Skip to main content
Erschienen in: Knie Journal 4/2022

27.09.2022 | Magnetresonanztomografie | Klinischer Schnappschuss

Sporttraumatologie: Kniegelenksluxation Typ 4 CN nach Schenck

verfasst von: Jonas Pawelke, Dr. med. Gero Knapp

Erschienen in: Knie Journal | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Ein 33-jähriger Patient mit Luxation des Kniegelenks im Rahmen eines Sportunfalls (Abb.  1a, b). Ex domo erfolgten die Reposition und anschließende Notfallzuweisung in unser Haus. Bei hochgradigem Verdacht auf eine Verletzung der A. poplitea erfolgte die entsprechende Diagnostik mit umgehender Bypassoperation (Abb.  1c). Im Anschluss zeigte die MRT-Diagnostik eine Schenck-4-CN-Verletzung mit Ruptur des VKB, femoralem Ausriss des HKB, kompletter Ruptur des LCL, inkompletter Ruptur des MCL sowie einem Muskelbündelriss des M. gastrocnemius (Abb.  2).
Metadaten
Titel
Sporttraumatologie: Kniegelenksluxation Typ 4 CN nach Schenck
verfasst von
Jonas Pawelke
Dr. med. Gero Knapp
Publikationsdatum
27.09.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Knie Journal / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2662-4028
Elektronische ISSN: 2662-4036
DOI
https://doi.org/10.1007/s43205-022-00176-6

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Knie Journal 4/2022 Zur Ausgabe

What’s hot? Wissenschaftlicher Jahresrückblick

Sporttraumatologie

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, DICOM-Daten, Videos und Abbildungen. » Jetzt entdecken

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Orthopädie und Unfallchirurgie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.