Skip to main content
main-content

13.12.2017 | Hyperemesis gravidarum | Video-Artikel | Onlineartikel

Hyperemesis gravidarum – Betroffene sind oft untertherapiert

Durch die Erkrankung von Herzogin Kate hat die Hyperemesis gravidarum viel mediale Aufmerksamkeit gewonnen. Doch wie ernst nehmen Ärzte die Erkrankung? "Wenig Tiefe in der Beratung" – "generell untertherapiert – "wenig stringente Therapiekonzepte": Prof. Dr. Abele findet im Interview durchaus kritische Worte. 

13.12.2017 | Ovarialkarzinom | Video-Artikel | Onlineartikel

Fortgeschrittenes Ovarialkarzinom: Kein Vorteil durch Lymphonodektomie

Die aktuellen Leitlinien empfehlen für die Therapie des fortgeschrittenen Ovarialkarzinoms bisher noch die komplette Tumorresektion inklusive der Lymphknoten. Eine neue operative Studie schränkt diesen Standard nun ein. Den Grund dafür erläutert Prof. Dr. Hasenburg im Interview.

18.12.2017 | Frühgeburten | Video-Artikel | Onlineartikel

Woran erkennt man, dass eine Frühgeburt droht?

Zu Risikofaktoren für Frühgeburten geistern zahlreiche Theorien in der Fachwelt herum. Doch welche sind durch belastbare Daten gesichert? Im Interview bezieht Prof. Dr. Abele Stellung und verrät die wichtigsten Anhaltspunkte, die auf eine Frühgeburt hinweisen.

13.12.2017 | Zervixkarzinom | Video-Artikel | Onlineartikel

HPV-Screening: Was ändert sich durch den neuen Algorithmus?

Die Diskussion um das HPV-Screening ging in den letzten Jahren stetig hin und her. Der Gemeinsame Bundesausschuss hat nun einen neuen Screening-Algorithmus verabschiedet, der bis 2018 implementiert werden soll. Im Interview erläutert Prof. Dr. Hasenburg die wichtigsten Änderungen für den Gynäkologen.

18.12.2017 | Schwangerschaft | Video-Artikel | Onlineartikel

Antikoagulation in der Schwangerschaft: Das müssen Sie beachten

Die Standardtherapie zur Thromboembolieprophylaxe in der Schwangerschaft ist das niedermolekulare Heparin, dessen Sicherheit sehr gut belegt ist. Dennoch gilt es einige Fallstricke zu beachten. Welche das sind verrät Prof. Dr. Abele im Videointerview.

21.06.2017 | Leitsymptom Rückenschmerzen | Video-Artikel | Onlineartikel

Wie unspezifischen Kreuzschmerzen vorbeugen?

Rückenschmerzen gehören in der primärärztlichen Versorgung zu den am häufigsten beklagten Beschwerden. Was kann man tun, damit es erst gar nicht so weit kommt? Und gibt es Risikofaktoren? Antworten gibt Prof. Anke Eckardt im Video-Interview.

Download
Download

Das med update Programm 2018 als PDF herunterladen

med update und SpringerMedizin.de - zuverlässige Informationen und Fortbildungen für Ärzte

SpringerMedizin.de, das Fachportal für Ärzte, und med update, der Premiumanbieter für Fortbildungsseminare in der Medizin, haben ein gemeinsames Ziel: topaktuelle sowie zuverlässige Informationen und Fortbildungen für Ärzte im Berufsalltag. Ob in Präsenzveranstaltungen, in Fachzeitschriften oder online publiziert, eine Vielzahl an Synergien zwischen SpringerMedizin.de und med update gewährleistet den Transfer von Handlungsstrategien für den Arztalltag, die sich aus den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen ergeben, direkt zum Arzt. med update bietet qualitativ hochwertige Fortbildungen für Ärzte nahezu aller Fachrichtungen an. Das Konzept vereint medizinische Kompetenz, Transparenz und Neutralität: Top-Referenten des jeweiligen Fachbereichs fassen an zwei Tagen in Journal Club Manier die aktuellsten, praxisrelevanten Publikationen ausschließlich des vergangenen Jahres zusammen und geben konkrete Hinweise für die Anwendung der neuen Erkenntnisse in Klinik und Praxis.


Weitere Infos: www.med-update.com
Bildnachweise