomatische Tumorüberwachung im Sinne eines Screenings sinnvoll? Das Wichtigste zur Früherkennung kindlicher Tumoren.

Ausgewählte Artikel aus dem Themengebiet

15.06.2019 | Knochentumoren | Prisma | Ausgabe 3/2019

Überraschender Nebenbefund bei 13-Jährigem nach Sporttrauma

Ein 13-jähriger Junge stellte sich in der Praxis vor. Ursprünglich war der Termin wegen seit einem Jahr bestehender Beschwerden im Bereich des linken Kniegelenkes vereinbart worden. Ein Unfallereignis habe zuvor nicht stattgefunden. Am Vortag seines Termins sei er dann aber beim Fußballspielen „mit dem linken Knie weggeknickt“. Wie lautet Ihre Diagnose?

22.01.2019 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 2/2019

CME: Warnzeichen für Leukämien & Co. nicht übersehen

Bei welchen Symptomen sollten die Warnglocken klingeln und eine rasche Diagnostik in der pädiatrischen Onkologie eingeleitet werden? Wann ist eine präsymptomatische Tumorüberwachung im Sinne eines Screenings sinnvoll? Das Wichtigste zur Früherkennung kindlicher Tumoren.

11.12.2018 | Mammakarzinom | Nachrichten

Darmkrebs durch Metastasen 16 Jahre nach duktalem Mamma-Ca.

Bei manchen Frauen mit Brustkrebs kann es auch nach sehr langer Latenzzeit zu Absiedlungen im Dünndarm kommen, die leicht als primärer Tumor fehl gedeutet werden können. Das verdeutlicht das jüngste Fallbeispiel.

Kommentierte Studie

  • 19.02.2019 | Schädel-Hirn-Trauma | journal club | Ausgabe 2/2019

    Nach SHT: Welchen Benefit hat eine prophylaktische Hypothermie?

    Eine Metaanalyse kleinerer Studien hatte Hinweise auf einen neuroprotektiven Effekt der früh begonnenen Hypothermie nach Schädel-Hirn-Trauma gezeigt. Nach der Eurotherm3235-Studie aber kann sie zusätzlichen Schaden verursachen, wenn sie nur als Rescue-Strategie bei bereits erhöhtem intrakraniellen Druck eingesetzt wird.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Kongressdossiers

Weiterführende Themen

Neue Beiträge aus unseren Fachzeitschriften

16.08.2019 | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Große Vielfalt an inversen Schulterendoprothesen

Schulterendoprothesen werden bereits seit den 1980er-Jahren erfolgreich eingebaut. Nach einer rasanten Entwicklung dieser künstlichen Schultergelenke in den letzten zehn Jahren stehen mittlerweile unzählige verschiedene Typen zur individuellen …

16.08.2019 | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Einsatz von Botulinumtoxin bei chronischer Plantarfasziitis

Eine Reihe von Studien zeigen, dass die Injektion mit Botulinumtoxin ein wirksames Therapieverfahren bei der Behandlung der chronischen therapieresistenten Plantarfasziitis darstellen kann. Der Arbeitskreis Botulinumtoxin in Orthopädie und …

16.08.2019 | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

Von den Leitlinien vergessen

Die HIV-Infektion weist heute bei adäquater Behandlung einen überwiegend chronischen Charakter auf. Umso mehr treten Folgeerkrankungen in den Vordergrund. Typische skelettassoziierte Komplikationen der HIV-Infektion sind Osteopenie/Osteoporose …

16.08.2019 | Fortbildung | Ausgabe 4/2019

HIV-Präexpositionsprophylaxe mit neuen Risiken?

Meistgelesene Beiträge

 

Neueste CME-Kurse

Sonderberichte

05.03.2019 | Implantate und Biomaterialien | Sonderbericht | Onlineartikel

MgYREZr-Implantate als Titanersatz

Ein ideales Osteosynthese-Implantat sollte stabil, belastbar, osteokonduktiv und gut verträglich sein sowie sich bestenfalls im Körper selbst abbauen. Ein wichtiger Fortschritt in diese Richtung gelang mit der Einführung einer CE-zertifizierten Legierung auf Magnesiumbasis (MgYREZr). Die Schrauben und Pins aus dem Material weisen knochenähnliche biomechanische Eigenschaften auf und sind gleichzeitig bioresorbierbar. Studien mit MgYREZr-Schrauben zeigten, dass die klinischen und radiologischen Ergebnisse mit denen von Titan-Standardimplantaten vergleichbar sind.

Syntellix AG

19.02.2019 | Iliosakralsyndrom | Sonderbericht | Onlineartikel

Beckenorthese gibt Patienten mehr Stabilität im Alltag

Pathologische Veränderungen der Iliosakralgelenke (ISG) und der mit ihnen verbundenen Strukturen verursachen häufig einen tief sitzenden Rückenschmerz. Eine stabilisierende Beckenorthese, die Bänder und Gelenke entlastet, kann den Patienten helfen. Experimentell nachgewiesen wurde die mechanische und neuromuskuläre Stabilisierung des Beckens, die sich in klinisch relevanten Verbesserungen widerspiegelt. Nicht nur die Schmerzen werden reduziert, sondern der Patient profitiert auch subjektiv von einem besseren Stabilitätsempfinden und einer höheren physischen Lebensqualität.

Bauerfeind AG

Jobbörse | Stellenangebote für Orthopäden/Unfallchirurgen

Zeitschriften für das Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise