Skip to main content
main-content

20.03.2015 | Aktuell_Lipidsprechstunde | Ausgabe 2/2015

Kardiometabolisches Risikomanagement
CardioVasc 2/2015

LDL: ein besonders Therapieziel bei Typ-2-Diabetes im Zeitalter der EBM?

Zeitschrift:
CardioVasc > Ausgabe 2/2015
Autoren:
Prof. Dr. Stephan Jacob, Prof. Dr. Karl Winkler
Typ-2-Diabetiker haben eine besonders hohe kardiovaskuläre Gefährdung, die ein umfangreiches Risikomanagement erforderlich macht. Dies wird auch volkswirtschaftlich bedeutsamer, da „Wohlstands“-Diabetes weltweit bei immer jüngeren Patienten entdeckt wird. Die meisten Typ-2-Diabetiker weisen zudem fast alle ein metabolisches Syndrom auf — mit weiteren bekannten Risikofaktoren für die Arteriosklerose. Kardiovaskuläre Interventionsstudien der letzten Jahre zeigen, dass Blutdruck- und Lipidsenkung besonders bei Typ-2-Diabetikern eine hohe Effizienz und damit eine besondere Bedeutung haben [ 1]. Daher muss eine konsequente antihypertensive und lipidsenkende Therapie wesentlicher Bestandteil des kardiometabolischen Risikomanagements bei Typ-2-Diabetes sein. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

CardioVasc 2/2015 Zur Ausgabe

Literatur kompakt_Gelesen und kommentiert

Langes Sitzen erhöht die Sterblichkeit

Schwerpunkt_Kardiologie

Herzinsuffizienz

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise