Skip to main content
main-content

21.02.2019 | Leber und Gallenwege in der Radiologie | Leitthema | Ausgabe 4/2019

Der Radiologe 4/2019

Differenzialdiagnose von Befunden an der Gallenblase

Ultraschall, Computertomographie und Magnetresonanztomographie

Zeitschrift:
Der Radiologe > Ausgabe 4/2019
Autoren:
H. Kopf, W. Schima, PD Dr. S. Meng
Wichtige Hinweise
Zu diesem Beitrag ist ein Erratum online unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s00117-019-0518-5 verfügbar.

Zusammenfassung

Klinisches Problem

Mit der Fragestellung der Cholezystitis und der Cholezystolithiasis gehört die Gallenblase zu den am häufigsten bildgebend untersuchten Organen.

Radiologische Standardverfahren

Bei nahezu allen Fragestellungen zur Gallenblase ist der Ultraschall aufgrund der guten Verfügbarkeit, Schnelligkeit und der überlegenen räumlichen Auflösung die primäre bildgebende Modalität. Bei unklaren Befunden oder möglichen Komplikationen werden die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT) eingesetzt.

Methodische Innovationen

Für spezifische Fragestellung können diese Modalitäten um spezielle Techniken wie die Kontrastmittelsonographie, Dual-Energy-CT-Technik und spezifische MR-Sequenzen erweitert werden.

Leistungsfähigkeit

Sonderformen der Cholezystitis wie die Adenomyomatose und die xanthogranulomatöse Cholezystitis stellen eine diagnostische Herausforderung dar, da sie anderen Erkrankungen ähneln können. Komplikationen der Cholezystolithiasis wie das Mirizzi-Syndrom und der Gallensteinileus können die Abklärung erschweren, da es dabei zu einer Änderung der Lokalisation der Ätiologie und der Symptome kommen kann. Neoplasien wie das Gallenblasenkarzinom und andere Malignome müssen mit Hilfe einer größeren Bandbreite von Modalitäten untersucht werden.

Bewertung

Obwohl die Gallenblase einfach mittels Ultraschall untersucht werden kann, ist in manchen Fällen nur eine umfangreichere Ultraschalluntersuchung und in anderen Fällen nur eine Kombination aus mehreren Modalitäten diagnostisch zielführend. Weitere Entwicklungen in der Technik und im Untersuchungsablauf sind zu erwarten.

Empfehlung für die Praxis

Der Ultraschall die beste primäre Untersuchungsmodalität. Bei nicht eindeutigen Befunden und Komplikationen ist eine CT oder MRT empfohlen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2019

Der Radiologe 4/2019 Zur Ausgabe

Leitthema

Gallenwege

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Radiologe12x pro Jahr für insgesamt 515,00 € im Inland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 555,00 € im Ausland (Abonnementpreis 480,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 42,92 € im Inland bzw. 46,25 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Radiologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Radiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Radiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise