Skip to main content
main-content

04.07.2016 | Original Article | Ausgabe 2/2017

Brain Structure and Function 2/2017

Localization of the delta opioid receptor and corticotropin-releasing factor in the amygdalar complex: role in anxiety

Zeitschrift:
Brain Structure and Function > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Beverly A. S. Reyes, J. L. Kravets, K. L. Connelly, E. M. Unterwald, E. J. Van Bockstaele

Abstract

It is well established that central nervous system norepinephrine (NE) and corticotropin-releasing factor (CRF) systems are important mediators of behavioral responses to stressors. More recent studies have defined a role for delta opioid receptors (DOPR) in maintaining emotional valence including anxiety. The amygdala plays an important role in processing emotional stimuli, and has been implicated in the development of anxiety disorders. Activation of DOPR or inhibition of CRF in the amygdala reduces baseline and stress-induced anxiety-like responses. It is not known whether CRF- and DOPR-containing amygdalar neurons interact or whether they are regulated by NE afferents. Therefore, this study sought to better define interactions between the CRF, DOPR and NE systems in the basolateral (BLA) and central nucleus of the amygdala (CeA) of the male rat using anatomical and functional approaches. Irrespective of the amygdalar subregion, dual immunofluorescence microscopy showed that DOPR was present in CRF-containing neurons. Immunoelectron microscopy confirmed that DOPR was localized to both dendritic processes and axon terminals in the BLA and CeA. Semi-quantitative dual immunoelectron microscopy analysis of gold–silver labeling for DOPR and immunoperoxidase labeling for CRF revealed that 55 % of the CRF neurons analyzed contained DOPR in the BLA while 67 % of the CRF neurons analyzed contained DOPR in the CeA. Furthermore, approximately 41 % of DOPR-labeled axon terminals targeted BLA neurons that expressed CRF while 29 % of DOPR-labeled axon terminals targeted CeA neurons that expressed CRF. Triple label immunofluorescence microscopy revealed that DOPR and CRF were co-localized in common cellular profiles that were in close proximity to NE-containing fibers in both subregions. These anatomical results indicate significant interactions between DOPR and CRF in this critical limbic region and reveal that NE is poised to regulate these peptidergic systems in the amygdala. Functional studies were performed to determine if activation of DOPR could inhibit the anxiety produced by elevation of NE in the amygdala using the pharmacological stressor yohimbine. Administration of the DOPR agonist, SNC80, significantly attenuated elevated anxiogenic behaviors produced by yohimbine as measured in the rat on the elevated zero maze. Taken together, results from this study demonstrate the convergence of three important systems, NE, CRF, and DOPR, in the amygdala and provide insight into their functional role in modulating stress and anxiety responses.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Brain Structure and Function 2/2017Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher