Skip to main content
Erschienen in: Uro-News 3/2024

06.03.2024 | Kontrazeption | Panorama

Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

Erste Leitlinie zu nicht hormoneller Verhütung erschienen

verfasst von: Redaktion Facharztmagazine

Erschienen in: Uro-News | Ausgabe 3/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Laut Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung wird das Kondom mittlerweile häufiger zur Verhütung eingesetzt als die Pille. Passend dazu wurde nun die erste deutsche Leitlinie zu nicht hormoneller Verhütung veröffentlicht. Federführend waren die Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (DGGG), die Österreichischen Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (OEGGG) sowie die Schweizerische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe (SGGG). Insgesamt haben Autorinnen und Autoren aus 15 Fachgesellschaften an den Empfehlungen mitgewirkt.
Metadaten
Titel
Deutsche Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe
Erste Leitlinie zu nicht hormoneller Verhütung erschienen
verfasst von
Redaktion Facharztmagazine
Publikationsdatum
06.03.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Uro-News / Ausgabe 3/2024
Print ISSN: 1432-9026
Elektronische ISSN: 2196-5676
DOI
https://doi.org/10.1007/s00092-024-6266-5

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2024

Uro-News 3/2024 Zur Ausgabe

Industrieforum

Industrieforum

Deeskalation in der Systemtherapie: Das Ziel muss bekannt sein

21.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Anhand des Brustkrebssubtyps und des Risikos kann die Eskalationsstufe der Behandlung beim frühen Mammakarzinom festgelegt werden. Prof. Christian Jackisch, Essen, gab beim 43. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Senologie einen Einblick in bestehende Konzepte.

Wie wird Brustkrebs in zehn Jahren behandelt?

21.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Beim 43. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Senologie haben vier Behandelnde verschiedener Fachrichtungen einen Blick in die Zukunft der Brustkrebstherapie gewagt. Wie könnte sie im Jahr 2034 aussehen?

Vakuumsaugbiopsie mit therapeutischem Potential beim Mamma-Ca.

20.06.2024 Senologiekongress 2024 Kongressbericht

Die sonografisch geführte Vakuumbiopsie ist zur Entnahme von größeren Gewebeproben aus der Brust geeignet. Ein bedeutender Vorteil der minimal-invasiven Methode ist der therapeutische Ansatz – zukünftig möglicherweise sogar bei kleinen Mammakarzinomen.

EULAR-Update: Antirheumatika in der Zeit der Familienplanung

20.06.2024 EULAR 2024 Kongressbericht

Die Sicherheit einer Therapie ist bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit ein relevantes Thema. Diese ist auch unter vielen Biologika gegeben und erlaubt ein gutes Outcome der Schwangerschaft. Und auch für werdende Väter gibt es Empfehlungen.

Update Gynäkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.