Skip to main content
main-content

Chirurgie

Lesetipps der Redaktion

29.09.2018 | Akute Tonsillitis | Praxis konkret | Ausgabe 5/2018

Wenn sich Op.-Risiken tatsächlich verwirklichen

Der hier beschriebene Fall von massiven Blutungskomplikationen nach Tonsillektomie zeigt: Oft wird allein schon der Umstand, dass sich ein bekanntes Operationsrisiko verwirklicht, zum Anlass für eine Klage genommen.

Autor:
Mag. rer. publ. Dr. Martin Sebastian Greiff

11.07.2018 | Tumorchirurgie | Leitthema | Ausgabe 10/2018

Spätfolgen nach onkologischer Chirurgie

Dieser Übersichtsartikel fasst wesentliche Spätfolgen onkologischer Chirurgie zusammen und zeigt Präventions- und Therapieansätze auf. Beispielhaft werden Spätfolgen viszeralonkologischer Operationen am oberen und unteren Gastrointestinaltrakt sowie am Pankreas diskutiert.

Autoren:
Maria Zerche, Jens Sperling, Michael Ghadimi

03.08.2018 | Dysphagie | Fortbildung | Ausgabe 4/2018

Modernes Dysphagiemanagement in der neurologischen Frührehabilitation

In der neurologischen Frührehabilitation müssen Patienten häufig mit einem Tracheostoma versorgt werden. Zum optimalen Ablauf gehört die korrekte Durchführung einer chirurgischen Tracheostomie, die Auswahl der richtigen Trachealkanüle sowie die leitliniengerechte Dysphagietherapie zur Entwöhnung.

Autoren:
Margarethe Badersbach, Dr. med. Christoph Uibel

20.08.2018 | Ösophagusdivertikel | journal club | Ausgabe 4/2018

Neue Resektionstechnik beim Zenker-Divertikel

Kann beim symptomatischen Zenker-Divertikel die Resektion des M. cricopharyngeus durch eine neue Technik weiter verbessert werden, um die Rezidivrate zu reduzieren? Eine Studie, vom Experten kommentiert.

Autor:
Prof. Dr. med. Dieter Schilling

29.06.2018 | Operative Urologie | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 8/2018

Laparoskopische Kolposuspension gegen Harninkontinenz bei Frauen

Ein Cochrane-Review befasst sich mit der Frage, welche Resultate die laparoskopische Kolposuspension für die Therapie der weiblichen Belastungsinkontinenz erzielen kann. Die wichtigsten Erkenntnisse aus der Studie und welche Relevanz sie für die Praxis haben – das fasst unsere Expertin für Sie zusammen. 

Autor:
Dr. J. Kranz

18.04.2018 | Genitalchirurgie | Medizinrecht | Ausgabe 5/2018

Vaginal-plastische Wunscheingriffe – ethische und rechtliche Implikationen

Medizinisch nichtindizierte Wunscheingriffe am weiblichen Genitale gewinnen zusehends an praktischer Bedeutung. Aus juristischer Sicht spielt dabei sicherlich die Patientenaufklärung eine zentrale Rolle. Im Bereich ästhetischer Chirurgie sind die ohnehin schon hohen Anforderungen sogar noch strenger.

Autor:
Prof. Dr. iur. M. Finn

17.09.2018 | ESC 2018 | Video-Artikel | Onlineartikel

ESC Kongress 2018

Neue ESC-Leitlinien zur myokardialen Revaskularisation

Bypass oder Katheter, Katheter über welchen Zugang, und wann welche antithrombotische Therapie? Prof. Heribert Schunkert vom Deutschen Herzzentrum München kommentiert die neuen ESC-Leitlinien zur myokardialen Revaskularisation.

09.02.2018 | Anomalien und Fehlbildungen | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Ihre Diagnose? Rezidivierende frontale Schwellung beim Kind

Eine rezidivierende Schwellung mitten auf der Stirn eines einjährigen Jungen. Ein seit Geburt auffälliger Porus im Bereich des Nasenrückens. Und sich daraus nun erstmalig entleerendes Sekret: Woran lässt Sie dieses klinische Beschwerdebild denken?

Autoren:
A. Gey, C. Scheller, C. Kunze, N. Pazaitis, M. Stiefel, S. Plontke

20.08.2018 | Hydrozephalus | zertifizierte fortbildung | Ausgabe 7-8/2018

CME: Normaldruckhydrozephalus – Immer wieder Restunsicherheit bei Indikation zur Shunt-Implantation

Die Diagnose von Normaldruckhydrozephalus ist nicht immer einfach, beispielsweise bei Vorhandensein von nicht seltenen Komorbiditäten. Zur sicheren Diagnosestellung informiert Sie diese Übersicht über die klinische Realität, diagnostische Möglichkeiten sowie Therapieoptionen wie Shunt-Operation.

Autor:
Prof. Dr. med. Walter Paulus

27.07.2018 | Schlafapnoe | CME | Ausgabe 9/2018

CME: Stimulation bei Schlafapnoe

Stimulation des Nervus hypoglossus zur Behandlung der OSA

Viele Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe tolerieren die Standardtherapie mittels CPAP nicht. Wie und bei welchen Patienten alternativ die Hypoglossusnervstimulation (HNS) eingesetzt werden kann, lesen Sie im Fortbildungsbeitrag.

Autoren:
PD Dr. med. C. Heiser, Dr. med. Dr. med. (univ.) B. Hofauer

13.08.2018 | Minimalinvasive Interventionstechniken | Leitthema | Ausgabe 9/2018

EVAR: Aortenstentprothesen auf dem Prüfstand

Auf dem Gebiet der endovaskulären Versorgung infrarenaler Aortenaneurysmen (EVAR) gibt es nonstop neue technologische Entwicklungen. Damit Sie für Ihren Patienten die am besten geeignete Prothese auswählen können, geben wir Ihnen in dieser Übersicht ein Update zum aktuell verfügbaren Prothesenmaterial.

Autoren:
PD Dr. A. Maßmann, Dr. R. Shayesteh-Kheslat, PD Dr. F. Frenzel, PD Dr. P. Fries, Univ.-Prof. Dr. A. Bücker

12.01.2018 | Aortenaneurysma | Übersichten | Ausgabe 4/2018

Endovaskuläre Behandlung des Aortenbogenaneurysmas

Die komplexen Aortenpathologien können heute mit unterschiedlichen Methoden behandelt werden. Schlüssel zum Erfolg in der Aortenbogenchirurgie liegen im Verstehen der Aortenpathologien, in einer fehlerfreien Entscheidung bezüglich der besten Behandlungsoption und in einer komplikationslosen Durchführung des Behandlungsplans. In der modernen Aortenbogenchirurgie soll die Aortenpathologie und nicht die Verfügbarkeit einer Methode das beste Behandlungskonzept definieren. 

Autoren:
PD Dr. B. Rylski, H. Schröfel, M. Siepe, S. Kondov, J. Morlock, J. Scheumann, M. Kreibich, T. Riesterer, M. Czerny, F. Beyersdorf

08.08.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 9/2018 Zur Zeit gratis

Überraschung in der Windel

Erst bemerken die Eltern Blut in der Windel, dann fällt ihnen ein etwa kirschgroßes Gewebestück darin auf. In Wodka asserviert bringen sie es in die Notaufnahme mit. Der kleine Patient scheint wohlauf zu sein. Ihre Diagnose?

Autoren:
P. Heinz, PD Dr. P. Wintermeyer, Prof. Dr. S. Hosie

24.10.2017 | Pankreas | Bild und Fall | Ausgabe 5/2018

Fehlbildung suggeriert Tumor des Pankreasschwanzes

Bei einem asymptomatischen 73-jährigen Patienten fand sich in einer auswärtigen Computertomographie eine scharf begrenzte, ca. 17 mm durchmessende rundliche, homogene, deutlich vaskularisierte Raumforderung wie bei einem neuroendokrinen Tumor. Die Resektion des Pankreas war im Nachhinein jedoch unnötig. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. med. E. H. Allemeyer, F. Fischer, B. Heitkötter, T. Bethge, M. Pützler, M. W. Hoffmann

14.06.2018 | Hepatorenales Syndrom | CME | Ausgabe 4/2018

CME: Diagnostik und Therapie des hepatorenalen Syndroms

Das hepatorenale Syndrom ist ein funktionelles Nierenversagen bei fortgeschrittener Leberzirrhose. Nach Absolvieren dieser CME-Arbeit haben Sie einen Überblick über die Epidemiologie und Pathophysiologie des hepatorenalen Syndroms und wissen, welche Therapien zur Verfügung stehen.

Autoren:
J. Weinmann-Menke, A. Weinmann, Prof. Dr. J. Lutz

20.06.2018 | Minimalinvasive Eingriffe an den Klappen | Evidenzbasierte Medizin | Ausgabe 4/2018

Literaturübersicht 2017 zur Herzklappenchirurgie

Die Herzklappenchirurgie hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Im Bereich der Aortenklappenchirurgie ist der Einfluss der Katheterklappen bereits am Rückgang der aktuellen Zahlen isolierter Aortenklappenersätze zu erkennen. Die wichtigsten und interessantesten Arbeiten aus dem Jahr 2017 sind im Folgenden zusammengefasst.

Autoren:
A. Moschovas, G. Färber, S. Tkebuchava, K. Abdyvasiev, K. Jacoub, M. Diab, B. Gloy, T. Doenst

17.01.2018 | Chirurgisches Vorgehen bei akutem Abdomen | Bild und Fall | Ausgabe 6/2018

Seltene Ursache eines akuten Pneumoperitoneums

Ein 48-jähriger Patient stellt sich notfallmäßig aufgrund unklarer progredienter abdomineller Schmerzen und Oligurie vor. Eine Eigenanamnese war wegen der geistigen Retardierung des Patienten nicht möglich. Nach Angaben der Mutter hatte der Patient seit einigen Tagen kaum geschlafen, vermehrt geweint und Bauchschmerzen angegeben. Wie lautet Ihre Diagnose?

Autoren:
Dr. S. Wolf, B. Geissler, M. Anthuber
Themenseite

Impressionen von der 68. Lindauer Nobelpreisträgertagung

Jedes Jahr treffen in Lindau Nobelpreisträger auf Young Scientists aus der ganzen Welt. In diesem Jahr war das Treffen der Physiologie und Medizin gewidmet. Daher waren wir vor Ort und haben Interviews mit Nobelpreisträger Prof. Harald zur Hausen und Young Scientists mitgebracht.

20.02.2018 | Dünndarmchirurgie | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Chirurgische Aspekte bei Dünndarmtumoren

Die neuroendokrinen Tumoren des Dünndarms zählen zu den häufigsten Malignomen des Dünndarms. Aufgrund der eher unspezifischen klinischen Beschwerden erfolgt die Diagnose oft spät. Zum Zeitpunkt der Operation liegt daher bei einem Drittel der Patienten bereits eine hepatische Metastasierung vor.

Autoren:
PD Dr. F. Weber, H. Dralle

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

Neu im Fachgebiet Chirurgie

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise