Skip to main content
main-content

12.07.2018 | Original Article Open Access

Large Vessel Vasospasm Is Not Associated with Cerebral Cortical Hypoperfusion in a Murine Model of Subarachnoid Hemorrhage

Zeitschrift:
Translational Stroke Research
Autoren:
Axel Neulen, Simon Meyer, Andreas Kramer, Tobias Pantel, Michael Kosterhon, Svenja Kunzelmann, Hermann Goetz, Serge C. Thal

Abstract

Clinical studies on subarachnoid hemorrhage (SAH) have shown discrepancies between large vessel vasospasm, cerebral perfusion, and clinical outcome. We set out to analyze the contribution of large vessel vasospasm to impaired cerebral perfusion and neurological impairment in a murine model of SAH. SAH was induced in C57BL/6 mice by endovascular filament perforation. Vasospasm was analyzed with microcomputed tomography, cortical perfusion by laser SPECKLE contrast imaging, and functional impairment with a quantitative neuroscore. SAH animals developed large vessel vasospasm, as shown by significantly lower vessel volumes of a 2.5-mm segment of the left middle cerebral artery (MCA) (SAH 5.6 ± 0.6 nL, sham 8.3 ± 0.5 nL, p < 0.01). Induction of SAH significantly reduced cerebral perfusion of the corresponding left MCA territory compared to values before SAH, which only recovered partly (SAH vs. sham, 15 min 35.7 ± 3.1 vs. 101.4 ± 10.2%, p < 0.01; 3 h, 85.0 ± 8.6 vs. 121.9 ± 13.4, p < 0.05; 24 h, 75.3 ± 4.6 vs. 110.6 ± 11.4%, p < 0.01; 72 h, 81.8 ± 4.8 vs. 108.5 ± 14.5%, n.s.). MCA vessel volume did not correlate significantly with MCA perfusion after 72 h (r = 0.34, p = 0.25). Perfusion correlated moderately with neuroscore (24 h: r = − 0.58, p < 0.05; 72 h: r = − 0.44, p = 0.14). There was no significant correlation between vessel volume and neuroscore after 72 h (r = − 0.21, p = 0.50). In the murine SAH model, cerebral hypoperfusion occurs independently of large vessel vasospasm. Neurological outcome is associated with cortical hypoperfusion rather than large vessel vasospasm.

Unsere Produktempfehlungen

e.Med Interdisziplinär

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

e.Med Innere Medizin

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Innere Medizin erhalten Sie Zugang zu CME-Fortbildungen des Fachgebietes Innere Medizin, den Premium-Inhalten der internistischen Fachzeitschriften, inklusive einer gedruckten internistischen Zeitschrift Ihrer Wahl.

e.Med Allgemeinmedizin

Kombi-Abonnement

Mit e.Med Allgemeinmedizin erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der allgemeinmedizinischen Zeitschriften, inklusive einer gedruckten Allgemeinmedizin-Zeitschrift Ihrer Wahl.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher