Skip to main content
main-content

03.06.2020 | Kolonkarzinom | CME | Ausgabe 7/2020

Der Internist 7/2020

Personalisierte Systemtherapie beim metastasierten kolorektalen Karzinom

Zeitschrift:
Der Internist > Ausgabe 7/2020
Autoren:
Prof. Dr. med. R.-D. Hofheinz, S. Stintzing
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Wissenschaftliche Leitung

G. Hasenfuß, Göttingen
H. Lehnert, Salzburg
E. Märker-Hermann, Wiesbaden
J. Mössner, Leipzig (Schriftleitung)
A. Neubauer, Marburg

Zusammenfassung

Der vorliegende Beitrag widmet sich der Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms (Stadium IV). Therapieziele und Vorgehensweise richten sich nach dem Resektabilitätsstatus der Metastasen: Resektable Leber- oder Lungenmetastasen werden primär reseziert, eine perioperative Chemotherapie erscheint verzichtbar. Bei potenziell resektablen Metastasen wird mit einer Konversionstherapie versucht, eine potenziell kurative Resektion zu ermöglichen. Bei Irresektabilität liegt eine palliative Therapiesituation vor. Dann wird mit Induktions- und Erhaltungstherapien sowie Therapiepausen ein verlängertes Überleben bei Erhalt der Lebensqualität angestrebt – beginnend mit der individuell bestmöglichen Therapie. Für einen Teil der Patienten im Stadium IV gibt es prinzipiell molekular gezielte Therapien. Auf die Studienlage und Zulassungssituation wird ausführlich eingegangen. Mit besserer molekularer Charakterisierung der Tumoren wird sich die Therapie weiter individualisieren lassen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Der Internist 7/2020 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGIM

Mitteilungen der DGIM

Schwerpunkt: Nicht-zelluläre Immuntherapien in der Onkologie

Checkpoint-Inhibitoren bei Hodgkin-Lymphom

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Internist 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Onkologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Bildnachweise