Skip to main content
main-content

Chirurgie

Lesetipps der Redaktion

20.02.2018 | Dünndarmchirurgie | Leitthema | Ausgabe 6/2018

Chirurgische Aspekte bei Dünndarmtumoren

Die neuroendokrinen Tumoren des Dünndarms zählen zu den häufigsten Malignomen des Dünndarms. Aufgrund der eher unspezifischen klinischen Beschwerden erfolgt die Diagnose oft spät. Zum Zeitpunkt der Operation liegt daher bei einem Drittel der Patienten bereits eine hepatische Metastasierung vor.

Autoren:
PD Dr. F. Weber, H. Dralle

10.08.2018 | Burn-out | Nachrichten

Empathie oder Burnout?

Patientenkontakte hängen vom Seelenleben der Ärzte ab

Ob ein Arzt empathisch ist oder zum Burnout tendiert, hat Einfluss darauf, wie oft seine Patienten ihn aufsuchen.

Autor:
Robert Bublak

06.11.2017 | Hernienchirurgie | Bild und Fall | Ausgabe 3/2018

Ungewöhnliche Zyste bei laparoskopischer Hernioplastik

Bei einem 76-jährigen Patienten wurde aufgrund einer ausgeprägten rechtsseitigen Skrotalhernie ohne Inkarzerationszeichen die Indikation zur minimalinvasiven Herniensanierung gestellt. Intraoperativ wurde eine zystische Raumforderung entdeckt. Erkennen Sie, worum es sich handelt?

Autoren:
Dr. med. B. Nickel, Dr. med. B. Kraft

14.08.2018 | Operationsvorbereitung | Nachrichten

STRIDE-Studie

Weniger Sedierung, weniger Delirien?

Lassen sich postoperative Delirien vermeiden, indem die Patienten intraoperativ weniger tief sediert werden? Ergebnisse einer Studie sprechen zwar dagegen. Doch womöglich gibt es Ausnahmen.

Autor:
Robert Bublak

12.06.2018 | Pädiatrische Gastroenterologie | Bild und Fall | Ausgabe 8/2018

Diagnostische Odyssee bei Bauchkrämpfen und Erbrechen

Ein 11-jähriger Junge klagt seit 3 Wochen über krampfartige Bauchschmerzen und rezidivierendes Erbrechen. Er ist mit einem ventrikuloperitonealen Shunt versorgt. Obstipation? Shunt-Dysfunktion? Ileus? Nach und nach erweisen sich die Verdachtsdiagnosen als haltlos. Hätten Sie an die seltene Ursache gedacht?

Autoren:
Dr. S. Reineke, N. Kollmar, A. Nagel, P. Illing

26.10.2017 | Magenchirurgie | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Chirurgische Strategie bei Frühkarzinomen des Magens

Zur Bewertung einer zeitgemäßen chirurgischen Behandlungsstrategie bei der Diagnose eines Magenfrühkarzinoms wurden in einem systematischen Review die aktuellen Literatur- und Studiendaten ausgewertet.

Autoren:
Prof. Dr. K. Ludwig, D. Möller, J. Bernhardt

21.05.2018 | Herzklappenfehler | Aus der DGTHG | Ausgabe 3/2018

Leitlinien: Management von Herzklappenerkrankungen

Der Kommentar fasst die wesentlichen Neuerungen der Leitlinien zur Behandlung von Klappenfehlern zusammen und erläutert die Hintergründe dafür. Die Leitlinien wurden durch die European Society of Cardiology (ESC) und die European Association for Cardio-Thoracic Surgery (EACTS) erstellt.

Autoren:
H. Baumgartner, J. Cremer, H. Eggebrecht, A. Diegeler, C. Hamm, A. Welz, M. Haude, F. Beyersdorf, H. Ince, T. Walther, K.-H. Kuck, V. Falk

02.03.2018 | Hörstörungen | Bild und Fall

Seltene Ursache einer Hörstörung im Kindesalter

Im Rahmen der Einschulung fällt bei einem 6‑Jährigen eine Schallleitungsschwerhörigkeit rechts auf. Die Ursache lässt sich nicht finden – ein Hörgerät wird angepasst. Weil der Junge dieses drei Jahre später nicht mehr tragen möchte, begeben sich die Ärzte auf weiterführende Ursachensuche. 

Autoren:
Dr. med. M. K. Pein, T. Rahne, A. Noll, S. K. Plontke

30.07.2018 | Operative Dermatologie | Nachrichten

Aus dem Nähkästchen

10 Tipps und Tricks für Eingriffe an der Haut

In der Dermatochirurgie gibt es viele Situationen, in denen man sich und den Patienten mit einfachen „Tricks“ das Leben erleichtern kann: beim Stillen von Blutungen, beim Vernähen von Wunden, beim Injizieren eines Lokalanästhetikums. Dr. Christian Kunte, München, plauderte auf der FoBi-Woche aus dem Nähkästchen.

Autor:
Dr. Elke Oberhofer

28.02.2018 | Kindliche Adipositas | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Verdacht auf monogene Adipositas frühzeitig abklären

Neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten

Monogene Adipositasformen sind sehr selten. Da jedoch einigen Patienten eine kausale Therapie angeboten werden kann, sollte bei extremer frühkindlicher Adipositas eine molekulargenetische Abklärung erfolgen. Neue diagnostische und therapeutische Möglichkeiten bei monogener Adipositas im Überblick.

Autoren:
Dr. J. von Schnurbein, G. Borck, A. Hinney, M. Wabitsch

11.04.2018 | Gelenkinfektionen | Kasuisiken

Erst Rattenbiss, dann Infektion auf Wanderschaft

Zum Beispiel Rattenbissfieber durch Streptobacillus moniliformis

Eine Frau wird von ihrer Ratte am rechten Mittelfinger gebissen. Drei Tage später tritt Fieber auf, es folgt ein makulöses Exanthem, schließlich Schmerzen und Schwellungen an Schulter, Hand- und Kniegelenk. Erst Chirurgie und Antibiotika bekommen diesen Fall von Rattenbissfieber in den Griff.

Autoren:
Prof. Dr. med. Herbert Hof, Rudolf Binder, Christian Schäfer, Madeleine Stuber, Andreas Licht, Iris Bozenhardt-Stavrakidis, Konrad Bode

20.02.2018 | Radiusfraktur | Kasuistiken | Ausgabe 7/2018

Übersehen: Kahnbeinfraktur bei kombinierter Handgelenkverletzung

Eine 45-jährige Patientin stellte sich nach einem einfachen Stolpersturz auf die Hand vor. In den Röntgenaufnahmen zeigte sich eine distale Radiusfraktur, woraufhin operiert wurde. Intraoperativ fiel zusätzlich eine Kahnbeinfraktur auf, die aber im anschließend angefertigen CT nicht darstellbar war. 

Autoren:
PD Dr. O. Ackermann, A. Kaminski

24.07.2018 | Narben und Keloide | Nachrichten

Fünf Verfahren im Vergleich

Keloide: Welche Therapie ist die beste?

Bei der Behandlung von Keloiden schneidet bei einem Vergleich von insgesamt fünf Therapieoptionen die Injektion von Triamcinolon plus Hyaluronsäure am besten ab.

Autor:
Dr. Dagmar Kraus

17.01.2018 | Abdominalchirurgie | Leitthema | Ausgabe 3/2018

Chirurgie bei Patienten mit Migrationshintergrund

Allgemein- und Viszeralchirurgen sollten mit den Grundlagen wichtiger abdomineller Erkrankungen vertraut sein, deren Inzidenz hier mit zunehmender Migration ansteigen wird. Niedriger Hygienestatus im Herkunftsland oder in Flüchtlingscamps ist Grundlage für zahlreiche Infektionen wie Wurmerkrankungen, Typhus abdominalis und Amöbiasis, deren Verlauf unbehandelt zu akuten chirurgischen Notfällen führen kann.

Autoren:
PD Dr. T. J. Wilhelm, Prof. Dr. S. Post

24.07.2018 | Operative Dermatologie | Nachrichten

Mittel gegen die Angst bei dermatolgischen Eingriffen

Antistressball oder Händchenhalten im OP?

Können Patienten während eines lokalchirurgischen Eingriffs ihre Angst besser zügeln, wenn sie während der Prozedur einen Antistressball zusammenquetschen oder eine Assistentin die Hand hält?

Autor:
Dr. Christine Starostzik

02.02.2018 | Analkarzinom | Chirurgie und Recht | Ausgabe 2/2018

Falsche Primärtherapie des Analkarzinoms?

Bei einem Patienten mit basaloidem Analkarzinom wurde am 6. Tag nach der stationären Aufnahme eine abdominoperineale Rektumexstirpation mit Anlage eines endständigen Anus praeter durchgeführt. Der Patient beklagte später die nicht erforderliche Anlage eines künstlichen Darmausganges. Außerdem rügt er eine nicht ausreichende Aufklärung. Wie würden Sie entscheiden?

Autoren:
Prof. Dr. Dr. h. c. mult. H. Dralle, Ass. jur. K. Kols, Prof. Dr. H. Witzigmann, Prof. Dr. R. Viebahn

17.07.2018 | Chirurgie | Nachrichten

Zu viele Geräusche

Konzentrationsprobleme im OP-Radau

Die Lärmbelastung im OP liegt oft über dem empfohlenen Grenzwert. Nicht jeder im Team fühlt sich gleichermaßen gestört.

Autor:
Dr. Beate Schumacher

19.02.2018 | HNO-Notfälle | Bild und Fall

Lebensbedrohlich: Ursache für Schwellung im Parotisbereich gesucht

Ein 43-jähriger Patient mit unklarer Schwellung im Parotisbereich rechts wird zur Abklärung überwiesen. Die Schwellung besteht seit 9 Monaten. Der klinisch diskret auffallende Befund verbirgt nicht nur eine seltene, sondern auch potentiell lebensbedrohliche Ursache.

Autoren:
MUDr. J. Podzimek, P. Jecker, A. Daliri

05.06.2018 | Anomalien und Fehlbildungen | Leitthema | Ausgabe 2/2018

Nachhaltigkeit in der Ohranlegeplastik

Leider weist die Ohrmuschelanlegeplastik immer noch eine der höchsten Revisionsraten aller ästhetischen Eingriffe auf. Die langfristige Beständigkeit und Nachhaltigkeit des Ergebnisses kann nur gewährleistet werden, wenn die dem Knorpel eigenen elastischen Spannungen subtil modifiziert und präzise fixiert werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h.c. R. Siegert

11.06.2018 | Seltene Erkrankungen | Fortbildung | Ausgabe 3/2018

Notfall: 15-Jährige mit heftigen, wiederkehrenden Bauchschmerzen

Mehrmals erleidet eine 15-Jährige abendliche Episoden mit heftigen Bauchschmerzen und Erbrechen, was sie schließlich in die Notaufnahme und unters Messer führt. Ein Hinweis auf die Diagnose: Pigmentflecken im Bereich von Lippen und Wangenschleimhaut.

Autor:
Dr. med. Thomas Hoppen

Neu im Fachgebiet Chirurgie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Chirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise