Skip to main content
main-content

11.10.2016 | Langzeitkontrazeption | Nachrichten

Junge Frauen besonders anfällig

Hormonelle Kontrazeption kann depressiv machen

Autor:
Dr. Beate Schumacher
Die Anwendung  von hormonellen Verhütungsmitteln geht unabhängig vom Applikationsweg mit einer erhöhten Rate von Antidepressivaverordnungen und Depressionsdiagnosen einher. Der stärkste Risikoanstieg zeigt sich bei Frauen unter 20. 

Weiterführende Themen

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unsere kostenlosen Newsletter Update Neurologie und Psychiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.