Skip to main content
main-content

Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021

Dossier zur Jahrestagung von DGKJ, DGSPJ, DGKCH, BeKD, GKJR und GPR

04.11.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Nachrichten

Rätselhafter Dauerschnupfen: Woran Sie denken sollten

Das Kind hat von Geburt an eine laufende Nase, erkrankt immer wieder an Mittelohrentzündungen und hustet zähen Schleim? Dann sollten Sie an eine bestimmte genetische Erkrankung denken.

26.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

So überzeugen Sie Impfskeptiker – und so nicht

Impfskeptiker überzeugt man nicht mit Aufklärungskampagnen und pauschalen Argumenten, sondern indem man auf ihre persönliche Erzählung eingeht. Wie das ablaufen kann, erläuterte Prof. Horst von Bernuth, Immunologe an der Berliner Charité, anhand anschaulicher Beispiele aus der Praxis.

26.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Überdosierung von Adrenalin: 10er-Potenz-Fehler mit dramatischen Folgen

Fehler bei der 10er-Potenz, Über- und Unterdosierungen, Arzneimittelmanipulationen: Gerade in der pädiatrischen Pharmakotherapie – wo altersgerechte Darreichungsformen und flexible Dosierungen häufig fehlen – sind Medikationsfehler schnell passiert. Besonders dramatisch ist ein 10er-Potenz-Fehler bei der Gabe von Adrenalin zur Reanimation.

26.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

„Über 60 Jahre einem Mythos aufgesessen“

Auch Ärzte können Mythen aufsitzen und daran über Jahrzehnte festhalten, ohne sie jemals zu überprüfen. Ein Beispiel ist die inzwischen obsolete Empfehlung, eine Streptokokken-Angina unbedingt zehn Tage lang antibiotisch zu behandeln.

25.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Das ist bekannt über Long-COVID bei Kindern

Wenn Kinder nach einer SARS-CoV-2-Infektion ein Post-COVID-Syndrom entwickeln, kann das bedeuten, dass sie lediglich eine Stunde an der Schule teilnehmen und es ihnen „am Abend oder nächsten Tag für Wochen oder sogar Monate richtig schlecht geht. “ Eine Expertin stellte auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin aktuelle Daten zu Long- und Post-COVID bei Kindern vor.

25.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Von Junkfood bis vegan – Wie gesund essen unsere Kinder und Jugendlichen?

Nie war die Auswahl an Lebensmitteln größer, waren die Ernährungstrends mannigfaltiger und die Empfehlungen für eine ausgewogene Ernährung gegenwärtiger. Da stellt sich die Frage, wie sich das auf die Ernährungsrealität von Kindern und Jugendlichen auswirkt.

24.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Wie Frühchen am besten gedeihen

Eine sensible und wichtige Entwicklungsphase müssen Frühgeborene anders als termingeborene Kinder außerhalb des Mutterleibs durchlaufen. Unabdingbare Voraussetzung dafür ist eine optimale Ernährung. Worauf es dabei ankommt.

24.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

"Je früher M. Crohn auftritt, umso intensiver müssen wir behandeln"

Nicht zu zögerlich Vorgehen in der akuten Behandlung des Morbus Crohn bei Kindern, lautete die Empfehlung des Experten. Ob für die Remissionsinduktion eine exklusive Ernährungstherapie in Betracht kommt oder ob primär eine Therapie mit Biologika erfolgen sollte, richtet sich nach dem Vorliegen bestimmter Risikofaktoren.

23.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Jedes dritte Kind psychisch auffällig

Die Mehrheit der Kinder und Jugendlichen fühlt sich durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Lockdown-Maßnahmen seelisch belastet. Wie die deutsche COPSY-Studie zeigt, haben dabei psychische Auffälligkeiten, aber auch psychosomatische Beschwerden deutlich zugenommen.

23.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Pneumonie oder Immundefekt?

Hinter ungewöhnlich häufigen oder ungewöhnlich verlaufenden Infektionen bei Kindern kann ein angeborener Immundefekt stecken. Damit dieser in der Praxis nicht übersehen wird, wurden verschiedene Kriterien etabliert. Doch wie ist es um die Sensitivität und Spezifität von ELVIS, GARFIELD und JMF-Warnzeichen bestellt?

22.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Kinderrheuma nicht übersehen

Trotz für die JIA typischer Symptome musste ein dreijähriges Mädchen erst eine diagnostische Odyssee hinter sich bringen, bis klar war, worunter sie litt. Diese späte Diagnose einer kinderrheumatologischen Erkrankung ist kein Einzelfall; es drohen Gelenkfehlstellungen, Muskelatrophien und Wachstumsstörungen. Wie ginge es besser?

21.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Neue S3-Leitlinie zur Therapie bei Autismus-Spektrum-Störungen

Die neue S3-Leitlinie zur Therapie von Autismus-Spektrum-Störungen (ASS) wurde im Mai dieses Jahr veröffentlicht. Neben evidenz- und konsensbasierten Empfehlungen zu effektiven Therapiemethoden enthält die Leitlinie auch ein Kapitel, das sich dem Schutz vor unwirksamen oder auch schädlichen Therapien widmet.

21.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Nachrichten

Suizidgefahr bei Jugendlichen mit Transidentität erhöht

Auf dem Weg zur Transidentität sind Jugendliche oft über Jahre enormen psychischen Belastungen ausgesetzt. Viel zu oft werden sie damit allein gelassen. Experten fordern jetzt, die J1 um ein entsprechendes Screening zu erweitern. Denn auch die Nichtbehandlung hat Konsequenzen.

20.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Vorsicht Falle: Nicht psychisch, sondern organisch bedingt!

Im medizinischen Alltag passiert es immer wieder, dass körperlich bedingte Anzeichen als psychische oder psychosomatische Symptome fehlgedeutet werden, etwa bei Patienten mit Anti-NMDA-Rezeptor-Enzephalitis. Welche Denkfehler liegen solchen Fehldeutungen zugrunde?

19.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

NVL Asthma: Was steckt hinter der neuen Stufe 3?

Wenn man Kinder und Jugendliche mit Asthma behandelt, sollte man darauf achten, dass der antiinflammatorische Anteil der Therapie nicht zu kurz kommt. Der Kinderpneumologe Prof. Matthias Kopp erklärte auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin die neue sechsstufige Strategie der Nationalen Versorgungsleitlinie (NVL) Asthma. 

18.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

COVID-19: Impfkonzepte der STIKO

Während die Impfempfehlung für die Altersgruppe der 12- bis 17-Jährigen zunächst nur für bestimmte Personengruppen vorlag, hat die STIKO mittlerweile eine generelle Empfehlung für alle Kinder und Jugendlichen dieser Altersklasse ausgesprochen. Ein Blick auf die Hintergründe und aktuelle Daten zum Thema.

13.10.2021 | Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2021 | Kongressbericht | Nachrichten

Frühe Hilfen wirken – können aber noch deutlich besser werden

Nehmen Familien Frühe Hilfen an, wirkt sich das positiv auf Impfstatus und den Besuch von Früherkennungsuntersuchungen aus. Defizite gibt es vor allem noch dort, wo Eltern psychisch erkrankt sind.

Bildnachweise