Skip to main content
main-content

16.03.2019 | journal club | Ausgabe 3/2019

Entitätenunabhägige Therapie
InFo Hämatologie + Onkologie 3/2019

Larotrectinib bei TRK-Fusion-positiven Tumoren hoch effektiv

Zeitschrift:
InFo Hämatologie + Onkologie > Ausgabe 3/2019
Autor:
Prof. Dr. Andreas Schalhorn
Hintergrund und Fragestellung: Die Neurotrope-Rezeptor-Tyrosinkinase(NTRK)-Gene 1–3 kodieren für die Tropomyosin-Rezeptor-Kinasen (TRK) TRK-A, TRK-B und TRK-C. Nach der Embryogenese werden die TRK in erster Linie im ZNS exprimiert. Kommt es zu einer NTRK-Genfusion, kann es auch in Krebszellen zu einer Überexpression von chimerären TRK oder zu konstitutiv aktivierten chimerären TRK kommen. Diese aktivieren dann Liganden-unabhängig Downstream-Kaskaden und stellen einen entscheidenden Faktor des jeweiligen Tumorwachstums dar. Ca. 1 % der soliden Tumoren sind TRK-Fusion-positiv und sollten damit Kandidaten für eine entsprechende Tyrosinkinasehemmung sein. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2019

InFo Hämatologie + Onkologie 3/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise