Skip to main content
main-content

07.10.2021 | Magenkarzinom | Leitthema

Komplette Response nach neoadjuvanter Therapie beim Magenkarzinom: Implikationen für die Chirurgie

Zeitschrift:
Der Chirurg
Autoren:
Giovanni Capovilla, Caterina Froiio, Hauke Lang, Felix Berlth, Prof. Dr. med. Peter Philipp Grimminger
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. T. Germer, Würzburg
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Zusammenfassung

Hintergrund

Die perioperative oder neoadjuvante Therapie ist in Europa die tragende Säule der Behandlung des lokal fortgeschrittenen Magenkarzinoms, jedoch fehlen Daten für eine mögliche Anpassung der chirurgischen Strategie in Abhängigkeit des Ansprechens auf die präoperative Behandlung.

Methoden

Dieses Review erfolgte auf Basis einer Recherche der relevanten aktuellen wissenschaftlichen Literatur zur neoadjuvanten oder perioperativen Behandlung des Adenokarzinoms des Magens und Implikation des Tumoransprechens auf die nachfolgende chirurgische Behandlung.

Ergebnisse

Die aktuellen randomisierten Studien zeigen einen Überlebensvorteil nach perioperativer bzw. neoadjuvanter Behandlung des Magenkarzinoms. Aufgrund des unterschiedlichen Ansprechens auf den präoperativ verabreichten Teil der Therapie, inklusive „complete response“, liegt es nahe, einen individuellen chirurgischen Ansatz zu entwickeln. Allerdings ist die Aussagekraft der Ergebnisse aufgrund der unterschiedlichen Qualität der chirurgischen Resektion in diesen Studien begrenzt und die Ansprechrate auf die präoperative Behandlung limitiert. Darüber hinaus ist die Zuverlässigkeit des klinischen Restagings nach präoperativer Behandlung ebenfalls eingeschränkt. Auf der anderen Seite gibt es aktuelle Evidenz, die partielle Gastrektomien durch Neubewertung der notwendigen Resektionsabstände mithilfe intraoperativer Schnellschnittmethoden sowie neuartiger Rekonstruktionen auch beim fortgeschrittenen Magenkarzinom unterstützt.

Schlussfolgerung

Die aktuelle Evidenz unterstützt nicht die Umsetzung einer vollständigen Magenerhaltung mit aktiver Nachsorge des Magenkarzinoms. Allerdings könnten zukünftig auch beim lokal fortgeschrittenen Magenkarzinom zunehmend partiell magenerhaltende Operationstechniken zur Anwendung kommen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner*in

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!
Das Angebot gilt nur bis 24.10.2021

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Chirurg 12x pro Jahr für insgesamt 425,00 € im Inland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 461,00 € im Ausland (Abonnementpreis 390,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,42 € im Inland bzw. 38,42 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med Chirurgie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Passend zum Thema

ANZEIGE

Kasuistik: Die Herausforderung Siegelringzellkarzinom

Der Patient mit einem Siegelringzellkarzinom hat trotz ungünstiger Prognose ein außergewöhnlich langes Überleben. Nach Krankheitsprogression in der Erstlinie zeigt der Patient ein Ansprechen auf eine bestimmte Zweitlinientherapie. Erfahren Sie hier, für welche Zweitlinientherapie Prof. Dr. med. Michael Stahl sich entschieden hat!

ANZEIGE

Schnell und häufiger als erwartet: Progress in der Erstlinie des mCRC

Beim metastasierten Kolorektalkarzinom (mCRC) ist ein schneller Progress in der Erstlinie keine Seltenheit. Jeder 4. Patient mit mCRC ist davon betroffen. Erfahren Sie in diesem Video, was die Ursachen für einen schnellen Progress sein können und welche vielversprechende Option für schnell progrediente Patienten in der Zweitlinie zur Verfügung steht. Erfahren Sie hier mehr!

ANZEIGE

GI-Tumore und die Rolle von Angiogenesehemmern

Entdecken Sie mit praxisrelevanten Patientenfällen, kompakten Studieninhalten, informativen Experteninterviews und weiteren spannenden Inhalte, wie Sie den vielseitigen Herausforderungen bei GI-Tumoren begegnen können. Hier erfahren Sie mehr!

Bildnachweise