Skip to main content
main-content

Myopathien

Seltene Diagnose gesucht – Progression bis zum vollständigen Hörverlust

Transversales cCT

Eine 55-jährige Frau stellte sich mit einer Feinmotorikstörung der linken Hand, einem Diabetes mellitus Typ 2 und einer Hypakusis bei Ihnen vor. Um welche seltene Erkrankung könnte es sich handeln?

Metabolischen Myopathien – Aktuelle Therapieempfehlungen

Unterformen der metabolischen Myopathien

Für die Therapie dieser seltenen Erkrankungen ist insbesondere die Zuordnung zum zugrunde liegenden Gendefekt ein wichtiger Schritt in Richtung einer zielgerichteten Therapie. Erfahren Sie bei welchem Defekt welche Präparate zu empfehlen sind. 

Neuer Therapieansatz bei Myasthenia gravis

Animierte Darstellung von Antikörpern

Das Fc-Antikörperfragment Efgartigimod verhindert das Recycling von IgG1-Antikörpern und beschleunigt damit deren Abbau. Welchen Nutzen hat diese Blockade für Patienten mit einer generalisierten Myasthenia gravis? Zwei Drittel der Patienten sprachen auf den ersten Therapiezyklus mit der Arznei an.

Neuromuskuläre Komplikationen einer Corona-Erkrankung – periphere Nerven

Coronavirus

In den letzten Monaten wurden u. a. eine Anosmie und Ageusie, motorische Hirnnervenbeteiligung und das Guillain-Barré-Syndrome (GBS) in zeitlichem Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2-Infektion beschrieben. Doch wie häufig sind neurologische Symptome, welche Hirnnerven sind besonders betroffen und ist das GBS überhaupt eine Komplikation? Hier sind Zahlen, Daten, Fakten! 

Chamäleon der Laborwerte – der CK-Wert

Bodybuilding

Die Ursachen für eine erhöhte Kreatinkinase-Serumaktivität sind vielfältig. Sie reichen von traumatisch, über kardial bis hin zu neurodegenerativ. Welche Feinheiten in der Differentialdiagnostik gilt es zu beachten? Im Leserbrief zum Beitrag finden Sie noch praxisrelevante Ergänzungen.

CME-Fortbildungsartikel

12.10.2020 | Interstitielle Lungenerkrankungen und Lungenfibrosen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2020

Antisynthetasesyndrome

Die Antisynthetasesyndrome sind seltene Autoimmunerkrankungen. Kennzeichnend ist das Vorhandensein mindestens eines der drei Hauptsymptome Myositis, interstitielle Lungenerkrankung oder Arthritis, die möglichen Nebensymptome Mechanikerhände/-füße …

29.07.2020 | Seltene Erkrankungen | CME | Ausgabe 5/2020

CME: Schmerztherapie bei seltenen Erkrankungen

In diesem Artikel soll die Relevanz seltener Erkrankungen mit ihren schmerztherapeutischen Besonderheiten verdeutlicht werden. Dazu werden vier seltene Erkrankungen (Hämophilie, Morbus Fabry, Dermatomyositis und fazioskapulohumerale Muskeldystrophie) exemplarisch vorgestellt und grundlegende Aspekte der jeweils anzuwendenden Schmerztherapien erläutert.

27.04.2020 | Neurologische Diagnostik | Zertifizierte Fortbildung Neurologie | Ausgabe 4/2020

Typische pathologische Befunde neuromuskulärer Erkrankungen

Neuro- und Myografie sind in der Diagnostik neuromuskulärer Erkrankungen nach der Anamnese und der klinischen Untersuchung unverzichtbare Zusatzmethoden. Ihr konkreter Wert in diagnostischen Entscheidungen wird bestimmt durch eine präzise …

11.03.2020 | Immunmodulatoren | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 3/2020

CME: Risiken bei Immuntherapien in der Neurologie

Auch im Fachbereich der Neurologie werden Immuntherapien immer wichtiger, bergen jedoch das Risiko für potenzielle, dem Behandelnden oft unbekannte Komplikationen. Wie lange sollten Therapien fortgeführt, wann ausgesetzt und wie ein entsprechendes Monitoring angewandt werden?

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

31.05.2021 | Apoplex | Der interessante Fall | Ausgabe 4/2021

Seltene Diagnose gesucht – Progression bis zum vollständigen Hörverlust

Eine 55-jährige Frau stellte sich mit einer Feinmotorikstörung der linken Hand, einem Diabetes mellitus Typ 2 und einer Hypakusis bei Ihnen vor. Um welche seltene Erkrankung könnte es sich handeln?

13.12.2020 | Neurologische Diagnostik | Facharzt-Training | Sonderheft 1/2021

Undeutliche Sprache, Schwäche und Nackenschmerzen – Ihre Diagnose?

Ein 73-jährigen Mann spricht seit Wochen undeutlich und ist immer weniger aktiv. Er fühlt sich erschöpft, manchmal fällt ihm das Kauen und Schlucken schwer. Beim Blick nach links sieht er alles doppelt. Er habe den Eindruck, dass er sogar den Kopf nicht mehr richtig halten könne. Zunehmend habe er heftige Nackenschmerzen. Bislang sei er immer gesund gewesen.

12.10.2020 | COVID-19 | Brief Communication | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

Neuromuskuläre Symptome bei Intensivpatienten mit COVID-19: Eine Fallserie

Im englischsprachigen Beitrag wird über bisher nur unzureichend verstandene neuromuskuläre Erkrankungen wie Critical-Illness-Myopathie und Amyotrophie bei schwer erkrankten, intensiv betreuten COVID-19-Patienten berichtet und deren Ursache diskutiert. Zu welchen Schlüssen kommen die Autoren?

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

16.06.2021 | Myasthenia gravis | Übersichten Open Access

Der Stellenwert der Thymektomie ohne Thymom in der Therapie der Myasthenia gravis

Der Stellenwert der Thymektomie in der Therapie der thymomfreien Myasthenia gravis blieb bis vor einiger Zeit umstritten. Die relativ geringe Inzidenz und Prävalenz der Erkrankung, die uneinheitliche Dokumentation in den verschiedenen Studien …

Autoren:
Dr. med. Hruy Menghesha, Univ.-Prof. Dr. med. Michael Schroeter, Dr. med. Fabian Doerr, Dr. med. Georg Schlachtenberger, Dr. med. Matthias B. Heldwein, PD Dr. med. Costanza Chiapponi, Univ.-Prof. Dr. med. Thorsten Wahlers, Univ.-Prof. Dr. med. Christiane Bruns, Prof. Dr. med. Khosro Hekmat

25.05.2021 | Myasthenia gravis | Journal club | Ausgabe 5/2021

Antikörper gegen den neonatalen FC-Rezeptor auf dem Prüfstand bei Myasthenia gravis

Autoren:
Christopher Nelke, PD Dr. med. Tobias Ruck

26.04.2021 | Dystrophia myotonica | Journal club | Ausgabe 4/2021

Langfristig keine Verlängerung der Wegstrecke

Autor:
Prof. Dr. med. Heinz Reichmann

29.03.2021 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Neuromuskuläre Komplikationen einer SARS-CoV-2-Infektion – Teil 2: Erkrankungen der Muskulatur

Neben Störungen und Erkrankungen peripherer Nerven sind in den letzten Monaten im Zusammenhang mit COVID-19 („coronavirus disease 2019“) auch Begleitsymptome und Störungen der Muskulatur bzw. der neuromuskulären Transmission beschrieben worden. Im …

Autoren:
Prof. Dr. Helmar C. Lehmann, Benedikt Schoser, Gilbert Wunderlich, Peter Berlit, Gereon R. Fink

26.03.2021 | SARS-CoV-2 | Leitthema | Ausgabe 6/2021

Neuromuskuläre Komplikationen einer Corona-Erkrankung – periphere Nerven

In den letzten Monaten wurden u. a. eine Anosmie und Ageusie, motorische Hirnnervenbeteiligung und das Guillain-Barré-Syndrome (GBS) in zeitlichem Zusammenhang mit einer SARS-CoV-2-Infektion beschrieben. Doch wie häufig sind neurologische Symptome, welche Hirnnerven sind besonders betroffen und ist das GBS überhaupt eine Komplikation? Hier sind Zahlen, Daten, Fakten! 

Autoren:
Prof. Dr. Helmar C. Lehmann, Benedikt Schoser, Gilbert Wunderlich, Peter Berlit, Gereon R. Fink

15.02.2021 | COVID-19 | Neurology of Systemic Diseases (J. Biller, Section Editor) | Ausgabe 3/2021 Zur Zeit gratis

COVID-19 und das periphere Nervensystem – ein aktuelles Review

Guillain-Barré-Syndrom, Polyneuritis, Myositis und mehr: Im Laufe der Pandemie häuften sich die Berichte über peripher neurologische Manifestationen bei COVID-19. Im englischsprachigen Review wird der aktuelle Stand dazu zusammengefasst.

Autoren:
Sasan Andalib, José Biller, Mario Di Napoli, Narges Moghimi, Louise D McCullough, Clio A. Rubinos, Christa O’Hana Nobleza, M. Reza Azarpazhooh, Luciana Catanese, Isabel Elicer, Mostafa Jafari, Fabrizio Liberati, Claudia Camejo, Michel Torbey, Afshin A. Divani

04.02.2021 | Krankheiten der neuromuskulären Synapsen und des Muskels | Leitthema | Ausgabe 2/2021

Transition bei neuromuskulären Erkrankungen mit chronisch respiratorischer Insuffizienz

Als neuromuskuläre Erkrankungen werden Erkrankungen der Ausführungsorgane der Bewegung, also der Motoneurone, der neuromuskulären Übertragung und des Muskels selbst bezeichnet. Im Kindesalter auftretende neuromuskuläre Erkrankungen (NME) sind …

Autoren:
M. Winterholler, R. Trollmann

01.02.2021 | Verletzungen der Wirbelsäule | Übersichten | Sonderheft 1/2021

Exoskelettales Rehabilitationstraining bei Querschnittgelähmten

Fallserie zum funktionellen Outcome

In den letzten 10 Jahren wurden motorbetriebene, laufbandgebundene Gehorthesen entwickelt, um eine Optimierung des Lokomotionstrainings Querschnittgelähmter zu erzielen. Bei inkompletter Querschnittlähmung wurden dadurch Verbesserungen in Bezug …

Autoren:
Dr. M. Aach, M. Sczesny-Kaiser, S. Lissek, O. Höffken, V. Nicolas, R. Meindl, P. Schwenkreis, Y. Sankai, M. Tegenthoff, T.A. Schildhauer

08.01.2021 | Kollagenosen | Schwerpunkt: Nicht-neoplastische Lungenerkrankungen | Ausgabe 1/2021

Interstitielle Lungenparenchymveränderungen bei rheumatischen Systemerkrankungen

Interstitielle Lungenerkrankungen (ILE) stellen die häufigsten Organmanifestationen rheumatischer Erkrankungen dar. In Abhängigkeit von der rheumatischen Grunderkrankung können unterschiedlich ausgeprägte Affektionen der Atemwege, des …

Autoren:
Prof. Dr. Annette Fisseler-Eckhoff, Elisabeth Märker-Hermann

19.11.2020 | Muskeldystrophie | Übersichten | Ausgabe 4/2021 Open Access

Expertenempfehlung: Therapie nichtgehfähiger Patienten mit Muskeldystrophie Duchenne

Die Muskeldystrophie Duchenne (DMD) ist die häufigste genetische neuromuskuläre Krankheit im Kindesalter. Sie ist durch eine zunehmende Verschlechterung motorischer Funktionen mit Verlust der Gehfähigkeit im Alter von 9 bis 11 Jahren …

Autoren:
Guenther Bernert, Andreas Hahn, Cornelia Köhler, Sascha Meyer, Ulrike Schara, Kurt Schlachter, Regina Trollmann, Prof. Dr. Maggie C. Walter
weitere anzeigen

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Neurologie

Vorbereitungskurs zur Facharztprüfung Neurologie

  • 64 klinische Fallbeispiele verschiedener Patientenkonstellationen und Themenfelder
  • Typische Prüfungsfragen mit ausführlichen Antworten
  • Zahlreiche Verknüpfungen zu e.Medpedia für relevantes Vertiefungswissen
  • Ergänzt durch aktuelle Artikel aus unseren Fachzeitschriften
Bildnachweise