Skip to main content
main-content

Blättern

durch die Artikel

01.08.2017 | Original | Ausgabe 5/2017

Allergo Journal 5/2017

Langzeit-Effektivität einerspezifischen subkutanen, MPL-adjuvantierten Kurzzeit-Immuntherapie über drei Therapie- und drei Nachbeobachtungsjahre – gemessen an der Lebensqualität

Zeitschrift:
Allergo Journal > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Dr. Uta Rabe, Julia Altengarten, Erhard Benke, Anja Erdmann, Alf-Peter Erdmann, Gabriela Fiedler, Siegrid Hofmann, Birgit Jasch, Ute Kallien, Sabine Knuppe-Andree, Hans-Joachim Lüdcke, Kathrin Lohse, Monika Piller
Wichtige Hinweise
Interessenkonflikt
Diese Studie wurde durch nicht zweckgebundene Forschungsmittel der Firma Bencard Allergie GmbH, München, unterstützt.
Zitierhinweis
Zitierweise: Rabe U, Altengarten J, Benke E, Erdmann A, Erdman AP, Fiedler G, Hofmann S, Jasch B, Kallien U, Knuppe-Andree S, Lüdcke H-J, Lohse K, Piller M. Long-term efficacy of specific subcutaneous, short-term MPL adjuvant immunotherapy over three treatment and three follow-up years, as measured by quality of life. Allergo J Int 2017;26:147–54
DOI: 10.1007/s40629-017-0029-8
Zusammenfassung
Hintergrund
Die spezifische Immuntherapie (SIT) ist, neben der Allergenkarenz, die einzige ursächliche Therapie gegen pollenallergische Erkrankungen. Ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit wurde in zahlreichen Studien für Erwachsene und Kinder bewiesen. Weniger Studien existieren für den Nachweis eines Langzeittherapieeffekts und die Auswirkung der Therapie auf die Lebensqualität der Patienten.
Patienten und Methoden
In dieser prospektiven, nicht interventionellen Post-marketing-surveillance-Studie (PMS) sollten Lebensqualität (QoL) und Langzeiteffekt eines MPL (Monophosphoryl-Lipid-A)-adjuvantierten Allergoids mit vier Injektionen während drei Therapiejahren und anschließend drei Nachbeobachtungsjahren dokumentiert werden. In den Jahren 2006 bis 2012 wurden 223 Pollenallergiker aus 12 Zentren jährlich untersucht. Die Patienten füllten standardisierte Fragebögen zur QoL für die jeweilige Pollensaison aus. Die im QoL-Fragebogen erfassten Symptome wurden zeitlich mit den Daten regionaler Pollenfallen abgeglichen.
Ergebnisse
Sowohl für Patienten mit Allergie gegen Pollen früh blühender Bäume (Birke, Erle, Hasel) als auch für Patienten mit Gräser/Roggen-Allergie zeigte sich ein im Verlauf der drei Therapiejahre stetig verbesserter Therapieeffekt und ein guter Carry-over-Effekt in den Nachbeobachtungsjahren 1 bis 3.
Schlussfolgerung
Die MPL-adjuvantierte Kurzzeittherapie zeigt gute Wirksamkeit auch drei Jahre nach Therapieende und ist geeignet, die Lebensqualität der Patienten langfristig zu verbessern.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Allergo Journal 5/2017Zur Ausgabe

AeDA/DGAKI informieren

Herzlich Willkommen in Wiesbaden!

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  4. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.