Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.08.2017 | Kontrazeption | CME | Ausgabe 3/2017 Open Access

Gynäkologische Endokrinologie 3/2017

Autoimmunerkrankungen und orale Kontrazeption

Zeitschrift:
Gynäkologische Endokrinologie > Ausgabe 3/2017
Autoren:
MA Dr. med. B. Böttcher, Prof. Dr. med. L. Wildt
Zum Fragebogen im Kurs

Zusammenfassung

Autoimmunerkrankungen treten gehäuft bei Frauen im reproduktiven Alter auf. In dieser Lebensphase wird oft eine Kontrazeption gewünscht, sodass sich in der Beratung die Frage stellt, welche Methoden bei der jeweiligen Erkrankung indiziert bzw. kontraindiziert sind. Diesbezüglich am besten untersucht sind der systemische Lupus erythematodes und die multiple Sklerose. Bei anderen Autoimmunerkrankungen wie der rheumatoiden Arthritis oder der Sklerodermie ist die Datenlage hinsichtlich hormoneller Kontrazeptiva begrenzt. In der Beratung sind – abgesehen von der Klärung der bekannten Risikofaktoren – folgende Aspekte von Bedeutung: erhöhtes Thromboserisiko durch die Autoimmunerkrankung wie beim Lupus erythematodes, Hormonabhängigkeit der Erkrankung, erhöhtes Osteoporoserisiko durch Glukokortikoidtherapie oder auch die Bioverfügbarkeit der Medikamente nach operativen Therapien wie bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen. Eine interdisziplinäre Betreuung kann empfehlenswert sein.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Gynäkologie & Urologie

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Gynäkologie & Urologie erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen der beiden Fachgebiete, den Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten gynäkologischen oder urologischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.
NUR FÜR KURZE ZEIT 100€ SPAREN!

Gynäkologische Endokrinologie

Print-Titel

 Schwerpunktzeitschrift für gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin • Aktuelle Entwicklungen • Praxisrelevante Informationen 4 Hefte pro Jahr Normalpreis 141,34 € Weiterbildung ...

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2017

Gynäkologische Endokrinologie 3/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.