Skip to main content
main-content

Kinder- und Jugendmedizin

Lesetipps der Redaktion

29.01.2018 | Pädiatrische Rheumatologie | Kasuistiken | Ausgabe 3/2019

Blutiger Auswurf & hämorrhagische Papeln – Ihre Diagnose?

Fünfzehnjährige Patientin mit eosinophiler Granulomatose mit Polyangiitis

Wiederholte Hustenanfälle mit hellroten Hämoptysen, Papeln an Händen und Füßen sowie Fieber bei einer 15-Jährigen mit bekanntem schweren Asthma: Bei zunehmender Ateminsuffizienz und steigenden Entzündungsparametern war rasche Abklärung auf der Kinderintensivstation gefragt.

Autoren:
T. Thurm, K. Giehl, M. Flaig, K. Reiter, PD Dr. F. Hoffmann

06.02.2019 | Rhinoconjunctivitis allergica | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

So soll die AIT besser wirksam & verträglich werden

Aktuell erhalten nur wenige der infrage kommenden Patienten eine allergenspezifische Immuntherapie (AIT) – oder sie führen diese nicht bis zum Ende fort. Neuentwicklungen zielen darauf ab, die Wirksamkeit zu optimieren und das Nebenwirkungsrisiko zu senken. Ein Überblick.

Autor:
Dr. Petra Zieglmayer

21.02.2019 | Pädiatrische HNO | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Wenn der Speichel nur so trieft

Wenn beim Baby oder Kleinkind Speichel aus dem Mundwinkel läuft, finden wir das in der Regel nicht besorgniserregend. Doch wenn dieser Zustand anhält – Kleidung und Kopfkissen nass bleiben – sollte an eine krankhafte Hypersalivation und deren vielfältige Ursachen gedacht werden.

Autor:
Prof. Dr. med. Olaf Michel

20.03.2019 | DGP 2019 | Kongressbericht | Nachrichten

Latente Tuberkulose: Wen testen? Wen behandeln?

Nur wenige Personen erkranken nach einer Infektion mit Tuberkelbakterien. Doch die Erreger verharren in der Lunge und können bei Schwächung des Immunsystems reaktiviert werden. Deshalb gilt es, diejenigen Patienten zu identifizieren, die ein erhöhtes Risiko für eine Tuberkulose haben.

19.03.2019 | Epizoonosen | Nachrichten

Skabies: Bessere Ergebnisse mit Kombinationstherapien

Jede dritte Skabiestherapie, die in Industrieländern durchgeführt wird, schlägt fehl. In einer französischen Studie wurden die Gründe hierfür untersucht.

14.02.2019 | Diagnostik in der Pneumologie | aufgefallen | Ausgabe 1/2019

Woher hat ein junges Mädchen diesen Befund?

Ein bisher gesundes Mädchen klagt über zunehmende Belastungsdyspnoe und leidet unter Gewichtsverlust sowie körperlicher Schwäche. Die Lungenfunktion zeigt eine Restriktion, das CT legt den Verdacht auf eine interstitielle Lungenerkrankung nah.

Autoren:
Kristina Stamos, Prof. Dr. med. Christian Vogelberg

21.02.2019 | Pädiatrische HNO | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Lebensbedrohliche Komplikation einer akuten Sinusitis

Ein 10 Jahre alter Junge – seit einer Woche erkältet inklusive Schnupfen – kommt mit einer hochgradig entzündeten und rapide zunehmenden periorbitalen Schwellung in die Klinik. Die lebensbedrohliche Infektion der Orbita wird rasch genug erkannt, um das Auge retten zu können.

Autoren:
Dr. med. Anna Bajor, Carl Philip Lang, Eva Bültmann, Carsten Framme, Karsten Hufendiek

11.03.2019 | Impfungen in der Hausarztpraxis | Nachrichten

Mehr Populisten, mehr Impfskeptiker

Wer den herrschenden Eliten misstraut, betrachtet offenbar auch wissenschaftliche Fakten mit Skepsis: So gibt es vor allem in solchen EU-Ländern viele Impfkritiker, in denen populistische Parteien stark sind.

06.11.2017 | Pubertät | Übersichten | Ausgabe 3/2019

Wachstum bei Störungen & Normvarianten der Pubertät

Wie wirken sich Pubertas praecox, konstitutionelle Verzögerung von Wachstum und Pubertät und Hypogonadismus auf Wachstumsgeschwindigkeit, Knochenreifung und Erwachsenengröße aus? Und wann besteht Behandlungsbedarf?

Autoren:
Prof. Dr. G. Binder, M. Bettendorf, H.-G. Dörr, B. P. Hauffa, T. Reinehr, A. Richter-Unruh, T. R. Rohrer, J. Wölfle

08.03.2019 | Fremdkörper | Nachrichten

Knopfzelle verschluckt? Honig schützt vor Verätzung

Bleiben Kleinkindern Lithiumbatterien im Hals stecken, drohen schwere Verätzungen. Honig und Sucralfat können als Erste-Hilfe-Maßnahme den pH-Wert senken.

04.03.2019 | Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen | AKTUELLE MEDIZIN . REPORT | Ausgabe 4/2019

Cave: Münchhausen-Stellvertreter-Syndrom!

Immer wieder kommt die besorgte Mutter mit ihrem Kind zum Arzt – mal wegen unklarer Blutungen, mal wegen Erbrechens, mal wegen Durchfällen. Zahllose, auch invasive Untersuchungen und Therapieversuche führen nicht weiter. Dabei hätten beim Arzt in einem solchen Fall schon früh die Alarmglocken schrillen müssen: Hat die Mutter die Symptome womöglich selbst verursacht?

Autor:
Dr. med. Angelika Bischoff

06.02.2019 | Nahrungsmittelallergien | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

Neue Therapieansätze bei Nahrungsmittelallergie

Studienergebnisse lassen darauf hoffen, dass auch für die primäre Nahrungsmittelallergie in absehbarer Zeit Präparate zur spezifischen Immuntherapie mit Nahrungsmittelallergenen zur Verfügung stehen könnten. Ein Blick auf die aktuelle Datenlage.

Autor:
Dr. med. Heike Hecker

22.02.2019 | Impfempfehlungen in der Pädiatrie | Leitthema | Ausgabe 3/2019

Update Impfempfehlungen für Kinder & Jugendliche

Was sind die wichtigsten Neuerungen der Impfempfehlungen 2018/2019? Im Folgenden werden die aktualisierten STIKO-Empfehlungen mit den für das Kindes- und Jugendalter relevanten Besonderheiten dargestellt.

Autoren:
Frank Kowalzik, Prof. Dr. Fred Zepp

21.02.2019 | Pädiatrische Dermatologie | Fortbildung | Ausgabe 1/2019

"Abwaschbare" bräunliche Flecken an Hals und Ohren – Ihre Diagnose?

Am seitlichen Hals, unterhalb der Ohrmuscheln und am Dekolleté erkennt man bei der 16-Jährigen papulöse und anscheinend hyperpigmentierte Plaques, die sich zuhause bei der üblichen Körperpflege nicht veränderten. Eine Acanthosis nigricans – oder etwas ganz anderes?

Autoren:
Dr. med. Ulrich Mutschler, Jörn Ketelhodt

06.02.2019 | Leukoplakie | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 1/2019

CME: Krankheiten der Mundschleimhaut

Erkrankungen der oralen Mukosa sind häufig gutartig und selbstlimitierend. Dieser Umstand kann jedoch dazu führen, dass infektiöse Ulzerationen oder gar Karzinome als harmlos fehlinterpretiert werden. Worauf kommt es bei der Untersuchung des Patienten also an?

Autor:
Prof. Dr. med. Thomas Dirschka

08.10.2018 | Das Frühgeborene | Leitthema | Ausgabe 1/2019

Hautkontakt zwischen Frühchen und Mutter – noch im Kreißsaal

Auch wenn Hautkontakt für Frühgeborene in Form der „intermittent kangaroo mother care“(iKMC)-Methode in den letzten Jahren als Standard etabliert wurde, findet dieser häufig erst nach Tagen oder Wochen statt. Doch es ginge auch früher, wie Studien zeigen.

Autoren:
PD Dr. K. Mehler, E. Hucklenbruch-Rother, A. Kribs

03.01.2019 | Pädiatrische Allergologie | Übersichten | Ausgabe 2/2019

Welche Kinder bekommen Allergien und warum?

Studien zufolge stellt die frühe Immunregulation einen Schlüsselmechanismus für die Entwicklung von Allergien im Kindesalter dar. Welche Risiko- und Schutzfaktoren sind bekannt, und was bedeutet das für die Allergieprävention in der Praxis? 

Autoren:
Prof. Dr. med. L. Klimek, B. Wollenberg, O. Guntinas-Lichius, O. Pfaar, M. Koennecke

Leitlinie aktuell & kompakt: So schützen Sie Risikokinder vor RSV

Welche Kinder brauchen speziellen Schutz vor einer Infektion mit dem Respiratory Syncytial Virus (RSV)? Und wie sieht der aus? Die aktualisierte Leitlinie zur RSV-Prophylaxe bei Risikokindern gibt Rat – wir haben sie in Kurzfassung und Experteninterview auf den Punkt gebracht.

05.02.2019 | Infektionskrankheiten in der Hausarztpraxis | FORTBILDUNG . ÜBERSICHT | Ausgabe 2/2019

CME: Parasitosen in der Hausarztpraxis

Parasiten haben sich in Jahrmillionen evolutionär an den Menschen adaptiert und können zu mehr oder weniger ausgeprägten Erkrankungen führen. Dieser Artikel soll einen Überblick über häufigere und klinisch bedeutsame Parasitosen bei Migranten und Reisenden geben.

Autoren:
Dr. med. Thierry Rolling, Dr. med. Katrin Völker, Dr. med. Sabine Jordan, Prof. Dr. med. univ. Michael Ramharter

22.01.2019 | Solide Tumoren in der Pädiatrie | CME | Ausgabe 2/2019

CME: Warnzeichen für Leukämien & Co. nicht übersehen

Bei welchen Symptomen sollten die Warnglocken klingeln und eine rasche Diagnostik in der pädiatrischen Onkologie eingeleitet werden? Wann ist eine präsymptomatische Tumorüberwachung im Sinne eines Screenings sinnvoll? Das Wichtigste zur Früherkennung kindlicher Tumoren.

Autoren:
R. Lüftinger, A. A. Azizi, PD Dr. G. Mann

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer
Bildnachweise