Skip to main content
main-content

01.04.2008 | Originalien | Ausgabe 4/2008

Der Radiologe 4/2008

Kostenüberlegungen zur Ganzkörper-MRT und PET-CT im Rahmen des onkologischen Stagings

Zeitschrift:
Der Radiologe > Ausgabe 4/2008
Autoren:
PD Dr. C. Plathow, M. Walz, M.P. Lichy, P. Aschoff, C. Pfannenberg, H. Bock, S.M. Eschmann, C.D. Claussen, H.P. Schlemmer

Zusammenfassung

Ziel

Das Anliegen der vorliegenden Untersuchung sind Kostenüberlegungen zur Ganzkörper- (GK-)MRT und GK-PET-CT beim onkologischen Staging aus dem Blickwinkel der Kostenträger und Leistungserbringer sowie aus der Perspektive des Patienten.

Material und Methoden

Die zu berücksichtigenden Kosten und möglichen zeitlichen sowie monetären Einsparpotenziale bei der bildgebenden Diagnostik der 5 häufigsten Tumorentitäten werden auf Grundlage der aktuellen diagnostischen Empfehlungen der AWFM (Arbeitsgemeinschaft Wissenschaftlich Medizinischer Fachgesellschaften) modellhaft gegenübergestellt. Invasive, endoskopische und endosonographische Untersuchungsempfehlungen werden in der Modellrechnung als nicht ersetzbar behandelt. Die Berechnungen erfolgen auf Basis der Gebührenordnung Ärzte (GOÄ), der EBM (Einheitlicher Bewertungsmaßstab) und auf Vollkostenbasis.

Ergebnis

Eine eigene Ziffer der GOÄ für die GK-Bildgebung gibt es nicht. Aus dem Blickwinkel der Kostenträger ergeben sich unter Ansatz der Ziffern 5700–5730 sowie 5378, 5489 GOÄ (Faktor 1,0) Kosten für eine GK-MRT von 440,45 Euro bzw. unter Hinzuziehung der Ziffer zusätzlicher Serien von 545,37 Euro bei einer Untersuchungsdauer von 60 min. Bei der GK-PET-CT ergeben sich Kosten von 774,74 Euro bei einer Untersuchungsdauer von 60 min bzw. 879,66 Euro bei einer Untersuchungsdauer von 90 min. Aus dem Blickwinkel der Leistungserbringer liegen die Kosten einer GK-PET-CT gegenüber einer GK-MRT-Untersuchung um ca. den Faktor 2 höher (1123 vs. 575 Euro). Mögliche Einsparpotenziale ergeben sich in Abhängigkeit der betrachteten Tumorentität und dem Tumorstadium. So können auf Basis der Modellrechnung beim Staging eines fortgeschrittenen Bronchialkarzinoms unter Verwendung einer GK-MRT 375,32 Euro und 55 min gegenüber den herkömmlich empfohlenen Stagingmethoden bei der modellhaften Betrachtung eingespart werden, bei der GK-PET-CT sind es 88,14 Euro und 45 min.

Schlussfolgerung

GK-MRT und PET-CT ermöglichen durch Reduktion der Anzahl notwendiger separater Untersuchungen mit konsekutiver Zeitersparnis eine Kostenreduktion des Tumorstagings für das Gesundheitssystem. Das genaue Ausmaß hängt allerdings von der Tumorentität und dem -stadium ab.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2008

Der Radiologe 4/2008 Zur Ausgabe

CME Weiterbildung • Zertifizierte Fortbildung

Radiologische Beckendiagnostik

Berufsverband der Deutschen Radiologen (BDR) - Mitteilungen

KBV-Vorstand in der Kritik

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 477€ im Inland (Abonnementpreis 443 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 518 € im Ausland (Abonnementpreis 443 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 39,75 € im Inland bzw. 43,17 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

04.11.2018 | Klinik aktuell | Nachrichten | Onlineartikel

Radikale Klinik-Reformen als Blaupause?

03.11.2018 | Recht für Ärzte | Nachrichten | Onlineartikel

Das Kreuz mit dem Kreuz

Meistgelesene Bücher aus der Radiologie

2016 | Buch

Medizinische Fremdkörper in der Bildgebung

Thorax, Abdomen, Gefäße und Kinder

Dieses einzigartige Buch enthält ca. 1.600 hochwertige radiologische Abbildungen und Fotos iatrogen eingebrachter Fremdmaterialien im Röntgenbild und CT.

Herausgeber:
Dr. med. Daniela Kildal

2011 | Buch

Atlas Klinische Neuroradiologie des Gehirns

Radiologie lebt von Bildern! Der vorliegende Atlas trägt dieser Tatsache Rechnung. Sie finden zu jedem Krankheitsbild des Gehirns Referenzbilder zum Abgleichen mit eigenen Befunden.

Autoren:
Priv.-Doz. Dr. med. Jennifer Linn, Prof. Dr. med. Martin Wiesmann, Prof. Dr. med. Hartmut Brückmann

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise