Skip to main content
main-content

01.12.2015 | Schwerpunktthema: Mikrozephalie | Ausgabe 4/2015

medizinische genetik 4/2015

Kopfumfang bei Kindern und Jugendlichen in Deutschland

Zeitschrift:
medizinische genetik > Ausgabe 4/2015
Autoren:
MPH Dr. Anja Schienkiewitz, Angelika Schaffrath-Rosario, Hannelore K. Neuhauser

Zusammenfassung

Der Kopfumfang zählt zu den wichtigsten anthropometrischen Messgrößen, die im Kindes- und Jugendalter untersucht werden, um frühzeitig Hinweise auf eine abweichende Entwicklung des Gehirns zu geben. Vom Robert Koch-Institut wurde von 2003 bis 2006 die „Studie zur Gesundheit von Kindern und Jugendlichen in Deutschland (KiGGS)“ durchgeführt. Der Kopfumfang wurde bei über 17.000 Kindern und Jugendlichen standardisiert gemessen und geschlechtsspezifische Perzentilkurven, die in diesem Beitrag vorgestellt werden, mit statistischen Analyseverfahren modelliert. Über den gesamten Altersbereich zeigt sich, dass Jungen einen größeren Kopfumfang haben als Mädchen. Das Kopfwachstum ist im ersten Lebensjahr am stärksten und nimmt dann deutlich ab. Erst vor der Pubertät nimmt das jährliche Wachstum wieder zu. Im Alter von 16 Jahren ist das Kopfwachstum bei Mädchen beendet, während es bei Jungen noch bis zum Ende des beobachteten Altersbereichs (18. Lebensjahr) zunimmt. Der mediane Kopfumfang beträgt zu diesem Zeitpunkt bei Mädchen 55 cm und bei Jungen 57 cm. Mit der KiGGS-Studie stehen valide Daten zur Bewertung des Kopfumfangs von Kindern und Jugendlichen in Deutschland zur Verfügung. Neben den tabellierten Perzentilen kann auch jedes weitere relevante Perzentil für den gesamten Bereich des Kindes- und Jugendalters berechnet werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2015

medizinische genetik 4/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BVDH

Mitteilungen des BVDH

Schwerpunktthema: Mikrozephalie

Pränataldiagnostik bei fetaler Mikrozephalie

Mitteilungen der GfH

Medizinische genetik

Einführung zum Thema: Mikrozephalie

Mikrozephalie

Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Nachrichten

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Medizinische Klinik - Intensivmedizin und Notfallmedizin 8x pro Jahr für insgesamt 262 € im Inland (Abonnementpreis 232 € plus Versandkosten 30 €) bzw. 281 € im Ausland (Abonnementpreis 232 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 21,83 € im Inland bzw. 281 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Perikonzeptionelle Frauenheilkunde

Fertilitätserhalt, Prävention und Management von Schwangerschaftsrisiken

Ein Praxisbuch für alle, die in der Beratung und Betreuung von Schwangeren und Paaren mit Kinderwunsch tätig sind. Die Herausgeber und Autoren haben alle wichtigen Informationen zusammengetragen, um Frauen sicher zu beraten, zu betreuen und kompetent Verantwortung zu übernehmen.

Herausgeber:
Christian Gnoth, Peter Mallmann

2014 | Buch

Praxisbuch Gynäkologische Onkologie

Das Nachschlagewerk für alle Ärzte in Klinik und Praxis, die Patientinnen mit bösartigen Tumoren des Genitales und der Mamma behandeln. Dieses Buch gibt in kompakter Weise einfach umsetzbare Handlungsanweisungen zum diagnostischen und therapeutischen Vorgehen und Hilfestellungen für die optimale Versorgung der Patientinnen.

Herausgeber:
Edgar Petru, Walter Jonat, Daniel Fink, Ossi R. Köchli

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise