Skip to main content
main-content

26.10.2017 | Magenchirurgie | Leitthema | Ausgabe 5/2018

Der Chirurg 5/2018

Chirurgische Strategie bei Frühkarzinomen des Magens

Zeitschrift:
Der Chirurg > Ausgabe 5/2018
Autoren:
Prof. Dr. K. Ludwig, D. Möller, J. Bernhardt

Zusammenfassung

Einleitung

In den letzten 10 Jahren haben die Implementierung der endoskopisch submukosalen Dissektion (ESD) sowie die rasche Verbreitung laparoskopischer Magenresektionen (LAG) mit adäquater Lymphadenektomie (LAD) eine zunehmende Rolle in der Behandlung von Magenfrühkarzinomen (EGC) gewonnen.

Fragestellung

Zur Bewertung einer zeitgemäßen chirurgischen Behandlungsstrategie bei Diagnose eines EGC wurden in einem systematischen Review die aktuellen Literatur- und Studiendaten ausgewertet.

Ergebnisse

Für mukosale T1-Karzinome (T1m) innerhalb der gültigen deutschen Leitlinienkriterien stellen endoskopische Resektionen (ER) eine weithin akzeptierte und exzellente Behandlungsoption dar, soweit im Ergebnis eine R0-Situation erzielt wird. Insbesondere für die ESD konnte in diesem Zusammenhang eine R0- und En-bloc-Resektionsrate von jeweils über 90 % erreicht werden. Im Gegensatz zu T1m-Magenkarzinomen liegt das Risiko der Lymphknotenmetastasierung für submukosal infiltrierende Karzinome (T1sm) jedoch ungleich höher (T1m 3 % vs. T1sm>20 %). Aus diesem Grunde ist auch zukünftig für alle nichtkurativen ER sowie jedes T1sm-Karzinom die chirurgische Magenresektion mit adäquater LAD zu empfehlen. In mehr als 6 randomisierten kontrollierten Studien sowie in einer Reihe von Metaanalysen unter Einbeziehung nichtrandomisierter qualitativ hochwertiger Beobachtungsstudien konnte ein signifikanter Vorteil im frühpostoperativen Outcome für die LAG gegenüber offenen Resektionen (OG) nachgewiesen werden. Ebenso war die allgemeine Morbidität gegenüber der OG-Gruppe signifikant geringer. Es bestand weder ein Unterschied in der 30-Tage-Letalität noch im Langzeitüberleben.

Schlussfolgerungen

Innerhalb der Leitlinienkriterien sollte die ESD für T1m-Magenkarzinome die Standardtherapie darstellen. Bei nichtkurativer ESD sowie für alle T1sm-Karzinome wird die chirurgische Magenresektion mit adäquater LAD weiterhin empfohlen. Die Durchführung einer LAG ist technisch sicher durchführbar und bietet im Vergleich mit der OG eine komplikationsärmere und schnellere frühpostoperative Erholung bei gleichwertigem onkologischem Langzeitoutcome.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2018

Der Chirurg 5/2018 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Chirurg 12x pro Jahr für insgesamt 406 € im Inland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 35 €) bzw. 440 € im Ausland (Abonnementpreis 371 € plus Versandkosten 69 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 33,83 € im Inland bzw. 36,67 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inkl. dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Komplikationen stoppen!

Womit Sie rechnen müssen und was bei chirurgischen Komplikationen hilft.

Bildnachweise