Skip to main content
main-content

Leberchirurgie

Oberbauchschmerz und unklare Leberraumforderung – Ihre Expertise ist gefragt

Konventionelle und Kontrastmittelsonographie der Leberraumforderung

Eine 46-jährige Frau stellte sich aufgrund rechtsseitiger Oberbauchschmerzen in der Klinik vor. Sie gab an, dass die Beschwerden bereits seit zwei Jahren bestünden und seither an Intensität zugenommen hätten. Vorerkrankungen oder Voroperationen sowie Medikamenteneinnahme wurden verneint.

Lebertumoren: Weg zur richtigen Diagnose und Behandlung

MRT des Oberbauchs zeigt hyperdense Raumforderung

Raumforderungen in der Leber sind häufig aber nur wenige sind maligne oder präkanzerös, diese bedürfen jedoch dann einer raschen und aggressiven Therapie. Dieser CME-Kurs vermittelt Ihnen einen gesicherten Umgang mit der Diagnostik und befähigt sie zu einer fundierten Therapieentscheidung.

Hepatologie — Teil 2: Hepatozelluläres Karzinom

CME: Neue lokale und systemische Therapieoptionen beim HCC

Singuläres hepatozelluläres Karzinom (HCC) im Sonografie-Bild

Da beim hepatozellulären Karzinom nur in frühen Stadien eine kurative Therapie möglich ist, hat die Früherkennung eine entscheidende Bedeutung. Behandelt wird es meist mit lokalen Behandlungsoptionen. Systemische Therapien kommen bisher nur in fortgeschrittenen Stadien zum Einsatz.

CME-Fortbildungsartikel

26.02.2020 | Leberchirurgie | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

Benigne Lebertumoren

Benigne Lebertumoren werden häufig im Rahmen von Routineultraschalluntersuchungen oder als Zufallsbefunde bei Schnittbildgebungen detektiert. Nur wenige benigne Lebertumoren haben ein Entartungspotenzial. Die Abgrenzung zu malignen Tumoren gelingt …

28.11.2019 | Diagnostik in der Onkologie | CME | Ausgabe 12/2019

Lebertumoren: Weg zur richtigen Diagnose und Behandlung

Raumforderungen in der Leber sind häufig aber nur wenige sind maligne oder präkanzerös, diese bedürfen jedoch dann einer raschen und aggressiven Therapie. Dieser CME-Kurs vermittelt Ihnen einen gesicherten Umgang mit der Diagnostik und befähigt sie zu einer fundierten Therapieentscheidung.

02.05.2019 | Anästhesiologisches Vorgehen bei Lebererkrankungen | CME | Ausgabe 6/2019

Anästhesiologische Aspekte bei der Lebertransplantation

Die Lebertransplantation (LTPL) ist für Patienten mit terminaler Leberinsuffizienz oder einem hepatozellulären Karzinom (HCC) die einzige kurative Option. Die Organverteilung erfolgt über Eurotransplant in Leiden, Niederlande. Für die Allokation …

30.04.2019 | Operation am Lymphsystem | CME | Ausgabe 5/2019

Lymphadenektomie in der onkologischen Viszeralchirurgie – Teil 1

Die Lymphadenektomie ist integraler Bestandteil der onkologischen Chirurgie von Karzinomen des Gastrointestinaltraktes und des hepatobiliopankreatischen Systems. Der Lymphknotendissektion kommt dabei in erster Linie eine prognostische, vielfach …

Weiterführende Themen

Verwandt

Nachrichten

Kasuistiken

08.11.2019 | Diagnostik in der Gastroenterologie | Kasuistiken | Ausgabe 1/2020

Oberbauchschmerz und unklare Leberraumforderung – Ihre Expertise ist gefragt

Eine 46-jährige Frau stellte sich aufgrund rechtsseitiger Oberbauchschmerzen in der Klinik vor. Sie gab an, dass die Beschwerden bereits seit zwei Jahren bestünden und seither an Intensität zugenommen hätten. Vorerkrankungen oder Voroperationen sowie Medikamenteneinnahme wurden verneint.

06.02.2019 | Hepatozelluläres Karzinom | Bild und Fall | Ausgabe 4/2019

Leberläsion: Was von allein kommt, geht auch von allein?

Ein 61-jähriger Landwirt stellt sich im Jahr 2002 mit Oberbauchschmerzen und Völlegefühl beim Hausarzt vor. In der Sonographie fallen 2 Rundherde im Lebersegment 6 mit 4 cm und im Segment 8 mit 3 cm Durchmesser. Aufgrund eines Arztwechsels und Beschwerdefreiheit gerieten die Läsionen in Vergessenheit. 16 Jahre später muss operiert werden.

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

18.02.2019 | Leberchirurgie | Journal Club | Sonderheft 2/2019

Stellenwert der laparoskopischen Leberresektion im Vergleich mit laparoskopischer Radiofrequenzablation

Die hier vorgestellte Studie vergleicht zwei laparoskopische Methoden zur Therapie von HCCs. Eine methodologische Schwäche ist sicherlich die kleine Fallzahl von 46 Patienten, sodass keine statistisch signifikanten Ergebnisse bezüglich Gesamt- und …

Autoren:
Dr. S. Wehrmann, F. Rauchfuß, U. Settmacher

13.02.2019 | Leberchirurgie | Journal Club | Sonderheft 2/2019

Wirkungsanalyse der Leberresektion vs. RFA oder TACE beim Leberzellkarzinom

Autoren:
Prof. Dr. O. Strobel, M. W. Büchler

01.02.2019 | Lebertransplantation | Originalien | Ausgabe 9/2019

Hohes Spenderalter bei Lebertransplantation

Wie begegnen wir dem Organmangel in Deutschland?

Die Lebertransplantation stellt die einzige Chance auf Heilung für Patienten mit fortgeschritten Erkrankungen der Leber dar. Insbesondere in Deutschland ist jedoch in den letzten Jahren die Anzahl an Organspendern um fast 40 % zurückgegangen.

Autoren:
S. Moosburner, P. V. Ritschl, L. Wiering, J. M. G. V. Gassner, R. Öllinger, J. Pratschke, I. M. Sauer, PD Dr. med. N. Raschzok

12.12.2018 | Hepatozelluläres Karzinom | journal club | Ausgabe 6/2018

Resektion versus Radiofrequenzablation bei HCC im Stadium A

Autoren:
Ludmila Volovnik-Jose, Florian Scheufele, Prof. Dr. med. Helmut Friess

04.09.2018 | Tumorchirurgie | Leitthema | Ausgabe 11/2018

Therapiealgorithmus: Intrahepatisches cholangiozelluläres Karzinom

Das intrahepatische Cholangiokarzinom wird häufig in fortgeschrittenen Stadien diagnostiziert. Patienten mit lokal resektablem Befund und ohne Hinweis auf Fernmetastasen sollten einer chirurgischen Resektion mit lokaler Lymphadenektomie zugeführt werden. Eine kurative Resektion ist hierbei häufig nur mit einer erweiterten Leberteilresektion möglich.

Autoren:
PD Dr. med. G. Lurje, Dr. med. J. Bednarsch, PD Dr. med. C. Roderburg, Prof. Dr. med. C. Trautwein, Prof. Dr. med. U. P. Neumann

09.01.2018 | Kolorektalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Therapie des metastasierten kolorektalen Karzinoms

Die Komplexität der Metastasenchirurgie als Beispiel für personalisierte Medizin

In den letzten Jahren wurden die chirurgischen Techniken, kolorektale Metastasen kurativ zu resezieren, signifikant erweitert, wodurch auch bei extensiver Metastasierung kurative Resektionen möglich wurden.

Autoren:
C. Hackl, S. M. Brunner, K. M Schmidt, Prof. Dr. H. J. Schlitt

15.08.2017 | Leberzirrhose | Schwerpunkt | Ausgabe 6/2017

Perioperatives Management bei Patienten mit Leberzirrhose

Das Vorliegen einer Leberzirrhose oder finalen Lebererkrankung kann das Morbiditäts- und Mortalitätsrisiko bei elektiven Operationen oder Notfalleingriffen deutlich erhöhen. In Anbetracht der aktuellen medizinischen Möglichkeiten sind die …

Autoren:
Prof. Dr. J. Rädle, Priv.-Doz. Dr. C. Mönch

27.01.2017 | Kolorektales Karzinom | Leitthema | Ausgabe 2/2017

Lebermetastasen kolorektaler Karzinome interventionell behandeln

Aktuell wird die chirurgische Resektion bei Lebermetastasen des kolorektalen Karzinoms noch als Goldstandard gesehen. Aber nicht alle Patienten sind resektabel – mit welchen interventionellen Verfahren Sie diese auch kurativ behandeln, lesen Sie hier.

Autor:
MBA, EBIR Prof. Dr. R.‑T. Hoffmann

05.08.2016 | Lebertransplantation | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2016

Leberresektion vs. Lebertransplantation bei HCC

Therapiefindung gemäß aktueller Gesetzgebung

Beim hepatozelluläre Karzinom stehen prinzipiell zwei chirurgische Therapieverfahren zur Verfügung: die Resektion und die die Resektion und die orthotope Lebertransplantation. Diese Übersicht gibt Empfehlungen für die operative Therapieentscheidung.

Autoren:
N. Raschzok, M. Schmelzle, MD PhD FACS Univ-.Prof. Dr. J. Pratschke

18.07.2016 | Gallenblasen- und Gallengangskarzinom | Schwerpunkt | Ausgabe 5/2016

Cholangiozelluläres Karzinom

Interventionelle und systemische Therapieoptionen

Cholangiozelluläre Karzinome (CCC) sind in der überwiegenden Mehrzahl bei Diagnosestellung nicht kurativ resezierbar. Der aktuelle Kenntnisstands zur endoskopisch-interventionellen Palliativtherapie bei extrahepatischen CCC sowie zur selektiven internen Radiotherapie bei intrahepatischen bzw. hepatisch metastasierten CCC wird zusammengefasst.

Autoren:
A. Dechêne, S. Kasper
weitere anzeigen

Buchkapitel zum Thema

2017 | Gallenblasenchirurgie und Gallenwegchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Leber, Gallenblase und Gallenwege

Dieses Kapitel stellt die Grundlagen der benignen und malignen Erkrankungen der Leber und der Gallenwege dar und versucht, die Ansprüche einer hochqualitativen und komplikationsarmen chirurgischen Therapie zu vermitteln. 

2014 | Leberchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Fall 16 – Laparoskopische Cholezystektomie

„Der allgemeinchirurgische Operationsplan sah für den heutigen Mittwoch im Operationssaal 4 insgesamt drei laparoskopische Cholezystektomien vor. Anästhesist Dr. Sven dachte sich: „Das übliche Programm.“ Als Ausbildungsassistent im 2. Jahr war Dr.

2014 | Leberchirurgie | OriginalPaper | Buchkapitel

Laparoskopische Eingriffe an der Leber

Die laparoskopische Leberchirurgie hat bisher – insbesondere bei malignen Erkrankungen – keine sehr weite Verbreitung gefunden. Dennoch haben die minimal-invasiven Möglichkeiten die offenen Operationsverfahren ergänzt und teilweise ersetzt. Die …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Bildnachweise