Skip to main content
main-content

20.03.2017 | Leberzirrhose | Kommentierte Studie | Onlineartikel

Große retrospektive Studie

Leberzirrhose: PPI erhöhen Risiko für hepatische Enzephalopathie

Autor:
PD Dr. med. Constanze H. Waggershauser
Bei Patienten mit fortgeschrittener Leberzirrhose sollten Protonenpumpenhemmer (PPI) mit Vorsicht verschrieben werden. Einer retrospektiven Studie zufolge könnten PPI dosisabhängig das Risiko für eine hepatische Enzephalopathie erhöhen. 

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Weiterführende Themen

Hier die Ernte einfahren und sparen!

Erhalten Sie Zugriff auf alle Artikel, Fachzeitschriften und die dazugehörigen Fortbildungen und sparen Sie dabei 100€ im ersten Jahr!

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.