Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Nervenarzt 7/2022

24.05.2022 | Leserbriefe

Long-COVID: Worauf kann sich der psychiatrische Gutachter stützen?

verfasst von: Dr. Dirk Schmoll

Erschienen in: Der Nervenarzt | Ausgabe 7/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Dreßing H, Meyer-Lindenberg A (2022) Künftige Aufgaben der psychiatrischen Begutachtung bei „Long-COVID“. Nervenarzt 93:309–312. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00115-021-01142-9
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Matta J, Wiernik E, Robineau O et al (2022) Association of self-reported COVID-19 infection and SARS-CoV‑2 serology test results with persistent physical symptoms among french adults during the COVID-19 pandemic. JAMA Intern Med 182:19–25 CrossRef Matta J, Wiernik E, Robineau O et al (2022) Association of self-reported COVID-19 infection and SARS-CoV‑2 serology test results with persistent physical symptoms among french adults during the COVID-19 pandemic. JAMA Intern Med 182:19–25 CrossRef
Metadaten
Titel
Long-COVID: Worauf kann sich der psychiatrische Gutachter stützen?
verfasst von
Dr. Dirk Schmoll
Publikationsdatum
24.05.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Der Nervenarzt / Ausgabe 7/2022
Print ISSN: 0028-2804
Elektronische ISSN: 1433-0407
DOI
https://doi.org/10.1007/s00115-022-01317-y

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2022

Der Nervenarzt 7/2022 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

02.12.2022 | DGPPN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Wieviel Kooperation mit der Polizei darf sein?

02.12.2022 | DGPPN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Besserer Schlaf für psychisch Kranke

01.12.2022 | DGPPN 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Vom Psychoterror der Diktaturen