Skip to main content
Erschienen in: Herz 5/2023

25.08.2023 | Schwerpunkt

Koronare CT-Angiographie und koronare Atherosklerose

Wo stehen wir heute?

verfasst von: Prof. Dr. med. Stephan Achenbach

Erschienen in: Herz | Ausgabe 5/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

De kardiale Computertomographie (CT) hat sich in den letzten Jahren erheblich weiterentwickelt. Wesentliches Einsatzgebiet ist die CT-Koronarangiographie zur Darstellung der Koronararterien und zum Nachweis und Ausschluss von Koronararterienstenosen, was Eingang in internationale Leitlinien sowohl für das Management der stabilen koronaren Herzkrankheit bzw. der chronischen Koronarsyndrome als auch für die diagnostische Aufarbeitung von Patientinnen und Patienten mit akuten Thoraxschmerzen gefunden hat. Zu beachten ist allerdings, dass die diagnostische Aussagekraft nur bei guter Bildqualität ausreichend hoch ist und dass deshalb Patientinnen und Patienten, bei denen keine uneingeschränkt gute Bildqualität zu erwarten ist, alternativen Diagnostikverfahren zugeführt werden sollten. Die Tatsache, dass die CT-Angiographie den Nachweis nicht nur von Koronarstenosen, sondern auch von nichtobstruktiver atherosklerotischer Plaque gestattet, ist zur Abschätzung des atherosklerotischen Ereignisrisikos interessant. Als recht gut gesichert kann gelten, dass bei Fehlen atherosklerotischer Plaque in der CT-Angiographie eine Statintherapie keine Risikosenkung bewirkt. Inwieweit die CT zur Indikationsstellung einer Statintherapie geeignet ist und ab welchem Schwellenwert das Vorliegen nichtobstruktiver Plaque Anlass zur Statintherapie sein sollte, ist derzeit Gegenstand intensiver Forschung.
Literatur
3.
Zurück zum Zitat Abbara S, Blanke P, Maroules CD et al (2016) SCCT guidelines for the performance and acquisition of coronary computed tomographic angiography. J Cardiovasc Comput Tomogr 10:435–449CrossRefPubMed Abbara S, Blanke P, Maroules CD et al (2016) SCCT guidelines for the performance and acquisition of coronary computed tomographic angiography. J Cardiovasc Comput Tomogr 10:435–449CrossRefPubMed
7.
Zurück zum Zitat Kosmala A, Petritsch B, Weng AM et al (2019) Radiation dose of coronary CT angiography with a third-generation dual-source CT in a “real-world” patient population. Eur Radiol 29:4341–4348CrossRefPubMed Kosmala A, Petritsch B, Weng AM et al (2019) Radiation dose of coronary CT angiography with a third-generation dual-source CT in a “real-world” patient population. Eur Radiol 29:4341–4348CrossRefPubMed
8.
Zurück zum Zitat Achenbach S, Marwan M, Ropers D et al (2010) Coronary computed tomography angiography with a consistent dose below 1 mSv using prospectively electrocardiogram-triggered high-pitch spiral acquisition. Eur Heart J 31:340–346CrossRefPubMed Achenbach S, Marwan M, Ropers D et al (2010) Coronary computed tomography angiography with a consistent dose below 1 mSv using prospectively electrocardiogram-triggered high-pitch spiral acquisition. Eur Heart J 31:340–346CrossRefPubMed
10.
12.
Zurück zum Zitat Maron DJ, Hochman JS, Reynolds HR et al (2020) Initial invasive or conservative strategy for stable coronary disease. N Engl J Med 382:1395–1407CrossRefPubMedPubMedCentral Maron DJ, Hochman JS, Reynolds HR et al (2020) Initial invasive or conservative strategy for stable coronary disease. N Engl J Med 382:1395–1407CrossRefPubMedPubMedCentral
15.
Zurück zum Zitat Douglas PS, Hoffmann U, Patel MR et al (2015) Outcomes of anatomical versus functional testing for coronary artery disease. N Engl J Med 372:1291–1300CrossRefPubMedPubMedCentral Douglas PS, Hoffmann U, Patel MR et al (2015) Outcomes of anatomical versus functional testing for coronary artery disease. N Engl J Med 372:1291–1300CrossRefPubMedPubMedCentral
16.
Zurück zum Zitat SCOT-HEART Investigators et al (2018) Coronary CT angiography and 5‑year risk of myocardial infarction. N Engl J Med 379:924–933CrossRef SCOT-HEART Investigators et al (2018) Coronary CT angiography and 5‑year risk of myocardial infarction. N Engl J Med 379:924–933CrossRef
17.
Zurück zum Zitat DISCHARGE Trial Group et al (2022) CT or invasive coronary angiography in stable chest pain. N Engl J Med 386:1591–1602CrossRef DISCHARGE Trial Group et al (2022) CT or invasive coronary angiography in stable chest pain. N Engl J Med 386:1591–1602CrossRef
29.
Zurück zum Zitat Oikonomou EK, Marwan M, Desai MY et al (2018) Non-invasive detection of coronary inflammation using computed tomography and prediction of residual cardiovascular risk (the CRISP CT study): a post-hoc analysis of prospective outcome data. Lancet 392:929–939CrossRefPubMedPubMedCentral Oikonomou EK, Marwan M, Desai MY et al (2018) Non-invasive detection of coronary inflammation using computed tomography and prediction of residual cardiovascular risk (the CRISP CT study): a post-hoc analysis of prospective outcome data. Lancet 392:929–939CrossRefPubMedPubMedCentral
30.
Zurück zum Zitat Oikonomou EK, Williams MC, Kotanidis CP et al (2019) A novel machine learning-derived radiotranscriptomic signature of perivascular fat improves cardiac risk prediction using coronary CT angiography. Eur Heart J 40:3529–3543CrossRefPubMedPubMedCentral Oikonomou EK, Williams MC, Kotanidis CP et al (2019) A novel machine learning-derived radiotranscriptomic signature of perivascular fat improves cardiac risk prediction using coronary CT angiography. Eur Heart J 40:3529–3543CrossRefPubMedPubMedCentral
Metadaten
Titel
Koronare CT-Angiographie und koronare Atherosklerose
Wo stehen wir heute?
verfasst von
Prof. Dr. med. Stephan Achenbach
Publikationsdatum
25.08.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Herz / Ausgabe 5/2023
Print ISSN: 0340-9937
Elektronische ISSN: 1615-6692
DOI
https://doi.org/10.1007/s00059-023-05207-0

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2023

Herz 5/2023 Zur Ausgabe

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Degenerierte Bioklappe: Ist Reoperation oder TAVI hier die bessere Option?

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Im Fall eines Bioprothesen-Versagens nach Aortenklappenersatz kann ein notwendiger Revisionseingriff heute operativ oder kathetergestützt als Valve-in-Valve-TAVI vorgenommen werden. Eine Beobachtungsstudie lieferte neue Daten zum Vergleich beider Optionen.

Exazerbationen der COPD bedrohen auch das Herz

12.06.2024 COPD-Exazerbation Nachrichten

Kardiovaskuläre Erkrankungen sind die häufigsten Komorbiditäten von Patienten mit COPD. Exazerbationen der Lungenkrankheit bedrohen Herz und Gefäße aber auch ohne bereits bestehendes Begleitleiden, wie eine Studie zeigt.

Vorhofflimmern: Adipöse Patienten profitieren von dualer Kardioversion

11.06.2024 Vorhofflimmern Nachrichten

Bei stark übergewichtigen Personen lässt sich Vorhofflimmern mit zwei gleichzeitigen Schocks und einer insgesamt höheren Schockenergie effektiver stoppen als mit der herkömmlichen Single-Kardioversion, und das ohne höheres Komplikationsrisiko.

Update Kardiologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.