Skip to main content
main-content

06.11.2018 | Lymphödem | CME | Ausgabe 12/2018

Der Hautarzt 12/2018

Differenzialdiagnostik von Lipödem und Lymphödem

Ein Leitfaden für die Praxis

Zeitschrift:
Der Hautarzt > Ausgabe 12/2018
Autoren:
Prof. Dr. U. Wollina, B. Heinig
zum Fragebogen im Kurs
Wichtige Hinweise

Redaktion

M. Meurer, Dresden
S. Ständer, Münster
E. von Stebut-Borschitz, Köln
R.-M. Szeimies, Recklinghausen
A. Zink, München
Dieser Beitrag erschien ursprünglich in Zeitschrift für Rheumatologie (2018) 77:799–807. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00393-018-0546-y. Die Teilnahme an der zertifizierten Fortbildung ist nur einmal möglich.

Zusammenfassung

Das Lipödem ist eine Erkrankung des subkutanen Fettgewebes der Extremitäten, die nahezu ausschließlich Frauen im postpubertären Alter betrifft. Charakteristisch ist die Kombination aus disfigurierender Fettgewebshypertrophie der proximalen Extremitäten, zunehmender Schmerzhaftigkeit und Hämatomneigung. Lymphödeme können primär oder sekundär bei beiden Geschlechtern auftreten. Typisch ist das Missverhältnis von Lymphlast und Kapazität der lymphatischen Gefäße. Stets sind die distalen Abschnitte des Körpers stärker betroffen als die proximalen. Zu Beginn ist das Lymphödem schmerzlos, im fortgeschrittenen Stadium kann ein Spannungsschmerz hinzutreten. Die Kombination beider Erkrankungen ist beschrieben, jedoch ist das Lipödem nicht als Ursache eines Lymphödems anzusehen, ganz im Gegenteil zur zentralen Adipositas. Diese erhöht das Risiko für Lymphödeme beträchtlich. Die Differenzierung der Diagnosen ist für eine sinnvolle Therapieplanung essenziell.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2018

Der Hautarzt 12/2018 Zur Ausgabe

Panorama Dermatologische Praxis

Panorama Dermatologische Praxis

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 369€ im Inland (Abonnementpreis 335 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 410 € im Ausland (Abonnementpreis 335 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 30,75 € im Inland bzw. 34,17 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Bildnachweise