Skip to main content
main-content

29.06.2020 | Makuladegeneration | Originalien | Ausgabe 2/2021

Der Ophthalmologe 2/2021

Einfluss der CNV-Gefäßmorphologie bei exsudativer altersabhängiger Makuladegeneration auf die Visusentwicklung und den Anti-VEGF-Therapiebedarf nach 1 Jahr

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe > Ausgabe 2/2021
Autoren:
Henrik Faatz, Marie-Louise Gunnemann, Kai Rothaus, Marius Book, Matthias Gutfleisch, Albrecht Lommatzsch, Daniel Pauleikhoff

Zusammenfassung

Hintergrund

Ziel dieser Pilotstudie war es zu untersuchen, ob es zum Zeitpunkt der Erstdiagnose einer exsudativen altersabhängigen Makuladegeneration (nAMD) bereits gefäßmorphologische Hinweise der CNV gibt, die eine Prognose für die Visusentwicklung und den Therapiebedarf im ersten Jahr ermöglichen.

Methoden

Bei 57 Patienten mit der Erstdiagnose einer nAMD wurde die CNV mittels OCT‑A detektiert und eine automatisierte, quantitative Gefäßanalyse in Bezug auf Fläche, Gesamtgefäßlänge, Flow-Wert und durchschnittliches Gefäßkaliber der CNV durchgeführt. Die Patienten wurden nach 12 Monaten jeweils bezogen auf ihre Visusentwicklung in 2 Gruppen (Visusverlust vs. Visusgewinn) und ihren Anti-VEGF-Therapiebedarf in 2 Gruppen (<7 IVOM vs. ≥7 IVOM) unterteilt.

Ergebnisse

Die Fläche der CNV betrug im Mittel 0,95 mm2 ± 1,07 mm2 (Visusverlust 1,56 mm2 ± 1,54 mm2; Visusgewinn 0,65 mm2 ± 0,53 mm2; p < 0,002/<7 IVOM 1,05 mm2 ± 1,40 mm2; ≥7 IVOM 0,98 mm2 ± 0,94 mm2, p = 0,60). Die Gesamtgefäßlänge der CNV betrug im Mittel 9,84 mm ± 11,35 mm (Visusverlust 16,00 mm ± 16,58 mm; Visusgewinn 6,74 mm ± 5,42 mm; p < 0,003/<7 IVOM 11,21 mm ± 15,10; ≥7 IVOM 9,90 mm ± 9,68 mm; p = 0,68). Der Flow-Wert der CNV betrug im Mittel 0,40 ± 0,06 (Visusverlust 0,37 ± 0,04; Visusgewinn 0,41 ± 0,07; p = 0,004/<7 IVOM 0,42 ± 0,08; ≥7 IVOM 0,38 ± 0,06; p = 0,02). Das durchschnittliche Gefäßkaliber betrug im Mittel 28,86 µm ± 2,93 µm (Visusverlust 28,39 µm ± 2,97 mm; Visusgewinn 29,32 µm ± 3,05 µm; p = 0,24/<7 IVOM 30,26 µm ± 3,49 µm; ≥7 IVOM 28,23 µm ± 2,25 µm; p = 0,02).

Schlussfolgerung

Die Ergebnisse zeigen, dass mittels OCT‑A eine mathematische Quantifizierung der CNV bei nAMD möglich ist. Diese Analyse belegt erneut, dass die Größe der CNV (Fläche und Gesamtgefäßlänge) für die Visusprognose entscheidend ist, aber auch ein größerer Flow-Wert als Zeichen einer differenzierten CNV mit einer besseren Visusprognose verbunden ist. Die Anzahl der notwendigen IVOMs hingegen ist primär von der Komposition der CNV (Flow-Wert und Gefäßkaliber) abhängig. Genauere Bildgebung und größere Untersuchungskohorten könnten ggf. noch weitere relevante Parameter aufzeigen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2021

Der Ophthalmologe 2/2021 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Ophthalmologe 12x pro Jahr für insgesamt 451,00 € im Inland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 491,00 € im Ausland (Abonnementpreis 416,00 € plus Versandkosten 75,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,58 € im Inland bzw. 40,92 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

21.04.2021 | Glaukom | CME | Ausgabe 6/2021

Optische Kohärenztomographie-Angiographie (OCT-A)

Überblick über die Technik und Anwendungsmöglichkeiten in Klinik und Wissenschaft

09.04.2021 | DFP-Fortbildung | Ausgabe 2/2021

Anteriore virale Uveitis

Klinik, diagnostisches Vorgehen und Behandlungsoptionen