Skip to main content
main-content

20.11.2017 | Translational Neurosciences - Original Article | Ausgabe 2/2018

Journal of Neural Transmission 2/2018

Low left amygdala volume is associated with a longer duration of unipolar depression

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 2/2018
Autoren:
Maxim Zavorotnyy, Rebecca Zöllner, L. R. Schulte-Güstenberg, L. Wulff, S. Schöning, U. Dannlowski, H. Kugel, V. Arolt, C. Konrad
Wichtige Hinweise
Maxim Zavorotnyy and Rebecca Zöllner contributed equally to this work.

Abstract

The amygdala plays a crucial role in the pathogenesis of major depressive disorder (MDD). While robust findings support a negative impact of illness duration on hippocampal volume in MDD, morphometric studies of the amygdala have yielded inhomogeneous results. Considering the methodical problems of automatic segmentation methods, a standardized segmentation protocol with proven inter- and intra-rater reliability was employed using high-resolution magnetic resonance imaging. To identify the effect of MDD on amygdala morphometry, 23 unipolar depressed patients who responded to antidepressant medication and 30 age-matched healthy controls (HC) were enrolled. First, gray matter volumes (GMV) of the bilateral amygdala were delineated manually in 3D by three blinded experts using the MultiTracer. The whole brain GMV was determined by using voxel-based morphometry. Second, the differences of the whole brain and the bilateral amygdala GMV values between MDD and HC were calculated with t-statistics. The GMV of the whole brain and the amygdala did not differ between HC and MDD patients. Third, MDD characteristics were correlated with amygdala GMV. Within the normal range, the left amygdala GMV was larger in patients with later onset and smaller in cases of prolonged depression. In line with prior reports of depressed patients responding to antidepressant treatment, amygdala GMV was negatively related to illness duration, suggesting volume loss with disease progression. It remains unclear as to whether the association between illness duration and GMV reduced left amygdala volume indicates a neurotoxic effect of prolonged MDD or is rather a negative predictor of chronic depression.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2018

Journal of Neural Transmission 2/2018 Zur Ausgabe

High Impact Review in Neuroscience, Neurology or Psychiatry - Review Article

Amyloid β oligomers (AβOs) in Alzheimer’s disease

Psychiatry and Preclinical Psychiatric Studies - Original Article

Fluid biomarker agreement and interrelation in dementia due to Alzheimer’s disease

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher