Skip to main content
main-content

15.07.2016 | Quiz | Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016

Kunstfehler?

Zeitschrift:
Im Focus Onkologie > Ausgabe 7-8/2016
Autor:
Moritz Borchers
Asymmetrien, Orangenhaut und geschwollene axilläre Lymphknoten — diese Symptome wollen Chirurgen in der Darstellung der linken Brust in Rembrandts „Bathseba im Bade“ entdeckt haben. Diagnose: Brustkrebs! Dagegen spricht allerdings, dass die von Rembrandt Porträtierte noch neun Jahre nach Anfertigung des Bildes lebte. Mediziner diskutieren daher Differenzialdiagnosen wie eine Mastitis oder Tuberkulose. Oder ist bereits der Versuch, überhaupt irgendeine Diagnose zu stellen, müßig? Was ist mit künstlerischer Freiheit? Und: Könnte sich nicht selbst Rembrandt mal „vermalt“ haben? ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2016

Im Focus Onkologie 7-8/2016 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Rezeptorexpression bei Brustkrebs nach neoadjuvanter Chemotherapie verändert

Literatur kompakt_Mammakarzinom und gynäkologische Tumoren

Lymphknoten mit Metastase gleich markieren

Literatur kompakt_Allgemeine Onkologie

E-Monitoring von Symptomen

Neu im Fachgebiet Onkologie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise