Skip to main content
main-content

28.09.2016 | Original Article | Ausgabe 5/2017

Journal of Bone and Mineral Metabolism 5/2017

Low calcium and vitamin D intake in Korean women over 50 years of age

Zeitschrift:
Journal of Bone and Mineral Metabolism > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Young-Kyun Lee, Jae-Suk Chang, Yong-Ki Min, Dong-Won Byun, Yongsoon Park, Yong-Chan Ha

Abstract

Inadequate calcium and vitamin D intake is a possible risk factor of osteoporosis. Our purposes were to estimate calcium and vitamin D intake in Korean women, and to determine associated risk factors for low calcium and vitamin D intake. This is a multicenter, hospital-based, and cross-sectional study on osteoporosis. In this study, 1516 women of 50 years or older were involved. Dietary calcium and vitamin D intake were evaluated using the self-reporting KCAT questionnaire. Average daily calcium intake was 662.8 ± 473.8 mg, and vitamin D intake 9.5 ± 10.7 μg. In multivariate analysis, older age (OR 1.02, 95 % CI 1.00–1.04, p = 0.001), and rural residence (OR 2.43, 95 % CI 1.34–4.43, p = 0.004) were significant risk factors for lower calcium intake, and older age (OR 1.03, 95 % CI 1.02–1.04, p < 0.001), and rural residence (OR 1.85, 95 % CI 1.10–3.11, p < 0.001) were significant risk factors for lower vitamin D intake. About 70 % of women aged 50 years or older had calcium and vitamin D intake below the recommended dietary intake. Older age and rural residence were significant risk factors for lower calcium and vitamin D intake in Korean women.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Journal of Bone and Mineral Metabolism 5/2017 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Orthopädie & Unfallchirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Meistgelesene Bücher aus der Inneren Medizin

2017 | Buch

Rheumatologie aus der Praxis

Entzündliche Gelenkerkrankungen – mit Fallbeispielen

Dieses Fachbuch macht mit den wichtigsten chronisch entzündlichen Gelenk- und Wirbelsäulenerkrankungen vertraut. Anhand von über 40 instruktiven Fallbeispielen werden anschaulich diagnostisches Vorgehen, therapeutisches Ansprechen und der Verlauf …

Herausgeber:
Rudolf Puchner

2016 | Buch

Ambulant erworbene Pneumonie

Was, wann, warum – Dieses Buch bietet differenzierte Diagnostik und Therapie der ambulant erworbenen Pneumonie zur sofortigen sicheren Anwendung. Entsprechend der neuesten Studien und Leitlinien aller wichtigen Fachgesellschaften.

Herausgeber:
Santiago Ewig

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise