Skip to main content
main-content

Leitsymptome in der HNO-Heilkunde

Sieben Warnhinweise bei chronischem Husten

Hustendes Kind und Teddybär

Chronischer Husten ist in der Pädiatrie definiert als täglicher extensiver Husten über mindestens vier Wochen. Besonders wichtig ist, nach möglichen Warnhinweisen für eine zugrunde liegende Erkrankung zu suchen und diese Warnhinweise aktiv zu erfragen. Eine CME-Fortbildung zu den wichtigsten Erkrankungen mit chronischem Husten bei Kindern und Jugendlichen.

Dem Schwindel auf der Spur – 5 der häufigsten Ursachen, Diagnostik und Therapie

Podcast - Schwindel ist nicht gleich Schwindel

Welche Schwindelformen es gibt, welche davon am häufigsten in der Praxis vorkommen, worauf bei Anamnese und Diagnostik zu achten ist und mit welcher Therapie man die größten Erfolge erzielen kann – all das besprechen wir in dieser Episode.

Interdisziplinäre Diagnostik und Therapie

Morbus Fabry: Vielseitige Manifestationen, doch eine Diagnose

Morbus Fabry: Vielseitige Manifestationen, doch eine Diagnose

Morbus Fabry ist eine erbliche lysosomale Speichererkrankung, die sich in verschiedenen Organsystemen manifestiert. Eine interdisziplinäre Diagnostik und Therapie sind daher entscheidend für das Outcome. Eine übersichtliche Darstellung der praktisch relevanten Hintergründe und Empfehlungen finden Sie im Poster der Rubrik „Zoom“ aus der Zeitschrift DGNeurologie.

Corona-Sonderregeln: Telefon-AU lässt sich bei Bedarf aktivieren

Patientenanruf nachts

Eine telefonische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung bei Erkältung sowie im Fernkontakt abzuwickelnde Folgeverordnungen unter anderem für häusliche Krankenpflege, Heil- und Hilfsmittel sollen nach einem GBA-Beschluss bei Bedarf weiterhin möglich sein.

Schärfere Vorgaben beim Mundschutz?

Frau mit Maske kauft ein

Die Maske gehört beim Einkaufen und in Bussen und Bahnen inzwischen zum Alltag. Da die Corona-Zahlen aber weiter steigen, könnten die Trageregeln noch einmal verschärft werden. Gedankenspiele dazu gibt es.

CME-Fortbildungsartikel

13.08.2020 | Schwindel | CME | Ausgabe 9/2020

Effektive Diagnostik bei Schwindel und Gleichgewichtsstörungen

Schwindel und Gleichgewichtsstörungen sind Symptome mit vielfältigen Ursachen. Um möglichst effektiv und präzise eine Verdachtsdiagnose zu stellen, ist ein strukturiertes Vorgehen erforderlich. Im Rahmen der Anamnese spielen z. B. vier Kardinalfragen eine wichtige Rolle, denn sie können wesentliche Hinweise auf die vorliegende Erkrankung liefern.

14.07.2020 | Schwindel | CME | Ausgabe 6/2020

CME: Schwindelabklärung im Alter

Das Symptom „Schwindel“ umfasst ein breites Spektrum von Beschwerden. Besonders unter alten Personen findet sich eine hohe Prävalenz. Im nachfolgenden Beitrag werden die Differenzialdiagnosen des Schwindels im Alter diskutiert und entsprechende diagnostische Empfehlungen ausgesprochen.

06.07.2020 | Kindliche Bronchitis | CME | Ausgabe 10/2020

Sieben Warnhinweise bei chronischem Husten

Chronischer Husten ist in der Pädiatrie definiert als täglicher extensiver Husten über mindestens vier Wochen. Besonders wichtig ist, nach möglichen Warnhinweisen für eine zugrunde liegende Erkrankung zu suchen und diese Warnhinweise aktiv zu erfragen. Eine CME-Fortbildung zu den wichtigsten Erkrankungen mit chronischem Husten bei Kindern und Jugendlichen.

30.03.2020 | Husten | FORTBILDUNG | Sonderheft 1/2020

CME: Husten – so helfen Sie Ihren Patienten

Husten dient der Reinigung der Bronchien und hat zunächst keinen Krankheitswert. Worauf Sie achten müssen, wenn es zu einer Infektion der oberen Atemwege gekommen ist und Ihr Patient hustet, und welche Therapiestrategie die richtige ist, erfahren Sie hier. Außerdem: Wie lassen sich akuter, subaktuter und chronischer Husten unterscheiden?

Nachrichten

weitere anzeigen

Weiterführende Themen

Verwandt

Kasuistiken

13.07.2020 | COVID-19 | Short Communication | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

Riech- und Schmeckstörungen bei COVID-19: Eine Fallserie aus vier Ländern

Im englischsprachigen Beitrag werden zehn Fällen von bestätigten SARS-CoV-2-Infizierten mit Virus-assoziierten Geruchs- und Geschmacksstörungen beschrieben. Die Autoren bestätigen damit bereits vorangegangene Berichte und sehen vor allem den Geruchsverlust als hilfreiches Frühsymptom für die Diagnostik an.

09.03.2020 | Schwindel | Repetitorium Facharztprüfung | Ausgabe 4/2020

Plötzlich dreht sich alles: Wiederkehrender Schwindel und Übelkeit

Eine 57-jährige Patientin wird in die HNO-Notaufnahme gebracht. Sie berichtet über akut aufgetretenen, wiederkehrenden Schwindel mit ausgeprägter Übelkeit. Bei Kopfbewegungen kommt es zu einem Drehschwindel von kurzer Dauer. Eine Ohrsymptomatik besteht nicht. Erfahren Sie hier mehr zur Diagnostik, Therapie und Prognose.  

15.08.2019 | Maligne Tumoren der Haut | Bild und Fall | Ausgabe 12/2019

Langsam progrediente Dysphonie

Ein 74-jähriger Patient stellte sich mit seit fünf Jahren langsam progredienter Dysphonie vor. Über diesen Zeitraum trat zu keiner Zeit eine Dyspnoe, ein Räusperzwang oder eine Dysphagie auf. Was ist die Diagnose? 

weitere anzeigen

Weitere Artikel aus unseren Fachzeitschriften

20.09.2020 | COVID-19 | Journal club | Ausgabe 9/2020 Zur Zeit gratis

COVID-19: Schlaganfall ist die klinisch bedeutsamste neurologische Folge

Die COVID-19-Pandemie verursacht in erster Linie schwere akute Atemwegserkrankungen. Bei 3-8 % aller Patienten kommt es aber auch zu zentralen und peripheren neurologischen Manifestationen. Bei stationär behandelten Patienten sind bei 28% neurologische Symptome berichtet worden, so das Ergebnis der Metaanalyse.

Autor:
Prof. Dr. med. Hans-Christoph Diener

17.06.2020 | Schwindel | Fortbildung | Ausgabe 3/2020

Psychosomatischer Schwindel: Organisch und nicht-organisch

Vestibuläre Krisen stellen für die Betroffenen ein beängstigendes Ereignis dar. Dabei spielen verschiedene, teilweise ineinandergreifende Mechanismen eine Rolle. Hier stellen wir Ihnen die häufigsten in der HNO-Praxis vorkommenden Krankheitsbilder vor.

Autor:
Dr. med. Helmut Schaaf

25.05.2020 | COVID-19 | Originalien | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

Temporäre Hyposmie bei COVID-19-Patienten

Die im Dezember 2019 erstmalig in Wuhan, China, aufgetretene Coronaviruserkrankung (COVID-19) wird durch die Infektion mit SARS-CoV‑2 („severe acute respiratory syndrome coronavirus 2“), einem neuartigen RNA-β-Coronavirus, hervorgerufen und …

Autoren:
M.D. S. Bocksberger, M.D. W. Wagner, M.D. T. Hummel, M.D. W. Guggemos, M.D. M. Seilmaier, Ph.D. M. Hoelscher, M.D. C.-M. Wendtner

09.04.2020 | Schnarchen | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 2/2020

CME: Schnarchen bei Erwachsenen – Diagnostik und Therapie

Dieser CME-Beitrag informiert Sie anhand der S3-Leitlinie zum Thema „Diagnostik und Therapie des Schnarchens des Erwachsenen. Sie erhalten Hilfestellung bei der Diagnose des primäres Schnarchens und lernen, wie Schlafatmungsgeräusche entstehen.

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Verse

06.04.2020 | COVID-19 | Rhinology | Ausgabe 8/2020 Zur Zeit gratis

Riech- und Geschmacksstörungen bei COVID-19: Europaweite Studie

Eine europäische Multicenter-Studie untersuchte, wie häufig Riech- und Geschmacksstörungen tatsächlich bei Patienten mit einer milden bis moderaten SARS-CoV-2-Infektion vorkommen. Dazu untersuchten sie (noch) asymptomatische Patienten. Hier lesen Sie die Studie im Original auf Englisch.

Autoren:
Jerome R. Lechien, Carlos M. Chiesa-Estomba, Daniele R. De Siati, Mihaela Horoi, Serge D. Le Bon, Alexandra Rodriguez, Didier Dequanter, Serge Blecic, Fahd El Afia, Lea Distinguin, Younes Chekkoury-Idrissi, Stéphane Hans, Irene Lopez Delgado, Christian Calvo-Henriquez, Philippe Lavigne, Chiara Falanga, Maria Rosaria Barillari, Giovanni Cammaroto, Mohamad Khalife, Pierre Leich, Christel Souchay, Camelia Rossi, Fabrice Journe, Julien Hsieh, Myriam Edjlali, Robert Carlier, Laurence Ris, Andrea Lovato, Cosimo De Filippis, Frederique Coppee, Nicolas Fakhry, Tareck Ayad, Sven Saussez

01.04.2020 | COVID-19 | Leitthema | Ausgabe 6/2020 Zur Zeit gratis

SARS-CoV‑2: Update zu Diagnostik, Verlauf und Therapie (21.3.20)

Chronologie einer Pandemie

SARS-CoV‑2 breitet sich aktuell weltweit rasant aus und bringt die Gesundheitssysteme an die Grenzen ihrer Kapazitäten. Im vorliegenden Beitrag wird der aktuelle Wissenstand zu Coronaviren zusammengefasst, mit einem Schwerpunkt auf den aktuellen Daten zu SARS-CoV‑2. Aufgrund des sich täglich ändernden Wissensstands reflektiert die Arbeit den Stand bis zum 21.03.2020.

Autoren:
Prof. Dr. F. Hufert, Dr. M. Spiegel

28.03.2020 | COVID-19 | Guidelines | Ausgabe 5/2020 Zur Zeit gratis

Internationale Leitlinienempfehlungen: COVID-19 bei Intensivpatienten

Internationale Experten haben konkrete Empfehlungen für das Management kritisch kranker COVID-19-Patienten auf der Intensivstation ausgesprochen. Die gut 50 Empfehlungen der "Surviving Sepsis Campaign: guidelines on the management of critically ill adults with Coronavirus Disease 2019" lesen Sie hier im Original auf Englisch.

Autoren:
Waleed Alhazzani, Morten Hylander Møller, Yaseen M. Arabi, Mark Loeb, Michelle Ng Gong, Eddy Fan, Simon Oczkowski, Mitchell M. Levy, Lennie Derde, Amy Dzierba, Bin Du, Michael Aboodi, Hannah Wunsch, Maurizio Cecconi, Younsuck Koh, Daniel S. Chertow, Kathryn Maitland, Fayez Alshamsi, Emilie Belley-Cote, Massimiliano Greco, Matthew Laundy, Jill S. Morgan, Jozef Kesecioglu, Allison McGeer, Leonard Mermel, Manoj J. Mammen, Paul E. Alexander, Amy Arrington, John E. Centofanti, Giuseppe Citerio, Bandar Baw, Ziad A. Memish, Naomi Hammond, Frederick G. Hayden, Laura Evans, Andrew Rhodes

26.03.2020 | COVID-19 | Übersichten | Ausgabe 5/2020 Open Access

COVID-19-Pandemie: Umgang mit psychischer Belastung bei Gesundheitsfachkräften

Die derzeitige COVID-19-Pandemie stellt weltweit Gesundheitssysteme vor große Herausforderungen. Gesundheitsfachkräfe aller Berufsgruppen sind in der Bewältigung der Pandemie stark gefordert. Nun haben internationale Organisationen erste Empfehlungen zur Reduktion der psychischen Belastung von Gesundheitsfachkräften veröffentlicht.

Autoren:
Dr. rer. medic. Moritz Bruno Petzold, Jens Plag, Andreas Ströhle

19.03.2020 | Schwindel | Leitthema | Ausgabe 5/2020

Die Bárány-Klassifikation vestibulärer Erkrankungen

Schwindel ist ein unspezifisches Symptom, welches durch viele verschiedene Krankheitsbilder hervorrufen werden kann. Die Bárány-Gesellschaft ist eine internationale multidisziplinäre Gesellschaft, die es sich zu Aufgabe gemacht hat, vestibuläre Erkrankungen anhand klarer Definitionen zu klassifizieren. 

Autor:
Dr. A. Bisdorff

12.02.2020 | Geriatrisches Assessment | Leitthema | Ausgabe 3/2020

Geriatrisches Assessment – Evidenz und Anwendungsmöglichkeiten in der HNO-Heilkunde

Das geriatrische Assessment dient dem Erkennen und der Quantifizierung von Störungen in den Alltagsfunktionen älterer Menschen. Funktionsstörungen treten mit zunehmendem Alter unabhängig von Erkrankungen auf, können aber auch durch diese oder ihre …

Autor:
Dr. B. Frilling
weitere anzeigen

Videos

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Corona: Wie ansteckend sind Kinder? Und was die Daten sonst noch verraten

Kita- und Schulöffnungen stehen an – doch Kinder sind noch immer die große Unbekannte in der Coronapandemie. Prof. Fred Zepp hat den wachsenden Berg an Studienergebnissen gesichtet und bringt seine Interpretation der Ergebnisse mit: Was ist tatsächlich bekannt über die Rolle von Kindern im Infektionsgeschehen, COVID-19-Krankheitsverlauf und kindliche Risikofaktoren für Komplikationen?

04.06.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

COVID-19: Symptomatik bei Säuglingen, Kindern, Jugendlichen

Anders als bei Erwachsenen sind schwere Verläufe einer COVID-19-Erkrankung bei Kindern offenbar selten und auch die Symptomatik unterscheidet sich. Was ist typisch für welche pädiatrische Altersklasse – und was bedeutet das für die Diagnostik? Prof. Fred Zepp fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.  

22.04.2020 | COVID-19 | Webinar | Nachrichten

Orthopädisch-unfallchirurgische Operationen während der COVID-19-Pandemie

"Die COVID-19-Pandemie wird die orthopädisch-unfallchirurgische Praxis in diesem Jahr verändern", sagt Prof. Dr. Wolf Petersen, Präsident der Deutschen Kniegesellschaft. Er legt dar, welche Operationen in den verschiedenen Phasen der Pandemie verschoben werden können, unter welchen Schutzmaßnahmen sie durchzuführen sind und wie die Patientenbetreuung aufrecht erhalten werden kann.

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Neu im Fachgebiet HNO

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise