Skip to main content
main-content
Erschienen in: Ethik in der Medizin 2/2011

01.06.2011 | Fall und Kommentare

Kommentar II zum Fall: „Verschiebung der Verantwortung am Lebensende“

verfasst von: Helena Bebert, Christoph Mandla

Erschienen in: Ethik in der Medizin | Ausgabe 2/2011

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die Gnade des rechtzeitigen Todes ersparte Frau D. möglicherweise all das, was auch das Patientenverfügungsgesetz 1 verhindern soll, in diesem Fall aber nicht verhindert hätte. Juristisch betrachtet, gab keiner der Beteiligten eine gute Figur ab. Allerdings sollen nicht zuerst die Fehler der Ärzte oder der Betreuerin fokussiert werden. …
Fußnoten
1
3. Betreuungsrechtsänderungsgesetz vom 29.07.2009 BGBl. I S. 2286, durch das die §§ 1901 ff. BGB geändert wurden.
 
Metadaten
Titel
Kommentar II zum Fall: „Verschiebung der Verantwortung am Lebensende“
verfasst von
Helena Bebert
Christoph Mandla
Publikationsdatum
01.06.2011
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Ethik in der Medizin / Ausgabe 2/2011
Print ISSN: 0935-7335
Elektronische ISSN: 1437-1618
DOI
https://doi.org/10.1007/s00481-011-0124-1

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2011

Ethik in der Medizin 2/2011 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.