Skip to main content
main-content

10.02.2020 | Original Article

Low Hemoglobin Levels at Admission Are Independently Associated with Cognitive Impairment after Ischemic Stroke: a Multicenter, Population-Based Study

Zeitschrift:
Translational Stroke Research
Autoren:
Fanxia Meng, Shixin Zhang, Jie Yu, Yi Chen, Lunjie Luo, Fangping He, Ruili Wei, Huaiwu Yuan, Renjie Ji, Hanfeng Chen, Benyan Luo
Wichtige Hinweise

Electronic supplementary material

The online version of this article (https://​doi.​org/​10.​1007/​s12975-020-00785-1) contains supplementary material, which is available to authorized users.
Fanxia Meng and Shixin Zhang contributed equally to this work.

Publisher’s Note

Springer Nature remains neutral with regard to jurisdictional claims in published maps and institutional affiliations.

Abstract

Data on the association between hemoglobin (Hb) levels and poststroke cognitive function are limited. We investigated the relationship between Hb concentrations at admission and poststroke cognitive function using a multicenter database. In total, 1081 patients were recruited from seven Chinese medical centers within 6 months after experiencing ischemic stroke. Cognitive status was evaluated with a series of brief neuropsychological tests. A subgroup of 439 patients from a single center was followed up for 4–6 years and was eventually reassessed with a cognitive test. The association between Hb and cognitive impairment was analyzed by multivariable Tobit regression and logistic regression. The mean age of the 920 eligible participants at study entry was 42.5 years; 311 (34%) were women, and all participants were Chinese nationals who lived locally. After adjustment for multiple covariables, Hb levels at admission remained positively associated with poststroke Mini-Mental State Examination (MMSE) scores, with a 0.37-point increase in the MMSE score for every 1-standard-deviation increase in the Hb level. Moreover, an optimal Hb level above 15.0 g/dl was proposed for preventing or alleviating the development of poststroke cognitive impairment in men. After 4–6 years of rehabilitation, the baseline Hb still correlated with MMSE scores. A significant interaction was found between baseline Hb and change in MMSE scores over time, with higher baseline Hb levels predicting faster recovery of global cognitive performance (β, 0.21; 95% confidence interval, 0.03–0.39).These findings warrant further study of anemia as a risk factor for poststroke cognitive impairment.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Jetzt e.Med bestellen und 100 € sparen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  2. Sie können e.Med Allgemeinmedizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  4. Sie können e.Med Neurologie & Psychiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

  5. Sie können e.Med Neurologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2019 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Dieses Werk wendet sich an Ärzte und Psychologen, die an psychiatrischen und psychosomatischen Kliniken oder an Psychotherapeutischen Ausbildungsinstituten arbeiten und in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur …

    Herausgeber:
    Tilo Kircher