Skip to main content
main-content

15.01.2011 | Koronare Herzerkrankung | Nachrichten | Onlineartikel

Trauerphase

Nach Tod eines Angehörigen ist das Infarktrisiko erhöht

Autor:
Rainer Klawki
Nach dem Todesfall eines Angehörigen haben nahe Verwandte ein erhöhtes Risiko für einen Herzinfarkt. In zeitlicher Nähe zum Ereignis sind die Stressoren offenbar am stärksten wirksam.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise