Skip to main content
main-content

30.04.2015 | Kontrastmittelsicherheit | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Unerwünschter Effekt

CT: Kontrastmittel verstärkt DNA-Schäden

Autor:
Gabriele Wagner
Intravenös appliziertes jodhaltiges Kontrastmittel verstärkt offenbar die strahleninduzierten Schäden an der DNA. Diese wichtige Aussage einer CT-Studie mit 245 Patienten kann hilfreich sein, das Für und Wider von KM-Gaben noch besser abzuwägen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Neu im Fachgebiet Radiologie

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise