Skip to main content
main-content

08.01.2021 | Kollagenosen | Schwerpunkt: Nicht-neoplastische Lungenerkrankungen | Ausgabe 1/2021

Der Pathologe 1/2021

Interstitielle Lungenparenchymveränderungen bei rheumatischen Systemerkrankungen

Zeitschrift:
Der Pathologe > Ausgabe 1/2021
Autoren:
Prof. Dr. Annette Fisseler-Eckhoff, Elisabeth Märker-Hermann
Wichtige Hinweise

Schwerpunktherausgeber

S. Perner, Lübeck
F. Stellmacher, Borstel

Zusammenfassung

Interstitielle Lungenerkrankungen (ILE) stellen die häufigsten Organmanifestationen rheumatischer Erkrankungen dar. In Abhängigkeit von der rheumatischen Grunderkrankung können unterschiedlich ausgeprägte Affektionen der Atemwege, des Lungenparenchyms und der Gefäße vorliegen. Häufigkeit und Manifestationsformen interstitieller Lungenveränderungen werden aus klinischer, radiologischer und pathologisch-anatomischer Sicht bei der rheumatoiden Arthritis, dem systemischen Lupus erythematodes, dem primären Sjögren-Syndrom, der Polymyositiden und der „interstitial pneumonia with autoimmune features“ (IPAF) vorgestellt. In der Beurteilung interstitieller Fibrosierungsmuster, insbesondere zur Abklärung einer gewöhnlichen interstitiellen Pneumonie (UIP) bzw. einer idiopathischen Lungenfibrose (IPF), ist die hochauflösende Computertomographie (HRCT) heute Goldstandard. Die transbronchiale Biopsie, offene Lungenbiopsie oder Kryobiopsie wird bei nicht eindeutigem radiologischem Befund zur histologischen Diagnosesicherung erwogen. ILE im Rahmen von Kollagenosen oder mit Charakteristika einer systemischen Autoimmunerkrankung sprechen besser auf immunsuppressive Therapien an als idiopathische ILE, daher ist die differenzierte Bewertung der klinischen, radiologischen und morphologischen Befunde im Konsens zwischen Pneumologen, Rheumatologen, Radiologen und Pathologen in der multidisziplinären Konferenz erforderlich.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

Der Pathologe 1/2021 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Nicht-neoplastische Lungenerkrankungen

Fibrotischer Lungenparenchymumbau nach Lungen- und Stammzelltransplantation

Schwerpunkt: Nicht-neoplastische Lungenerkrankungen

Medikamentös induzierte interstitielle Lungenerkrankungen

Schwerpunkt: Nicht-neoplastische Lungenerkrankungen

Histopathologie der Lungentuberkulose

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Pathologe 6x pro Jahr für insgesamt 445,00 € im Inland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 463,00 € im Ausland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,08 € im Inland bzw. 38,58 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Der komplexe Weg eines Impfstoffs

Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und ermöglichen es uns, bestimmten Infektionskrankheiten vorzubeugen. Sie können uns sogar in die Lage versetzen, einzelne Krankheitserreger auszurotten. Doch wie werden Impfstoffe eigentlich hergestellt?

ANZEIGE

Antworten auf 10 häufige Impf-Einwände

Ein Gespräch mit impfkritischen Patienten kann schnell zur Herausforderung werden.[1] Mit welchen Argumenten kann man versuchen, die Bedenken dieser Patienten abzubauen? Wir haben für Sie zusammengefasst, welche Antworten das Robert Koch-Institut (RKI) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) geben.

ANZEIGE

Impfungen – vom Säugling bis zum Senior

Als eines der global führenden Gesundheitsunternehmen besitzt MSD mehr als 100 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Impfstoffen. Hier finden Sie Informationen zu einigen der von der STIKO empfohlenen Immunisierungen, z.B. der MMRV- und der HPV-Impfung sowie der Pneumokokken-Impfung für Senioren.

Passend zum Thema

Ihre Meinung zählt

Umfrage: TNF-Inhibitoren in der rheumatologischen Praxis

In 11 Fragen zum Thema Einsatz von TNF-Inhibitoren und deren Biosimilars bei chronisch-entzündlichen Erkrankungen sind Ihre Meinung, Erfahrung und rheumatologische Expertise gefragt. Die Umfrage wird durchgeführt von Springer Medizin GmbH im Auftrag der Biogen GmbH. Vielen Dank für Ihre Teilnahme! 

» Hier geht's zur Umfrage!

Bildnachweise