Skip to main content
main-content
Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 6/2013

01.10.2013 | Konzepte - Stellungnahmen - Leitlinien / Concepts - Statements - Guidelines

Konzept zur Massivtransfusion im Schockraum

verfasst von: PD Dr. Dr. E. Strobel, P. Wöhler, B. Hirl

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 6/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Bei der Versorgung eines stark blutenden Patienten im Schockraum besitzen neben der kausalen Behandlung hämotherapeutische Maßnahmen einen hohen Stellenwert. Um auf Massivtransfusionen vorbereitet zu sein, soll für den Schockraum und das Blutdepot ein gemeinsames Konzept erstellt werden.

Methoden

Grundlage dafür sind die in der Literatur beschriebenen Besonderheiten der Notfall- und Massivtransfusion.

Ergebnisse

Für die notfallmäßige Bereitstellung der Blutkomponenten bedarf es eines nach Dringlichkeit abgestuften Vorgehens zur Blutgruppenbestimmung und Konservenauswahl. Bei Durchführung einer Massivtransfusion werden im Schockraum von Anfang an Erythrozytenkonzentrate und Frischplasmen blockweise in 4 + 4er-Paketen verabreicht. Gerinnungsfaktorenkonzentrate werden, insbesondere zur Behandlung einer Verdünnungskoagulopathie, initial dazugegeben.

Schlussfolgerung

Die Bereitstellung der bei Raumtemperatur lagerbaren Blutprodukte in einer Notfallkiste im Schockraum kann den Beginn einer Massivtransfusion vereinfachen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2003) Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln Bundesärztekammer (2003) Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln
2.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2009) Querschnitts-Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln Bundesärztekammer (2009) Querschnitts-Leitlinien zur Therapie mit Blutkomponenten und Plasmaderivaten. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln
3.
Zurück zum Zitat Bundesärztekammer (2010) Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie). Deutscher Ärzte-Verlag, Köln Bundesärztekammer (2010) Richtlinien zur Gewinnung von Blut und Blutbestandteilen und zur Anwendung von Blutprodukten (Hämotherapie). Deutscher Ärzte-Verlag, Köln
4.
Zurück zum Zitat DIVI (2004) Empfehlungen zur Diagnosik und Therapie der Schockformen der IAG Schock der DIVI. http://​www.​divi-org.​de/​fileadmin/​pdfs/​notfallmedizin/​Empfhlg-IAG-Schock.​pdf DIVI (2004) Empfehlungen zur Diagnosik und Therapie der Schockformen der IAG Schock der DIVI. http://​www.​divi-org.​de/​fileadmin/​pdfs/​notfallmedizin/​Empfhlg-IAG-Schock.​pdf
5.
Zurück zum Zitat Downes KA, Shulman IA (2011) Pretransfusion testing. In: Oback JD, Grossmann BJ, Harris T, Hillyer CD (Hrsg) Technical manual, 17. Aufl. American Association of Blood Banks, Bethesda (ML) Downes KA, Shulman IA (2011) Pretransfusion testing. In: Oback JD, Grossmann BJ, Harris T, Hillyer CD (Hrsg) Technical manual, 17. Aufl. American Association of Blood Banks, Bethesda (ML)
6.
Zurück zum Zitat Frith D, Davenport R, Brohi K (2012) Acute traumatic coagulopathy. Curr Opin Anaesthesiol 25:229–234 PubMedCrossRef Frith D, Davenport R, Brohi K (2012) Acute traumatic coagulopathy. Curr Opin Anaesthesiol 25:229–234 PubMedCrossRef
7.
Zurück zum Zitat Gesetz zur Regelung des Transfusionswesens (Transfusionsgesetz – TFG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28.08.2007 (BGBl I S. 2169), das durch Artikel 12 des Gesetzes vom 17.07.2009 (BGBl I 2009 S. 1990) geändert worden ist Gesetz zur Regelung des Transfusionswesens (Transfusionsgesetz – TFG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 28.08.2007 (BGBl I S. 2169), das durch Artikel 12 des Gesetzes vom 17.07.2009 (BGBl I 2009 S. 1990) geändert worden ist
8.
Zurück zum Zitat Gutierrez MC, Goodnough LT, Druzin M, Butwick AJ (2012) Postpartum hemorrhage treated with a massive transfusion protocol at a tertiary obstetric centre: a retrospective study. Int J Obstet Anesth 21:230–235 PubMedCrossRef Gutierrez MC, Goodnough LT, Druzin M, Butwick AJ (2012) Postpartum hemorrhage treated with a massive transfusion protocol at a tertiary obstetric centre: a retrospective study. Int J Obstet Anesth 21:230–235 PubMedCrossRef
9.
Zurück zum Zitat Heindl B, DeLorenzo C, Spannagl M (2005) Hochdosierte Fibrinogengabe zur Akuttherapie von Gerinnugsstörungen bei perioperativer Massivtransfusion. Anaesthesist 54:787–790 PubMedCrossRef Heindl B, DeLorenzo C, Spannagl M (2005) Hochdosierte Fibrinogengabe zur Akuttherapie von Gerinnugsstörungen bei perioperativer Massivtransfusion. Anaesthesist 54:787–790 PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Hendrickson JE, Shaz BH, Pereira G et al (2012) Implementation of a pediatric trauma massive transfusion protocol: one institution’s experience. Transfusion 52:1228–1236 PubMedCrossRef Hendrickson JE, Shaz BH, Pereira G et al (2012) Implementation of a pediatric trauma massive transfusion protocol: one institution’s experience. Transfusion 52:1228–1236 PubMedCrossRef
11.
Zurück zum Zitat Heymann C (2010) Intra- und postoperative Gerinnungsstörungen. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin Heymann C (2010) Intra- und postoperative Gerinnungsstörungen. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin
12.
Zurück zum Zitat Jambor C, Weber CF (2010) Antifibrinolytika. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin Jambor C, Weber CF (2010) Antifibrinolytika. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin
13.
Zurück zum Zitat Khan S, Allard S, WeaverA et al (2013) A major haemorrhage protocol improves the delivery of blood component therapy and reduces waste in trauma massive transfusion. Injury 44:587–592 PubMedCrossRef Khan S, Allard S, WeaverA et al (2013) A major haemorrhage protocol improves the delivery of blood component therapy and reduces waste in trauma massive transfusion. Injury 44:587–592 PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Kretschmer V, Weippert-Kretschmer M (2010) Notfall- und Massivtransfusion. In: Kiefel V (Hrsg) Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, 4. Aufl. Springer, Berlin Kretschmer V, Weippert-Kretschmer M (2010) Notfall- und Massivtransfusion. In: Kiefel V (Hrsg) Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, 4. Aufl. Springer, Berlin
15.
Zurück zum Zitat Koscielny J (2010) DDAVP. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin Koscielny J (2010) DDAVP. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin
16.
Zurück zum Zitat Levi M, Fries D, Gombotz H et al (2011) Prevention and treatment of coagulopathy in patients receiving massive transfusions. Vox Sang 101:154–174 PubMedCrossRef Levi M, Fries D, Gombotz H et al (2011) Prevention and treatment of coagulopathy in patients receiving massive transfusions. Vox Sang 101:154–174 PubMedCrossRef
17.
Zurück zum Zitat Kiefel V (2010) Nichtinfektiöse unerwünschte Wirkungen. In: Kiefel V (Hrsg) Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, 4. Aufl. Springer, Berlin Kiefel V (2010) Nichtinfektiöse unerwünschte Wirkungen. In: Kiefel V (Hrsg) Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, 4. Aufl. Springer, Berlin
18.
Zurück zum Zitat Lockwood WB, Leonard J, Liles SL (2011) Storage, monitoring, pretransfusion processing and distribution of blood components. In: Oback JD, Grossmann BJ, Harris T, Hillyer CD (Hrsg) Technical manual, 17. Aufl. American Association of Blood Banks, Bethesda (ML) Lockwood WB, Leonard J, Liles SL (2011) Storage, monitoring, pretransfusion processing and distribution of blood components. In: Oback JD, Grossmann BJ, Harris T, Hillyer CD (Hrsg) Technical manual, 17. Aufl. American Association of Blood Banks, Bethesda (ML)
19.
Zurück zum Zitat Mazzei CA, Popovsky MA, Kopko PM (2011) Noninfectious complications of blood transfusion In: Oback JD, Grossmann BJ, Harris T, Hillyer CD (Hrsg) Technical manual, 17. Aufl. American Association of Blood Banks, Bethesda (ML) Mazzei CA, Popovsky MA, Kopko PM (2011) Noninfectious complications of blood transfusion In: Oback JD, Grossmann BJ, Harris T, Hillyer CD (Hrsg) Technical manual, 17. Aufl. American Association of Blood Banks, Bethesda (ML)
20.
Zurück zum Zitat McDaniel LM, Neal MD, Sperry JL et al (2013) Use of a massive transfusion protocol in nontrauma patients: activate away. J Am Coll Surg 216:1103–1109 PubMedCrossRef McDaniel LM, Neal MD, Sperry JL et al (2013) Use of a massive transfusion protocol in nontrauma patients: activate away. J Am Coll Surg 216:1103–1109 PubMedCrossRef
21.
Zurück zum Zitat Peiniger S, Nienaber U, Lefering R et al (2011) Balanced massive transfusion ratios in multiple injury patients with traumatic brain injury. Crit Care 15:R68 PubMedCrossRef Peiniger S, Nienaber U, Lefering R et al (2011) Balanced massive transfusion ratios in multiple injury patients with traumatic brain injury. Crit Care 15:R68 PubMedCrossRef
22.
Zurück zum Zitat Spannagl M (2010) Verlust- und Dilutionskoagulopathie. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin Spannagl M (2010) Verlust- und Dilutionskoagulopathie. In: Pötzsch B, Madlener K (Hrsg) Hämostaseologie, 2. Aufl. Springer, Berlin
23.
Zurück zum Zitat Strobel E (1997) Vergleich monoklonaler und polyklonaler Reagenzien in der Blutgruppenserologie. Laboratoriumsmedizin 21:549–557 Strobel E (1997) Vergleich monoklonaler und polyklonaler Reagenzien in der Blutgruppenserologie. Laboratoriumsmedizin 21:549–557
24.
Zurück zum Zitat Tauber H, Innerhofer P, Breitkopf R et al (2011) Prevalence and impact of abnormal ROTEM® assays in severe blunt trauma: result of the ‚Diagnosis and Treatment of Trauma-Induced Coagulopathy (DIA-TRE-TIC) study’. Br J Anaesth 107:378–387 PubMedCrossRef Tauber H, Innerhofer P, Breitkopf R et al (2011) Prevalence and impact of abnormal ROTEM® assays in severe blunt trauma: result of the ‚Diagnosis and Treatment of Trauma-Induced Coagulopathy (DIA-TRE-TIC) study’. Br J Anaesth 107:378–387 PubMedCrossRef
25.
Zurück zum Zitat Weinstock C, Dinkelmann S, Northoff H (2010) Blutersatzlösungen. In: Kiefel V (Hrsg) Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, 4. Aufl. Springer, Berlin Weinstock C, Dinkelmann S, Northoff H (2010) Blutersatzlösungen. In: Kiefel V (Hrsg) Transfusionsmedizin und Immunhämatologie, 4. Aufl. Springer, Berlin
Metadaten
Titel
Konzept zur Massivtransfusion im Schockraum
verfasst von
PD Dr. Dr. E. Strobel
P. Wöhler
B. Hirl
Publikationsdatum
01.10.2013
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 6/2013
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-013-1755-1

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 6/2013 Zur Ausgabe

CME Zertifizierte Fortbildung

Psychopharmakotherapie im Notarztdienst

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.