Skip to main content
main-content

Komplikationen stoppen in der Orthopädie & Unfallchirurgie

01.10.2015 | Implantatassoziierte Infekte | Leitthema | Ausgabe 10/2015

Komplikationsmanagement bei infizierter Osteosynthese

Therapiealgorithmus bei periimplantären Infektionen

Ziel der Arbeit ist es, die rationalen Hintergründe und die Evidenz der einzelnen chirurgischen Maßnahmen zu erläutern und konkrete Therapieempfehlungen auszuarbeiten. Ein Algorithmus hilft dabei. 

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. C. Kleber, Univ.-Prof. Dr. K.D. Schaser, Priv.-Doz. Dr. A. Trampuz

01.10.2015 | Pseudarthrosen | Leitthema | Ausgabe 10/2015

Komplikationsmanagement bei fehlender Knochenbruchheilung

Moderne Behandlungskonzepte bei Knochenbrüchen setzen die Wahl der richtigen Therapie, einen komplikationslosen Verlauf und eine optimale Frakturreposition voraus. Der Beitrag zeigt Wege auf, die eine schnelle und vollständige Heilung ermöglichen.

Autoren:
S. Grechenig, C. Pfeifer, W. Krutsch, F. Hilber, M. Nerlich, PD Dr. A. Berner

Alle Inhalte lesen

Testen Sie e.Med Orthopädie und Unfallchirurgie 30 Tage kostenlos und erhalten Sie Zugriff auf alle Beiträge zum Komplikationsmanagement.

01.01.2014 | Implantatkomplikationen | Leitthema | Ausgabe 1/2014

Komplikationsmanagement nach Resektion und Defektrekonstruktion hüftgelenknaher Tumoren

Tumoren der Beckenregion mit Beteiligung des Azetabulums bleiben oftmals lange klinisch unerkannt und und werden erst symptomatisch, sobald sie eine zumeist beträchtliche Größe erreicht haben. Dies erschwert das chirurgische Management beträchtlich.

Autoren:
Prof. Dr. K.-D. Schaser, I. Melcher, S. Märdian, C. Perka, R. Locher, P. Schwabe

01.01.2009 | Verletzung von Schultergürtel und Oberarm | Leitthema | Ausgabe 1/2009

Komplikationsmanagement nach fehlgeschlagener operativer Schulterstabilisierung

Die operative Behandlung der Schulter birgt vielfältige Fehlerquellen. Mittels eines Algorithmus zur Ursachensuche fehlgeschlagener Schulterstabilisierungen, der Auswahl geeigneter Revisionsverfahren und anhand von Beispielen erlernen Sie das therapeutische Management.

Autoren:
J. Stehle, Prof. Dr. F. Gohlke

01.07.2014 | Endoprothetik | Leitthema | Ausgabe 7/2014

Komplikationsmanagement bei Megaprothesen

Welche Komplikationen treten am häufigsten in der Megaprothetik auf? Die Autoren geben Therapieempfehlungen und berichten von ihren eigenen Erfahrungen. 

Autoren:
Prof. Dr. J. Hardes, H. Ahrens, G. Gosheger, M. Nottrott, R. Dieckmann, M.-P. Henrichs, A. Streitbürger

01.10.2015 | Endoprothetik | Leitthema | Ausgabe 10/2015

Komplikationsmanagement bei Implantatdislokation

In diesem Artikel werden die unterschiedlichen Osteosyntheseimplantate und ihre möglichen Fehllagen und Dislokationen erörtert. Es werden Entscheidungshilfen aufgezeigt, um die richtige Indikation für das weitere Prozedere zu erleichtern.

Autoren:
PD Dr. A. Lenich, S. Siebenlist, A.B. Imhoff

24.05.2017 | Frakturheilung | Leitthema | Ausgabe 8/2017

Pilon-tibiale-Frakturen: Komplikationen vermeiden und behandeln

Vermeidung und Behandlung von Komplikationen

Frakturen des Pilon tibiale stellen aufgrund der häufig komplexen Frakturmorphologie und der Vulnerabilität der Weichteile eine große therapeutische Herausforderung dar. Um sie wirksam vorbeugen zu können, muss der Behandler um die speziellen Risiken dieser Verletzungen wissen.

Autoren:
Prof. Dr. Ralph Gaulke, FRACS Prof. Dr. Christian Krettek
Bildnachweise