Skip to main content
main-content

04.08.2022 | Koronare Herzerkrankung | Übersichten

Aktuelle Entwicklungen in der Schlafforschung und Schlafmedizin – eine Einschätzung der AG „Herz- und Kreislauferkrankungen“

verfasst von: Sven Stieglitz, Dirk Skowasch, Sebastian Herberger

Erschienen in: Somnologie

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die wissenschaftliche Diskussion [ 3, 14], inwiefern Schlafapnoe wirklich Ursache bei der Entstehung von kardiovaskulären Erkrankungen ist und nicht lediglich lose assoziiert ist bei mutmaßlich auch nur geringem therapeutischem Benefit einer Überdruckbehandlung, ist nach wie vor im Gang. Die amerikanische Herzgesellschaft AHA hat zu dem Thema im letzten Jahr ein lesenswertes Review verfasst, das den Stand der Dinge vom wissenschaftlichen Standpunkt her positiv bewertet [ 17]. …
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Azarbarzin A, Sands SA, Stone KL, Taranto-Montemurro L, Messineo L, Terrill PI, Ancoli-Israel S, Ensrud K, Purcell S, White DP, Redline S, Wellman A (2019) The hypoxic burden of sleep apnoea predicts cardiovascular disease-related mortality: the Osteoporotic Fractures in Men Study and the Sleep Heart Health Study. Eur Heart J 40(14):1149–1157. https://​doi.​org/​10.​1093/​eurheartj/​ehy624 CrossRefPubMed Azarbarzin A, Sands SA, Stone KL, Taranto-Montemurro L, Messineo L, Terrill PI, Ancoli-Israel S, Ensrud K, Purcell S, White DP, Redline S, Wellman A (2019) The hypoxic burden of sleep apnoea predicts cardiovascular disease-related mortality: the Osteoporotic Fractures in Men Study and the Sleep Heart Health Study. Eur Heart J 40(14):1149–1157. https://​doi.​org/​10.​1093/​eurheartj/​ehy624 CrossRefPubMed
6.
Zurück zum Zitat Fox H, Arzt M, Bergmann MW, Bitter T, Linz D, Oldenburg O, Penzel T, Rillig A, Schöbel C, Sinah A‑M, Sommer P, Spießhöfer J, Stadler S, Skobel CE (2021) Positionspapier „Schlafmedizin in der Kardiologie“ – Update 2021. Kardiologe 15:429–461 CrossRef Fox H, Arzt M, Bergmann MW, Bitter T, Linz D, Oldenburg O, Penzel T, Rillig A, Schöbel C, Sinah A‑M, Sommer P, Spießhöfer J, Stadler S, Skobel CE (2021) Positionspapier „Schlafmedizin in der Kardiologie“ – Update 2021. Kardiologe 15:429–461 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat McEvoy RD, Antic NA, Heeley E, Luo Y, Ou Q, Zhang X, Mediano O, Chen R, Drager LF, Liu Z, Chen G, Du B, McArdle N, Mukherjee S, Tripathi M, Billot L, Li Q, Lorenzi-Filho G, Barbe F, Redline S, Wang J, Arima H, Neal B, White DP, Grunstein RR, Zhong N, Anderson CS, Investigators S, Coordinators (2016) CPAP for prevention of cardiovascular events in obstructive sleep apnea. N Engl J Med 375(10):919–931. https://​doi.​org/​10.​1056/​NEJMoa1606599 CrossRefPubMed McEvoy RD, Antic NA, Heeley E, Luo Y, Ou Q, Zhang X, Mediano O, Chen R, Drager LF, Liu Z, Chen G, Du B, McArdle N, Mukherjee S, Tripathi M, Billot L, Li Q, Lorenzi-Filho G, Barbe F, Redline S, Wang J, Arima H, Neal B, White DP, Grunstein RR, Zhong N, Anderson CS, Investigators S, Coordinators (2016) CPAP for prevention of cardiovascular events in obstructive sleep apnea. N Engl J Med 375(10):919–931. https://​doi.​org/​10.​1056/​NEJMoa1606599 CrossRefPubMed
12.
Zurück zum Zitat Sanchez-de-la-Torre M, Sanchez-de-la-Torre A, Bertran S, Abad J, Duran-Cantolla J, Cabriada V, Mediano O, Masdeu MJ, Alonso ML, Masa JF, Barcelo A, de la Pena M, Mayos M, Coloma R, Montserrat JM, Chiner E, Perello S, Rubinos G, Minguez O, Pascual L, Cortijo A, Martinez D, Aldoma A, Dalmases M, McEvoy RD, Barbe F, Spanish Sleep N (2020) Effect of obstructive sleep apnoea and its treatment with continuous positive airway pressure on the prevalence of cardiovascular events in patients with acute coronary syndrome (ISAACC study): a randomised controlled trial. Lancet Respir Med 8(4):359–367. https://​doi.​org/​10.​1016/​S2213-2600(19)30271-1 CrossRefPubMed Sanchez-de-la-Torre M, Sanchez-de-la-Torre A, Bertran S, Abad J, Duran-Cantolla J, Cabriada V, Mediano O, Masdeu MJ, Alonso ML, Masa JF, Barcelo A, de la Pena M, Mayos M, Coloma R, Montserrat JM, Chiner E, Perello S, Rubinos G, Minguez O, Pascual L, Cortijo A, Martinez D, Aldoma A, Dalmases M, McEvoy RD, Barbe F, Spanish Sleep N (2020) Effect of obstructive sleep apnoea and its treatment with continuous positive airway pressure on the prevalence of cardiovascular events in patients with acute coronary syndrome (ISAACC study): a randomised controlled trial. Lancet Respir Med 8(4):359–367. https://​doi.​org/​10.​1016/​S2213-2600(19)30271-1 CrossRefPubMed
13.
Zurück zum Zitat Sapina-Beltran E, Torres G, Benitez I, Santamaria-Martos F, Duran-Cantolla J, Egea C, Sanchez-de-la-Torre M, Barbe F, Dalmases M (2019) Differential blood pressure response to continuous positive airway pressure treatment according to the circadian pattern in hypertensive patients with obstructive sleep apnoea. Eur Respir J. https://​doi.​org/​10.​1183/​13993003.​00098-2019 (on behalf of the Spanish S, Breathing G) CrossRefPubMed Sapina-Beltran E, Torres G, Benitez I, Santamaria-Martos F, Duran-Cantolla J, Egea C, Sanchez-de-la-Torre M, Barbe F, Dalmases M (2019) Differential blood pressure response to continuous positive airway pressure treatment according to the circadian pattern in hypertensive patients with obstructive sleep apnoea. Eur Respir J. https://​doi.​org/​10.​1183/​13993003.​00098-2019 (on behalf of the Spanish S, Breathing G) CrossRefPubMed
15.
Zurück zum Zitat Traaen GM, Aakeroy L, Hunt TE, Overland B, Bendz C, Sande LO, Aakhus S, Fagerland MW, Steinshamn S, Anfinsen OG, Massey RJ, Broch K, Ueland T, Akre H, Loennechen JP, Gullestad L (2021) Effect of continuous positive airway pressure on arrhythmia in atrial fibrillation and sleep apnea: a randomized controlled trial. Am J Respir Crit Care Med 204(5):573–582. https://​doi.​org/​10.​1164/​rccm.​202011-4133OC CrossRefPubMed Traaen GM, Aakeroy L, Hunt TE, Overland B, Bendz C, Sande LO, Aakhus S, Fagerland MW, Steinshamn S, Anfinsen OG, Massey RJ, Broch K, Ueland T, Akre H, Loennechen JP, Gullestad L (2021) Effect of continuous positive airway pressure on arrhythmia in atrial fibrillation and sleep apnea: a randomized controlled trial. Am J Respir Crit Care Med 204(5):573–582. https://​doi.​org/​10.​1164/​rccm.​202011-4133OC CrossRefPubMed
16.
Zurück zum Zitat Trzepizur W, Blanchard M, Ganem T, Balusson F, Feuilloy M, Girault JM, Meslier N, Oger E, Paris A, Pigeanne T, Racineux JL, Sabil A, Gerves-Pinquie C, Gagnadoux F (2022) Sleep apnea-specific hypoxic burden, symptom subtypes, and risk of cardiovascular events and all-cause mortality. Am J Respir Crit Care Med 205(1):108–117. https://​doi.​org/​10.​1164/​rccm.​202105-1274OC CrossRefPubMed Trzepizur W, Blanchard M, Ganem T, Balusson F, Feuilloy M, Girault JM, Meslier N, Oger E, Paris A, Pigeanne T, Racineux JL, Sabil A, Gerves-Pinquie C, Gagnadoux F (2022) Sleep apnea-specific hypoxic burden, symptom subtypes, and risk of cardiovascular events and all-cause mortality. Am J Respir Crit Care Med 205(1):108–117. https://​doi.​org/​10.​1164/​rccm.​202105-1274OC CrossRefPubMed
Metadaten
Titel
Aktuelle Entwicklungen in der Schlafforschung und Schlafmedizin – eine Einschätzung der AG „Herz- und Kreislauferkrankungen“
verfasst von
Sven Stieglitz
Dirk Skowasch
Sebastian Herberger
Publikationsdatum
04.08.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Somnologie
Print ISSN: 1432-9123
Elektronische ISSN: 1439-054X
DOI
https://doi.org/10.1007/s11818-022-00379-z

Passend zum Thema

ANZEIGE

Chronische KHK patientenindividuell behandeln

Bei Patienten mit chronischer KHK und stabiler Angina pectoris sind Begleiterkrankungen gemäß der Nationalen VersorgungsLeitlinie Chronische KHK ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Wahl der antianginösen Dauertherapie. Dabei wird nicht mehr zwischen Antianginosa der ersten und zweiten Wahl unterschieden [1].

ANZEIGE

Bewegung ist eine Polypille

Regelmäßiger Sport kann pathologische Veränderungen in den Gefäßen korrigieren und Patienten mit Angina pectoris zu mehr Lebensqualität verhelfen [5]. Über die Bedeutung von Bewegung für die Herzgesundheit spricht Prof. Dr. med. Rainer Hambrecht, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie am Herzzentrum Bremen, im Interview.

ANZEIGE

CCS Kompakt: Individuelle Therapie für mehr Lebensqualität

Die wesentlichen Behandlungsziele der stabilen KHK sind die Verbesserung von Symptomatik, Belastungstoleranz und Lebensqualität, sowie die Prävention von Ischämien und Myokardinfarkt. Viele Patienten weisen Begleiterkrankung auf – ein individualisiertes Therapiemanagement ist deshalb unerlässlich. Informieren Sie sich hier über aktuelle Therapiestrategien.

Passend zum Thema

ANZEIGE
CV Sekundärprävention

Vulnerable Plaques per Lipidtherapie stabilisieren

Das akute Koronarsyndrom (ACS) geht meist auf eine Plaqueruptur zurück [1]. Lässt sich diesem Ereignis mit einer intensiven Lipidtherapie möglicherweise vorbeugen, wenn der Patient schon einen Herzinfarkt in der Vorgeschichte hatte? Die Ergebnisse der HUYGENS-Studie könnten dafür sprechen [2].

Passend zum Thema

ANZEIGE
Angina und keine Stenosen

Am Ende einer INOCA Odyssee - Ihr Patient hat jetzt eine Diagnose

Unklare Angina – was nun? Dahinter kann sich auch eine koronare mikrovaskuläre Dysfunktion (CMD) verbergen. Eine CMD-Diagnose eröffnet Möglichkeiten, die Behandlung zu optimieren (medikamentös oder mittels Device), die Lebensqualität zu verbessern und den Patienten Sicherheit zu geben.

Passend zum Thema

ANZEIGE
Arterielle Hypertonie

Klinische Daten bestätigen renale Denervation mit Ultraschall

Neue TRIO-Daten zeigen RDN mit Ultraschall („Paradise“-System) als sinnvolle Therapieergänzung zur Blutdrucksenkung bei unkontrollierter Hypertonie. Die überaktiven Nierennerven werden durch eine 360°Sonikation verödet. Das Kühlsystem „HydroCooling“ im Ballonkatheter schützt die Arterienwand.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Schlafapnoe – Einfach erkennen. Individuell behandeln.

Schlafapnoe verhindert gesunden Schlaf und trägt zur Entstehung bzw. Manifestierung von Komorbiditäten wie Bluthochdruck, Vorhofflimmern und Schlaganfällen bei. Einfache Diagnostiktools helfen, frühzeitig das Risiko zu minimieren und individuelle Therapieansätzen umzusetzen.

ANZEIGE

Expertentalk DGP Digital-Kongress „Schlaf- und Beatmungsmedizin …“

Im Rahmen des DGP Digital Kongresses 2021 fand der ResMed-Expertentalk „Schlaf- und Beatmungsmedizin neu gestalten, mit Telemedizin und digitalen Möglichkeiten!“ statt. Prof. Dr. Christoph Schöbel und Holger Woehrle diskutierten Fragen zur Digitalisierung der Schlaf- und Beatmungsmedizin.

ANZEIGE

25 % geringeres Mortalitätsrisiko bei Schlafapnoe durch PAP-Therapie

Eine Studie zur unterschätzten Volkskrankheit Schlafapnoe zeigt auf, wie wichtig die Behandlung mittels positiver Atemwegsdrucktherapie durch PAP-Therapiegeräte ist: Nicht nur das Mortalitätsrisiko sinkt, sondern auch die Krankenhausaufenthaltsrate und Verweildauer im Krankenhaus.