Skip to main content
main-content

11.06.2019 | Main topic | Ausgabe 6/2019

Herz 6/2019

Left heart function in COPD

Impact of lung deflation

Zeitschrift:
Herz > Ausgabe 6/2019
Autoren:
N. Struß, Univ.-Prof. Dr. med. J. Bauersachs, Univ.-Prof. Dr. med. T. Welte, Univ.-Prof. Dr. med. J. M. Hohlfeld

Abstract

Chronic obstructive pulmonary disease (COPD) primarily affects the lungs; however, cardiovascular conditions are among the most common extrapulmonary comorbidities. Besides shared risk factors such as cigarette smoking, pathophysiological connections between the lung and the heart have been identified as mediators of reduced cardiac output. Recent research has focused on hyperinflation of the lung as a pulmonary cause for heart dysfunction. Hyperinflation is a typical lung abnormality seen in COPD; it is characterized by increased residual volume, intrathoracic gas volume, and total lung capacity while vital capacity is decreased. The degree of hyperinflation with airway obstruction is inversely related to left ventricular filling, stroke volume, and cardiac output. The underlying mechanisms are assumed to be compression of the pulmonary veins and thus reduced preload of the left heart as well as decreased pulmonary microvascular blood flow due to compression of the pulmonary vasculature. Treatment with a dual bronchodilator antagonizes this detrimental lung–heart unbalance effectively: Pulmonary blood flow, left ventricular end-diastolic volume, and stroke volume increase in COPD patients without cardiac abnormalities. Similar effects, yet less pronounced, were reported with single bronchodilator therapy. Future work needs to investigate whether these promising findings can be reproduced in COPD patients with cardiovascular diseases.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Herz 6/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Herz 8x pro Jahr für insgesamt 340 € im Inland (Abonnementpreis 309 € plus Versandkosten 31 €) bzw. 358 € im Ausland (Abonnementpreis 309 € plus Versandkosten 49 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 28,33 € im Inland bzw. 29,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

    ​​​​​​​


 

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise