Skip to main content
main-content

26.08.2019 | Der interessante Fall | Ausgabe 3/2019

Trauma und Berufskrankheit 3/2019

Langsam heilende Femurpseudarthrosen

Messung der mechanischen Stabilität mit dem instrumentierten Implantat – 3 Fallberichte

Zeitschrift:
Trauma und Berufskrankheit > Ausgabe 3/2019
Autoren:
Dr. rer. hum. biol. B. Kowald, K. Seide, M. Auerswald, M. Faschingbauer

Zusammenfassung

Hintergrund

Berichtet wird über 3 Fälle von atrophen Oberschenkelpseudarthrosen nach stattgehabtem Polytrauma, bei denen bei nicht heilenden Knochen über lange Zeit zugewartet wurde.

Patienten und Methode

Bei allen Patienten hatten bereits mehrere Voroperationen bezüglich der Pseudarthrose stattgefunden. Alle Patienten wurden mit einem telemetrisch instrumentierten internen Fixateur, autologer Spongiosa und Antibiotikakette versorgt. Das Monitoring der Heilungsverläufe fand durch regelmäßige Messungen über den gesamten Heilungsverlauf statt. Ebenso erfolgten Röntgen- und computertomographische Aufnahmen im Verlauf.

Ergebnisse

Ein Patient heilte nach 29 Monaten. Bei 2 Patienten erfolgte nach 17 bzw. 8 Monaten ein erneuter Eingriff, bei einem wurde eine zusätzliche Platte angebracht, bei dem anderen eine erneute Spongiosaanlagerung. Diese Patienten heilten dann nach 31 bzw. 27 Monaten.

Schlussfolgerung

Übliches Procedere ist, eine nach 9 Monaten im Röntgenbild/in der Computertomographie nicht heilende Pseudarthrose erneut zu operieren, evtl. mit Verfahrenswechsel. Die Anwendung eines telemetrisch instrumentierten internen Fixateurs zum Monitoring des Heilungsverlaufs ist ein erfolgreiches Verfahren, um den Kliniker in seiner Entscheidungsfindung zu unterstützen, weitere operative Maßnahmen zu ergreifen oder ein entsprechendes Zuwarten zu versuchen. Dem Patienten ist damit gedient, dass dieser zusammen mit dem behandelnden Arzt anhand der Messkurven nachvollziehen kann, dass es länger dauert, aber die Heilung voranschreitet.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

Trauma und Berufskrankheit 3/2019 Zur Ausgabe

Standards in der Unfallchirurgie

Sehnenverletzungen an der unteren Extremität

  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Trauma und Berufskrankheit 4x pro Jahr für insgesamt 204 € im Inland (Abonnementpreis 181 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 214 € im Ausland (Abonnementpreis 181 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 17 € im Inland bzw. 17,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com


    ​​​​​​​

  2. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Orthopädie und Unfallchirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise