Skip to main content
main-content

Kopfschmerzsyndrome

Neues zum Kopfschmerz vom Spannungstyp

Senior mit Kopfschmerzen

Schon länger wird kontrovers diskutiert, ob die Migräne und der Spannungskopfschmerz zwei unterschiedliche Entitäten sind oder zwei Endpunkte eines Kontinuums darstellen. Die andauernde Debatte verrät viel über Klinik, Pathophysiologie und Differenzialdiagnostik des Spannungskopfschmerzs – und was sich in Zukunft therapeutisch ändern könnte.

Posttraumatischer Kopfschmerz

Klinische Erfahrungswerte beim posttraumatischen Kopfschmerz nutzen

CT und MRT bei Schädel-Hirn-Trauma

Der akute posttraumatische Kopfschmerz kann isoliert auftreten, ist jedoch in der Regel in ein akutes posttraumatisches Syndrom nach Schädel-Hirn-Trauma oder HWS-Beschleunigungstrauma eingebettet. Entscheidend für den Behandlungserfolg sind die exakte Akutdiagnostik und die verlaufsabhängige Überprüfung der Diagnose.

CME: Bei chronischen Schmerzsyndromen nicht nur somatisch behandeln

Schmerzverzerrtes Gesicht

Eine funktionelle Dimension von Schmerz wird oft schon früh „erahnt“. Dennoch wird meist lange einseitig somatisch abgeklärt bzw. behandelt. So werden dysfunktionale Denk- und Verhaltensmuster verfestigt. Ein psychoneurobehaviorales Verständnis von Schmerz und ein reflektierter Umgang können die Prognose positiv beeinflussen.

Rätselhafter Fall: Seit drei Wochen Fieber, Stomatitis, Halsweh

Knochenmarkausstrich

Ein Jugendlicher kommt mit Erbrechen und Diarrhö in die Klinik nachdem er bereits seit drei Wochen unter Halsschmerzen, intermittierendem Fieber bis 40 °C und Stomatitis litt. Abklärung ist dringend geboten – doch mit ihrem ersten Verdacht auf eine Infektion liegen die Kollegen falsch. Ein Blick auf die Schmerzhistorie des 17-Jährigen hilft weiter.

S3-Leitlinie aktualisiert: Das empfiehlt LONTS 3

Oxycodon-Fläschchen

Die S3-Leitlinie LONTS („Langzeitanwendung von Opioiden bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen“) liegt in ihrer dritten Form vor. Es wurde präzisiert und aktualisiert, etwa bei den potenziellen Indikationen für Opioide, den Kategorien zur Dauer der Opioidtherapie oder bei den Praxiswerkzeugen zur symptomatischen Linderung der Nebenwirkungen. Auch neue Empfehlungen spricht die Leitlinie aus.

CME-Fortbildungsartikel

25.09.2020 | Arzneimittelinduzierter Kopfschmerz | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 9/2020

Kopfschmerzen durch Übergebrauch von Schmerz- und Migränemitteln

In Deutschland leiden 0,5-1 % der Bevölkerung an einem Kopfschmerz durch Übergebrauch von Schmerz- oder Migränemitteln. Sind eine Aufklärung und Schulung zur Reduzierung der Einnahmefrequenz nicht erfolgreich, wird eine medikamentöse und nicht …

14.08.2020 | Migräne | CME

Kinder mit Migräne

Migräne ist eine häufige neurologische Erkrankung im Kindes- und Jugendalter, deren Komplexität und Alltagsrelevanz regelhaft unterschätzt wird. Die Prävalenz im Kindes- und Jugendalter ist in den letzten Jahren zunehmend. Typisch für das junge …

19.05.2020 | Chronisches Schmerzsyndrom | CME | Ausgabe 7/2020

CME: Bei chronischen Schmerzsyndromen nicht nur somatisch behandeln

Eine funktionelle Dimension von Schmerz wird oft schon früh „erahnt“. Dennoch wird meist lange einseitig somatisch abgeklärt bzw. behandelt. So werden dysfunktionale Denk- und Verhaltensmuster verfestigt. Ein psychoneurobehaviorales Verständnis von Schmerz und ein reflektierter Umgang können die Prognose positiv beeinflussen.

02.02.2020 | Entzündliche Krankheiten des ZNS | CME | Ausgabe 2/2020 Open Access

CME: Importierte Infektionen des Zentralnervensystems

Im Beitrag lernen Sie wichtige importierte neurologische Erkrankungen sowie deren klinische Präsentation kennen. Zudem erfahren Sie, woran sie lebensbedrohliche ZNS-Infektionen wie zerebrale Malaria erkennen und wie Sie antiplasmodiale und anthelminthische Therapeutika sicher verwenden.

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

03.07.2020 | Kopfschmerz und Migräne in der Pädiatrie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2020

Rätselhafter Fall: Seit drei Wochen Fieber, Stomatitis, Halsweh

Ein Jugendlicher kommt mit Erbrechen und Diarrhö in die Klinik nachdem er bereits seit drei Wochen unter Halsschmerzen, intermittierendem Fieber bis 40 °C und Stomatitis litt. Abklärung ist dringend geboten – doch mit ihrem ersten Verdacht auf eine Infektion liegen die Kollegen falsch. Ein Blick auf die Schmerzhistorie des 17-Jährigen hilft weiter.

20.05.2020 | Neurologische Notfallmedizin | Kasuistiken | Ausgabe 4/2020

Neurologischer Notfall: Donnerschlagkopfschmerz bei Crohn-Patientin

Eine 50-jährige Patientin mit bekanntem M. Crohn stellt sich wegen heftigster Kopfschmerzen in der Notaufnahme vor: Die rezidivierenden, akut beginnenden Zephalgien stärkster Intensität seien erstmals während eines Interkontinentalflugs sieben Tage vor Aufnahme aufgetreten. Könnte die Therapie mit Ustekinumab etwas mit dem Donnerschlagkopfschmerz zu tun haben?

11.03.2020 | Kopfschmerzsyndrome | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Augenbewegungsstörung bei Kopfschmerzpatientin – Ihre Diagnose?

Eine 23-jährigen Patientin ohne Vorerkrankungen beklagte holozephal drückende Kopfschmerzen, die in letzter Zeit fast täglich aufträten. Die Patientin gab an, manchmal das Gefühl zu haben, unscharf zu sehen, wenn der Schmerz stärker war. Ein Augenbewegungsschmerz lag nicht vor. Außer oraler Kontrazeption nahm die Patientin keine Medikamente ein.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

25.09.2020 | Kopfschmerzen | Journal club | Ausgabe 9/2020

Welche Therapiestrategie hilft am besten bei schmerzmittelinduziertem Kopfschmerz?

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

18.09.2020 | Migräne | Schwerpunkt

Migräneprophylaxe – alles nur noch Antikörper?

Medikamentöse und nicht-medikamentöse Migräneprophylaxe in Zeiten der CGRP-Antikörper

Die Migräne ist eine häufige primäre Kopfschmerzerkrankung, die mit einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität einhergeht. Man geht davon aus, dass der Beginn einer medikamentösen Migräneprophylaxe in ca. 30 % der Patienten indiziert …

Autoren:
Till Hamann, Katharina Kamm, Peter Kropp, Florian Rimmele, Tim Patrick Jürgens

14.09.2020 | Spannungskopfschmerz | Schwerpunkt

Neues zum Kopfschmerz vom Spannungstyp

Quo vadis?

Schon länger wird kontrovers diskutiert, ob die Migräne und der Spannungskopfschmerz zwei unterschiedliche Entitäten sind oder zwei Endpunkte eines Kontinuums darstellen. Die andauernde Debatte verrät viel über Klinik, Pathophysiologie und Differenzialdiagnostik des Spannungskopfschmerzs – und was sich in Zukunft therapeutisch ändern könnte.

Autoren:
Univ. Prof. Dr. med. Andreas Straube, Stefanie Förderreuther, Ozan Emre Eren

27.05.2020 | Chronischer posttraumatischer Kopfschmerz | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Klinische Erfahrungswerte beim posttraumatischen Kopfschmerz nutzen

Der akute posttraumatische Kopfschmerz kann isoliert auftreten, ist jedoch in der Regel in ein akutes posttraumatisches Syndrom nach Schädel-Hirn-Trauma oder HWS-Beschleunigungstrauma eingebettet. Entscheidend für den Behandlungserfolg sind die exakte Akutdiagnostik und die verlaufsabhängige Überprüfung der Diagnose.

Autor:
Prof. Dr. med. Matthias Keidel

06.05.2020 | Nackenschmerz | Übersichten | Ausgabe 3/2020

S3-Leitlinie aktualisiert: Das empfiehlt LONTS 3

Langzeitanwendung von Opioiden bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen

Die S3-Leitlinie LONTS („Langzeitanwendung von Opioiden bei chronischen nicht-tumorbedingten Schmerzen“) liegt in ihrer dritten Form vor. Es wurde präzisiert und aktualisiert, etwa bei den potenziellen Indikationen für Opioide, den Kategorien zur Dauer der Opioidtherapie oder bei den Praxiswerkzeugen zur symptomatischen Linderung der Nebenwirkungen. Auch neue Empfehlungen spricht die Leitlinie aus.

Autoren:
Prof. Dr. med. Winfried Häuser, Frietjof Bock, Michael Hüppe, Monika Nothacker, Heike Norda, Lukas Radbruch, Marcus Schiltenwolf, Matthias Schuler, Thomas Tölle, Annika Viniol, Frank Petzke, Koautoren für die Konsensusgruppe der 2. Aktualisierung der S3-Leitlinie LONTS

27.04.2020 | Cluster-Kopfschmerz | Journal club | Ausgabe 4/2020

Stimulation des Ganglion sphenopalatinum lindert akute Cluster-Attacken

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

07.04.2020 | Allergische Rhinitis | Leitthema | Ausgabe 5/2020 Open Access

Akupunktur bei Schmerzerkrankungen und Allergien – von der klinischen Erfahrung zur Evidenz

Akupunktur gehört zu den komplementärmedizinischen Therapieverfahren und wird von bis zu 23 % der europäischen Bevölkerung in Anspruch genommen [ 1 ]. In Deutschland nutzen ca. 9 % der Bevölkerung im Zeitraum von 12 Monaten Akupunktur [ 2 ]. Bis …

Autoren:
Prof. Dr. Benno Brinkhaus, Dr. Miriam Ortiz, Dr. Joanna Dietzel, Prof. Dr. Stefan Willich

13.02.2020 | Kopfschmerz und Migräne in der Pädiatrie | Fortbildung | Ausgabe 1-2/2020

Kopfschmerz: Bedeutung von CGRP in der Pathophysiologie

Das Neuropeptid CGRP ist von besonderer Bedeutung für die Pathophysiologie von Migräne und anderen primären Kopfschmerzerkrankungen. Wo aber genau die CGRP-Signalwirkung stattfindet und warum sich Migräneschmerz durch CGRP-Rezeptor-Hemmung therapieren lässt, das sind die aktuellen Fragen.

Autor:
Prof. Dr. med. Karl Meßlinger

30.01.2020 | Multiple Sklerose | Arzneimitteltherapie | Ausgabe 2/2020

Cannabis in der Neurologie

Aus mehreren Gründen ist das Fachgebiet Neurologie geradezu dazu prädestiniert, sich mit dem Thema Cannabis zu beschäftigen: Möglichkeiten ergeben sich bei der Behandlung der Spastik bei MS, bei Epilepsiesyndromen, bei Schmerzen, Bewegungsstörungen und anderen neurologischen Erkrankungen. Eine Übersicht.

Autor:
Prof. Dr. F. Block

07.01.2020 | Schmerzsyndrome | Leitthema | Ausgabe 1-2/2020

Einfaches Akupunkturkonzept bei chronischen vertebragenen Schmerzsyndromen

Die Akupunktur ist in der orthopädischen, neurologischen und psychiatrischen Praxis eine einfache und ungefährliche additive Therapie. Voraussetzungen für zufriedenstellende Ergebnisse sind die Erstellung der Diagnose und Indikation nach den …

Autoren:
Prof. Dr. Alexander Meng, Dr. Katharina Meng
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

25.09.2020 | Morbus Alzheimer | Podcast | Nachrichten

Was gibt es Neues zur Demenzprävention und Frühdiagnostik?

Im Gespräch mit dem Alzheimer-Experten Prof. Frank Jessen

24.09.2020 | IT für Ärzte | Aus der Praxis-Zimmermann | Ausgabe 16/2020

"App auf Rezept" geht an den Start

Bildnachweise