Skip to main content
main-content
ANZEIGE

23.01.2020 | Onlineartikel

Ein Schlüssel für ARDS Outcomes

Lungen-protektive Beatmung

Frühzeitige lungen-protektive Beatmung ist erstrebenswerter Standard bei ARDS. Die Komplikationshäufigkeit wird gesenkt, Aufenthaltsdauer und Ressourcenbedarf reduziert [1].

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Das könnte Sie auch interessieren

ANZEIGE

Akutes Atemnotsyndrom (ARDS) – Herausforderung bei Diagnose und Behandlung

Trotz der Fortschritte in Diagnose und Behandlung wird ARDS weltweit noch immer zu selten erkannt und ist mit einer hohen Sterblichkeitsrate verbunden. Die Diagnose hängt allein von klinischen Kriterien ab, was die Behandlung von ARDS zu einer großen Herausforderung macht. 

ANZEIGE

23.01.2020 | Onlineartikel

Aktuelle Behandlungsstrategien für Patienten mit ARDS

„Therapie der Ursache und dafür sorgen, dass sich die Lunge erholen kann“ ist die Maxime bei der Behandlung von ARDS-Patienten, so Prof. Dr. Lepper vom Universitätsklinikum des Saarlandes im Interview. Aber nur für wenige Therapien ist der Vorteil für den Patienten nachgewiesen.

ANZEIGE

23.01.2020 | Onlineartikel

Die Gesundheitskosten bei ARDS

Die komplizierte Versorgung von ARDS-Patienten ist nicht gerade ressourcenschonend. Aktuelle Therapieansätze haben sich nicht nur vorteilhaft für die Patienten erwiesen, sondern zeigen auch Einsparpotenziale auf.