Skip to main content
Hämatologie Leukozytose

Leukozytose

Leukozytose Medizin aktuell

Leukozytose: Wie rasch müssen Sie handeln?

Bei erhöhten Leukozytenwerten sollten die Befunde im Blutbild immer mit der Symptomatik abgeglichen werden. Der Handlungsdruck steigt bei sehr hohen Werten und schlechtem Allgemeinzustand, aber auch dann, wenn Hämoglobin und Thrombozyten deutlich zu niedrig sind.

CME: Eosinophilie: hypereosinophiles Syndrom versus eosinophile Granulomatose mit Polyangiitis

Hypereosinophile Syndrome (HES) sind durch eine periphere Eosinophilie und durch eine Eosinophilen-assoziierte Endorganschädigung definiert. Dieser CME-Kurs zeigt Ihnen die typischen klinischen Manifestationen der verschiedenen HES und der EGPA auf und nennt Ihnen therapeutische Strategien.

CME: Darm-Parasiten im Gepäck

Wenn sich nach einem Auslandsaufenthalt gastrointestinale Beschwerden einstellen, gehören parasitäre Infektionen zu den wichtigen Differenzialdiagnosen. Drei Fallbeispiele zeigen wichtige Schritte zur richtigen Abklärung und geeigneten Therapie.

CME: Eosinophile Dermatosen

Atopische Dermatitis Übersichtsartikel

Eosinophile Dermatosen sind eine Gruppe von seltenen Krankheiten, die sich in ihren klinischen Bildern stark unterscheiden. Es gibt jedoch ein gemeinsames histopathologisches Muster: Ein eosinophilenreiches dermales Infiltrat. Im folgenden Kurs werden Diagnostik und innovative Therapien abgedeckt.

CME: Diagnostik und Therapie von Eosinophilien

Eine Erhöhung von Eosinophilen im peripheren Blut kann verschiedene Ursachen haben und zum Teil mit lebensbedrohlichen Komplikationen einhergehen. Lesen Sie in der folgenden Übersicht, welche das sind, wann ein Abklärungsbedarf besteht und wie diagnostisch und therapeutisch vorgegangen wird.

Seltene, in Deutschland nicht endemische Infektionen der Lunge

Epizoonosen Übersichtsartikel

Wissen Sie, welche Erreger nicht endemischer Lungeninfektionen Sie in Ihren differenzialdiagnostischen Überlegungen bei Patient*innen mit Reiseanamnese berücksichtigen müssen? Und worauf kommt es dann bei Diagnostik und Therapie an? Ein Überblick.

Vaskulitiden und eosinophile Lungenerkrankungen

Eosinophilie Übersichtsartikel

Eosinophile Granulozyten bilden von Th2-Lymphozyten dirigierte periphere Effektorzellen, die über die Freisetzung von zytotoxischen basischen Proteinen und Sauerstoffradikalen eine lokale Zell‑, Gewebe- und Funktionsstörung infiltrierter Organe …

Welches Medikament verursachte das DRESS?

Die Symptome bei einem DRESS („drug reaction with eosinophilia and systemic symptoms“) können erst nach einer längeren Latenzzeit auftreten, sodass es oft schwierig ist, den genauen Auslöser zu finden. Das veranschaulicht der folgende Fall einer 74-jährigen Frau sehr eindrucksvoll. 

Fehldiagnose Asthma und Rhinitis - erst die Hautprobe zeigt schwere Erkrankung

Open Access Churg-Strauss-Syndrom Kasuistik

Eine 30-Jährige bemerkt seit kurzem dunkle Hautveränderungen an beiden Unterschenkeln. Laut Anamnese besteht zudem ein Asthma bronchiale und eine allergische Rhinusinusitis. Warum diese beiden Vordiagnosen erste Anzeichen einer ernsthaften Erkrankung waren, zeigt die Hautbiopsie.

Was verursacht diesen feuerroten Ausschlag?

Fast am ganzen Körper leidet diese Frau plötzlich unter stark juckenden, teils tiefroten Erythemen, Pusteln und Plaques. In ihrer Medikamentenanamnese taucht Hydroxychloroquin auf. Ein Zusammenhang?

Schwerere Cholezystitiden während der COVID-19-Pandemie

Die Cholezystektomie ist eine der am häufigsten durchgeführten viszeralchirurgischen Eingriffe. Mit Ausbruch der COVID-19-Pandemie fokussierte sich die medizinische Versorgung auf die Bewältigung des Infektionsgeschehens. Elektive Interventionen …

Immunologische Wirkung von chinesischer Arzneimitteltherapie bei Allergien

Eosinophilie Leitthema

Die Initialzündung des allergischen Geschehens, die Freisetzung von TSLP kann durch die Rezeptur Yu Ping Feng San (das sogenannte Jadewindschild) in vitro und in vivo gehemmt werden [ 2 ]. Ein Mausmodell demonstrierte, dass dafür ein Bestandteil …

Eosinophile in der HNO-Heilkunde: Freund oder Feind?

Eosinophilie Leitthema

Der vorliegende Artikel fasst die wesentlichen Aspekte des aktuellen Wissens um eosinophile Granulozyten zusammen, ordnet die Eosinophilie in die Dimensionen gesunde oder schädigende Reaktion ein, wirft einen besonderen Blick auf das Gebiet …

Hypereosinophilie in der HNO

Eosinophilie Übersichtsartikel

Spätestens seit der Zulassung von Biologika zur Behandlung der chronischen Rhinosinusitis mit Polyposis nasi (CRSwNP) muss sich auch die HNO mit der Hypereosinophilie auseinandersetzen. Handelt es sich „nur“ um eine lokalisierte Hypereosinophilie eines bestimmten Gewebes, ist sie häufig eine knifflige Diagnose.

Speicheldrüsenschwellung und Sicca-Symptomatik bei Morbus Kimura, einer seltenen rheumatologischen Differenzialdiagnose mit wegweisend hohem IgE-Serumspiegel – eine aktuelle Übersicht nach Literatursuche

Rheumatische Erkrankungen des Bewegungsapparats umfassen verschiedene Erkrankungen mit zum Teil sehr unterschiedlichen Symptomen, von denen einige lokal begrenzt sind und andere systemische Merkmale aufweisen. Autoimmunphänomene wie z. B. beim …

Vielgestaltigkeit kutaner Arzneimittelexantheme

Arzneimittelallergene können als Bestandteile von Medikamenten zu Unverträglichkeitsreaktionen führen. Kutane Arzneimittelexantheme können daraufhin auftreten - mit teils schwerwiegenden oder sogar lebensbedrohlichen Folgen.

Eosinophile gastrointestinale Erkrankungen richtig benennen

Eosinophile Ösophagitis Übersichtsartikel

Für die eosinophilen gastrointestinalen Erkrankungen (EGIDs) gab es bisher sehr unterschiedliche Auffassungen bezüglich Einteilung und Terminologie. Eine internationale Expertengruppe hat jetzt eine konsistente neue Nomenklatur entwickelt. Sie …

Nicht gefunden, wonach Sie suchten?

Probieren Sie es mit der Suchfunktion:

Leitlinien kompakt für die Innere Medizin

Mit medbee Pocketcards sicher entscheiden.

Seit 2022 gehört die medbee GmbH zum Springer Medizin Verlag

Kuratives Potenzial von CAR-T-Zellen bei r/r LBCL untermauert

15.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Auch nach längerem Follow-up sind CAR-T-Zellen weiter wirksam. Das zeigt eine Studie mit Lisocabtagen-Maraleucel als Zweitlinientherapie bei Personen mit primär refraktärem oder früh rezidiviertem großzelligem B-Zell-Lymphom (r/r LBCL). Sie wurden bei der ASCO-Tagung vorgestellt.

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Innere Medizin

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.