Skip to main content
main-content

06.02.2020 | Leukämien in der Pädiatrie | Hämatologie | Ausgabe 1/2020

Im Fokus Onkologie 1/2020

Erhöhtes Infektionsrisiko nach kindlicher Leukämie

Zeitschrift:
Im Fokus Onkologie > Ausgabe 1/2020
Autor:
Dr. med. Brigitte Schalhorn
In einer bevölkerungsweiten retrospektiven Studie aus Kanada zeigte sich, dass das Infektionsrisiko behandelter kindlicher Leukämien in den ersten Jahren zwar abnimmt, aber auch mehr als 5 Jahre nach Abschluss der Therapie noch mäßig erhöht ist. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2020

Im Fokus Onkologie 1/2020 Zur Ausgabe

Menschen, Ideen, Perspektiven

Wer ist ... Christian Reinhardt?

Passend zum Thema


Rezidivierte oder refraktäre akute lymphatische Leukämie (r/r ALL): 

Therapieoption auch für PatientInnen mit hoher Krankheitslast

Die Post-hoc-Analyse der INO-VATE ALL zeigt, dass das Ansprechen von PatientInnen mit r/r ALL unabhängig von der Krankheitslast ist. Die Subanalyse untersuchte die Wirksamkeit und Sicherheit bei PatientInnen mit niedrigen bis hohen Blastenanteilen im Knochenmark.

Mehr
Bildnachweise