Skip to main content
main-content

01.08.2015 | Leitthema | Ausgabe 8/2015

Der Hautarzt 8/2015

Kutane Symptome der Vaskulitiden

Zeitschrift:
Der Hautarzt > Ausgabe 8/2015
Autoren:
Prof. Dr. C. Sunderkötter, K.I. Pappelbaum, J. Ehrchen

Zusammenfassung

Eines der am häufigsten von Vaskulitiden betroffenen Organe ist die Haut. Die kutane Vaskulitis kann 1) Teil einer aktiven systemischen Vaskulitis sein, 2) die einzige Manifestationsform einer systemischen Vaskulitis darstellen (z. B. eine auf die Haut begrenzte IgA-positive Vaskulitis) oder 3) eine eigene, sich nur an der Haut abspielende Entzündung präsentieren (z. B. Erythema elevatum et diutinum). Das klinische Bild der verschiedenen Vaskulitiden ist maßgeblich durch die Größe der hauptsächlich betroffenen Gefäße bestimmt. Die systemische Polyarteriitis nodosa gilt als Vaskulitis der mittelgroßen Gefäße. Ihre kutanen Manifestationen sind mannigfach und umfassen 1) eine Arteriitis der Digitalarterien mit nachfolgender ischämischer Nekrose der Fingerendglieder, 2) eine Livedo racemosa und subkutane Knoten sowie 3) bei manchen Patienten auch eine Purpura und hämorrhagische Makulae. Bei der kutanen Polyarteriitis nodosa ist das Bild einheitlicher und begrenzt auf eine Livedo racemosa und subkutane Knoten mit oder ohne Ulzera. Bei den Vaskulitiden der kleinen Gefäße ist das Kardinalsymptom palpable Purpura mit Prädilektion an den Beinen nahezu pathognomonisch für eine Immunkomplexvaskulitis. Abweichungen hiervon deuten auf weitere pathophysiologische Mechanismen oder auf eine andere Vaskulitis der kleinen Gefäße: 1) bei ANCA-assoziierter Vaskulitis treten zusätzlich Knoten und manchmal Livedo auf, 2) bei kryoglobulinämischer Vaskulitis können bei Abkühlung Nekrosen an den Akren entstehen oder Vaskulitiden an Gefäßen verschiedener Größe auftreten, 3) bei Vaskulitis im Rahmen eines Lupus erythematodes oder einer rheumatoiden Arthritis zeigen sich andere Prädilektionen (z. B. Nagelfalz) und Gefäßbeteiligungen über die postkapillären Venolen hinaus, 4) bei rezidivierender makulärer Vaskulitis mit Hypergammaglobulinämie besteht ebenfalls eine Prädilektion für die Beine, aber statt palpabler Purpura liegen eher zahlreiche kleine hämorrhagische Makulae vor, 5) bei Erythema elevatum et diutinum entstehen initial hellrote bis violette Plaques an den Streckseiten, gefolgt von fibrotischen Knoten. Somit geben die kutanen Symptome deutliche Hinweise auf bestimmte Formen einer Vaskulitis und damit auch auf die weitere Diagnostik und Therapie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2015

Der Hautarzt 8/2015 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Hautarzt 12x pro Jahr für insgesamt 392 € im Inland (Abonnementpreis 357 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 432 € im Ausland (Abonnementpreis 357 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 32,67€ im Inland bzw. 36 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise