Skip to main content
main-content

10.03.2022 | Makuladegeneration | CME-Kurs

Indikationen zur intravitrealen Injektionstherapie mit Anti-VEGF für Makulaerkrankungen – Fehler vermeiden

CME-Punkte: 3

Für: Ärzte

Zertifiziert bis: 11.03.2023

Zertifizierende Institution: Ärztekammer Nordrhein
Dies ist Ihre Lerneinheit   zum Artikel
Zusammenfassung
Lernziele
Zertifizierungsinformationen

Weiterführende Themen

Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen

Aktuelle Kurse aus dieser Zeitschrift

12.05.2022 | Glaukom | CME-Kurs

Sekundäre Offenwinkelglaukome: uveitische Sekundärglaukome, Steroidglaukom, posttraumatische/postoperative Glaukome, tumorbedingte Glaukome und Glaukome im Rahmen eines erhöhten episkleralen Venendrucks

Dieser CME-Beitrag ist der zweite Teil einer Übersichtsarbeit über die im klinischen Alltag am häufigsten anzutreffenden sekundären Offenwinkelglaukome und befasst sich mit den uveitischen Glaukomen, dem Steroidglaukom, posttraumatischen/postoperativen Glaukomen sowie Glaukomen im Rahmen intraokularer Tumoren und bedingt durch einen erhöhten episkleralen Venendruck. Pathophysiologische Mechanismen, das typische klinische Erscheinungsbild und therapeutische Optionen werden diskutiert.

19.04.2022 | Glaukom | CME-Kurs

Sekundäre Offenwinkelglaukome: Pseudoexfoliationsglaukom, Pigmentglaukom und Neovaskularisationsglaukom

Sekundäre Offenwinkelglaukome führen über unterschiedliche Pathomechanismen zu einem Anstieg des Augendrucks. Im ersten Teil des CME-Beitrags werden die häufigsten Formen dargestellt, ihre Pathogenese, klinisches Erscheinungsbild, Diagnostik und Therapie diskutiert.

10.03.2022 | Makuladegeneration | CME-Kurs

Indikationen zur intravitrealen Injektionstherapie mit Anti-VEGF für Makulaerkrankungen – Fehler vermeiden

Die intravitreale operative Medikamenteneingabe (IVOM) wird bei verschiedenen Makulaerkrankungen durchgeführt. Der CME-Kurs hat das Ziel, anhand von Fallbeispielen auf mögliche und typische Fehlinterpretationen bei der Indikation oder Fortsetzung einer IVOM-Therapie mittels Anti-VEGF hinzuweisen und für Differenzialdiagnosen zu sensibilisieren.

13.02.2022 | Erkrankungen der Hornhaut | CME-Kurs

Frühdiagnose des Keratokonus

Der Keratokonus geht morphologisch mit einer zunehmenden Verformung, Verdünnung und Vernarbung der Hornhaut und funktionell mit Refraktionsänderung und Sehverschlechterung einher. Die Notwendigkeit und die vorhandenen Möglichkeiten zur Frühdiagnose des Keratokonus werden im CME-Kurs genauer erörtert.