Skip to main content
main-content

10.02.2020 | Neues aus der Forschung | Ausgabe 1-2/2020

kurz notiert
InFo Hämatologie + Onkologie 1-2/2020

Krebsmittel wirkt gegen MRSA

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 1-2/2020
Autor:
Dipl.-Psych Moritz Borchers
Beim sog. Drug Repurposing prüfen Forscher für Medikamente, ob sie auch in Indikationen wirken, für die sie ursprünglich gar nicht entwickelt worden sind (vgl. kurz notiert auf S. 34). Das Repurposing hat dabei schon so manches erfolgreiche Krebsmedikament hervorgebracht. Ein prominentes Beispiel ist Thalidomid beim multiplen Myelom, einstmals konzipiert als Schlafmittel (das inzwischen berüchtigte Contergan). Aber es geht offenbar auch anders herum, wie ein ganz aktuelles Beispiel zeigt [Le P et al. Nat Chem. 2019; http://doi.org/djmf]: PK150, ein Abkömmling des Tyrosinkinaseinhibitors (TKI) Sorafenib - in der Onkologie zugelassen u. a. beim Nierenzellkarzinom - kann offenbar wirksam Bakterien vom Typ MRSA ("methicillin-resistant Staphylococcus aureus") abtöten. Für das Management dieses multiresistenten Keims werden sehr dringend neue Antibiotika benötigt. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1-2/2020

InFo Hämatologie + Onkologie 1-2/2020 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise