Skip to main content
main-content

22.12.2020 | Leitsymptom Diarrhö | Kasuistiken | Ausgabe 3/2021

Der Pathologe 3/2021

Ungewöhnlicher Magenwandtumor

Zeitschrift:
Der Pathologe > Ausgabe 3/2021
Autoren:
Prof. Dr. med. T. Hansen, U. Titze, F. Trachte, K. Maschuw, W. Hiller, J. J. Tebbe
Wichtige Hinweise

Redaktion

H. Baba, Essen

Zusammenfassung

Wir präsentieren den Fall eines 72-jährigen Patienten mit Gewichtsverlust, Diarrhöen und epigastrischen Schmerzen. Bei der weiterführenden Untersuchung fand sich im Antrum ventriculi endosonografisch ein gut umschriebener Magenwandtumor. Klinischerseits wurde der Verdacht auf einen gastrointestinalen Stromatumor (GIST) gestellt. Es wurden Biopsien entnommen. Bei der histologischen Aufarbeitung fand sich ein gut vaskularisierter Tumor mit eosinophilen Zellen, die neben scharfen Zellgrenzen isomorphe runde Kerne aufwiesen und immunhistochemisch positiv für Aktin, jedoch negativ für Zytokeratin, CD34, CD117, DOG‑1, Desmin und CD45 reagierten. Es wurde die Diagnose eines gastralen Glomustumors gestellt. Am Wedge-Resektat konnte die Diagnose abschließend bestätigt werden. Gastrale Glomustumoren stellen eine Rarität im Magen dar und müssen differenzialdiagnostisch insbesondere vom GIST und vom neuroendokrinen Tumor (NET) abgegrenzt werden. Die Unterscheidung ist vor allem im Fall des epitheloiden GIST erschwert und erfolgt neben der Standardhistologie insbesondere durch die Immunhistochemie, ggf. auch durch molekularpathologische Analysen: c‑Kit- oder PDGFRα-Mutationen sind im gastralen Glomustumor im Gegensatz zum GIST nicht nachweisbar. Bedingt durch den nahezu ausschließlich benignen biologischen Verlauf ist die Prognose in der Regel günstig.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2021

Der Pathologe 3/2021 Zur Ausgabe

Schwerpunkt: Neue WHO-Klassifikationen und Digitales Lernen

Histologische Subtypen des Nierenzellkarzinoms

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Klinische Pathologie und Molekularpathologie

Mitteilungen der Österreichischen Gesellschaft für Klinische Pathologie und Molekularpathologie

Schwerpunkt: Neue WHO-Klassifikationen und Digitales Lernen

Aktuelle WHO-Klassifikation des weiblichen Genitale

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Pathologe 6x pro Jahr für insgesamt 445,00 € im Inland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 29,00 €) bzw. 463,00 € im Ausland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 47,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,08 € im Inland bzw. 38,58 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Onkologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Onkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise